Ralf Decher und Thorsten Jung trainieren die A1-Junioren der JSG Ottfingen/Wenden/Altenhof

JSG "OWA" geht gut gerüstet in die Saison

Thorsten Jung (l.) und Ralf Decher sind das neue Trainergespann für die A1-Juniorenmannschaft der JSG OWA.

Wenden - Die Jugendspielgemeinschaft Ottfingen/Wenden/Altenhof (OWA) geht gut gerüstet in die kommende Saison. Für die A-Junioren gibt es ein neues Trainergespann.

Ralf Decher, der über einen großen Erfahrungsschatz im Senioren- und Juniorenbereich verfügt, übernimmt die Rolle des hauptverantwortlichen Trainers für die A1-Junioren. Hierbei wird er von Thorsten Jung unterstützt, der ebenfalls im Juniorenbereich Erfahrungen sammeln konnte.

Ralf Decher war zuletzt beim SC Bleche/Germinghausen aktiv und konnte dort die Mannschaft in die Kreisliga B führen. In der Saison 2014/2015 hat er die A-Jugend des VSV Wenden in die Bezirksliga geführt. „Wir sind froh, mit Ralf und Thorsten ein erfahrenes Trainergespann engagieren zu können, um unsere ältesten Jugendspieler optimal auf den Seniorenbereich vorzubereiten“, so Jens Solbach, Sportlicher Leiter der Jugend des FC Altenhof.

Des Weiteren sieht sich die JSG OWA in allen Altersklassen gut gerüstet für die Saison 2020/2021. „Wir wollen den eingeschlagenen Weg der JSG OWA weiterführen und die guten Saisonleistungen der Mannschaften, die sich durch zwei knapp verpasste Aufstiege zeigen, in der kommenden Saison bestätigen. Um auch in den älteren Jahrgängen den Leistungsgedanken voranzutreiben, werden wir in der kommenden Saison in der A- und B-Jugend eine Zusammenarbeit mit der JSG Gerlingen/Möllmicke praktizieren, die aufgrund personeller Engpässe ihre Spieler über Zweitspielrecht in der JSG OWA spielen lassen“, berichtet Marius Gerigk, Jugendleiter desvVSV Wenden, zufrieden.

In der kommenden Saison geht die JSG OWA in den vier Altersklassen D- bis A-Junioren mit acht Mannschaften an den Start gehen, die alle durch erfahrene und engagierte Trainer betreut werden.

„Wir sind froh, mit den meisten unserer bisherigen Trainer auch in der kommenden Saison die gute Zusammenarbeit fortsetzen zu können und hoffen, dass die Saison 2020/2021 im Bereich der Junioren möglichst planmäßig starten kann“, ergänzt SVO-Jugendleiter Bernd Diekmann,. _____________________________________________

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare