Marius Berkenkopf absolviert weitesten Sprung

Pfingstspringen

Marius Berkenkopf gewinnt in seiner Klasse vor Mirko Leber (links) und Johannes Wahle (rechts).

Mehr als 70 Springer nahmen jetzt am Springen um den Warsteiner Pokal auf den Mattenschanzen am Herrloh teil.

Den weitesten Sprung des Tages mit 46,5 Meter machte Marius Berkenkopf vom SK Winterberg. Damit gewann er hauchdünn vor seinen Mannschaftskollegen Mirco Leber, Johannes Wahle, Kevin Stöcker und Philipp Steinhausen die Konkurrenz in der Herrenklasse. In der Jugendklasse siegte Justin Moczarski vor seinen Teamgefährten Robin Homrighausen, Lukas Dollberg und Josef Heimes. Bei den Damen belegte Lena Selbach den 2. Platz.

In der Klasse S14-15 kam Felix Klauke auf Platz 6. Bei den Schülern S12-13 belegte Lennard Kersting den 2. Platz und Jacob Menke Platz 4 von der K 32-Meter-Schanze. Von der Minischanze K 20 starteten die Schüler S10-11. Hier belegten Jolina Moczarski den 2., Paulos Guntermann den 3. und Pascal Jennert den 9. Platz. Die kompletten Ergebnislisten sind im Internet unter www.sk-winterberg.de nachzulesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare