Der Vorverkauf für das Skispringen startet

Rabatt für Frühbucher

Auf Autogrammjagd können auch die Fans beim Skispringen vom 31. Januar bis 2. Februar an der Schanze wieder gehen.

Die Willinger Mühlenkopfschanze steht vom 31. Januar bis 2. Februar 2014 wieder im Blickpunkt der Skisprungfans. Die begehrten Tickets gibt es schon ab Freitag, 4. Oktober, im Kartenvorverkauf - ab 9 Uhr kann man die Eintrittskarten an diesem Tag erwerben. Das schnelle Zugreifen lohnt sich: Bis zum 3. Dezember können beim Frühbucher-Rabatt bis zu neun Euro gespart werden

Die Willinger Mühlenkopfschanze steht vom 31. Januar bis 2. Februar wieder im Blickpunkt der Skisprungfans. Die begehrten Tickets gibt es schon ab kommenden Freitag  im Kartenvorverkauf - ab 9 Uhr kann man die Eintrittskarten an diesem Tag erwerben. Das schnelle Zugreifen lohnt sich: Bis zum 3. Dezember können beim Frühbucher-Rabatt bis zu neun Euro gespart werden.

Außerdem kann man dann auch noch den gewünschten Sitzplatz auf den Tribünen oder den Stehplatzblock aussuchen. "Wir haben sogar jetzt schon Vorbestellungen für 2015", weiß Ticket-Managerin Christine Hensel vom Ski-Club Willingen zu berichten: "Es gibt viele Besucher, die Jahr für Jahr wieder genau dieselben Plätze haben möchten und deswegen eben schon früh reservieren." Am begehrtesten, so weiß die Ehefrau des OK-Chefs und Präsidenten Jürgen Hensel, sind die Tickets im Bereich des Exit-Gates, also dort, wo die Springer die Arena an einer Bande entlang verlassen. "Weil man dort ganz nah dran ist, also Auge in Auge mit den Springern wie Ahonen, Freund, Freitag, Wellinger, Schlierenzauer, Ammann oder Bardal", so Hensel. Womit auch schon ein Teil der Favoriten auf der größten Großschanze der Welt genannt ist. Und vielleicht kämpft auch noch einmal Martin Schmitt um einen Platz im Olympia-Team, von dem auch Willings Lokalmatador Stephan Leyhe träumt. Zu den Glanzzeiten von Martin Schmitt und Sven Hannawald hat es am Tag des Verkaufstarts lange Schlangen vor der Geschäftsstelle gegeben, erzählt Hensel. Einen richtigen Hipe also. "Das ist aber mittlerweile nicht mehr der Fall. Die meisten Karten werden online bestellt." Aber das Interesse am Skispringen hat generell wieder angezogen, auch durch die jungen deutschen Springer, die den ÖSV-Adler Beine machen wollen. Ticketwünsche per Postkarte gehen in Willingen ein. "Manche Leute geben sich richtig Mühe und gestalten die Karte - vielleicht ein kleiner Bestechungsversuch", vermutet sie, die gelegentlich auch kleine Beschwerden entgegennehmen muss, aber immer versucht, allen Wünschen gerecht zu werden. Der Neubau des Kampfrichterturm und der Flutlichtanlage liegt voll im Zeitplan und wird pünktlich zum Weltcup Ende Januar fertiggestellt sein. Natürlich erwartet die Zuschauer im Festzelt wieder eine Live-Kapelle. Für alle Besucher ist der Zutritt im Preis der Eintrittskarte enthalten. Genügend Parkmöglichkeiten - sowohl für Autos, Wohnmobile als auch für Busse - stehen in der Nähe der Schanze zur Verfügung. Auch Quartiere in den Hotels und Pensionen in Willingen und der Umgebung sollten schnell reserviert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare