Leichtathleten des LAC-Veltins erreichen Bestleistungen

Qualifikation ist greifbar

Die Leichtathleten des LAC Veltins bei den Westfälischen Meisterschaften in der AK U16 in Kreuztal.

Die Wettkämpfe der in Kreuztal ausgetragenen Westfälischen Leichtathletik-Meisterschaften in der AK U16 verliefen für die acht teilnehmenden Sportler des LAC Veltins Hochsauerland insgesamt sehr erfolgreich.

Bei 13 Starts wurden neun Bestleistungen aufgestellt.

Nach deutlichen Steigerungen über den gesamten Jahresverlauf konnte Niklas Markmann (TV Herdringen) in der AK M15 sich im Weitsprung erneut verbessern und erreichte einen unerwarteten, aber verdienten Vizemeistertitel. Neben dem Weitsprung lief er noch die 80 Meter Hürden in 12,94 Sekunden, verzichtete aber wegen des Weitsprungs hier auf eine Endlaufteilnahme.

Genauso gut schlug sich der zweite Starter des LAC in dieser Disziplin. Jonas Trojan (TSV RW Wenholthausen) musste dabei starke Nerven beweisen. Nach zwei ungültigen Versuchen stand er vor dem Aus. Im dritten Durchgang gelang ihm dann ein gültiger Sprung, mit dem er seine Bestleistung um 21 Zentimeter, auf 5,83 Meter steigerte und am Ende den fünften Rang belegte.

Auch drei Mädchen standen den Auftritten der beiden Jungen nicht nach und erzielten bei jedem ihrer Wettkämpfe eine Bestleistung. Svenja Adam (TV Schmallenberg) ging in der AK W14 über 100 Meter und im Weitsprung an den Start. Nach 13,24 Sekunden im Vorlauf sprintete sie im Endlauf über 100 Meter in 13,33 Sekunden auf den neunten Platz. Im Weitsprung wurde es dann mit 4,87 Meter Rang acht.

Ebenfalls zwei Bestleistungen erreichte Andrea Donner (VfL Fleckenberg) in der AK W15. Die 100 Meter beendete sie nach 13,30 Sekunden, konnte damit den Endlauf aber nicht erreichen. Über 300 Meter lief sie in 43,88 Sekunden auf den achten Platz.

Mit einer weiteren Bestleistung verabschiedete sich Isabel Reimann (TV Neheim) in der gleichen AK wie Andrea aus Kreuztal. Über 800 Meter lief Isabel Reimann (TV Neheim) in 2:31,56 Minuten auf Rang elf.

Staffel auf dem siebten Platz

In der Besetzung Christian Teipel (TuS Oeventrop), Niklas Markmann, Fabian Teipel (TuS Oeventrop) und Jonas Trojan liefen in der 4 mal 100 Meter Staffel in 48,71 Sekunden zum siebten Platz.

Ähnlich gut verkauften sich die Mädchen. In der Besetzung Marie Berghoff (TuS Oeventrop), Svenja Adam, Isabel Reimann und Andrea Donner konnten sie sich bei 25 teilnehmenden Mannschaften mit 51,81 Sekunden den zehnten Platz erkämpfen.

Marie Berghoff erreichte im Hochsprung der AK W14 Platz zehn. In den AK W15 beziehungsweise M15 gingen Evita Thielmann (TV Neheim) und Christian Teipel im Sprintbereich an den Start. Sie konnten nicht an ihre Bestleistungen anknüpfen, sodass es auch nicht zu den Endläufen reichte. Thielmann lief die 80-Meter-Hürden in 14,08 Sekunden, Teipel die 100 Meter in 12,71 Sekunden.

Die guten Ergebnisse bedeuten zugleich, dass mit Andrea Donner (100 Meter, 300 Meter), Niklas Markmann (100 Meter, 80 Meter Hürden, Weitsprung), Jonas Trojan (Weitsprung) und Christian Teipel (100 Meter) bisher fünf Sportler die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften am Sonntag, 14. Juli, in Hagen erreichen konnten. Dazu kommen noch beide Staffeln.

Auch wenn die Trauben dann wesentlich höher hängen, sollte es sich lohnen, das Training bis dahin noch einmal zu forcieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare