Wendsche Derbys im Altligapokal – Ü32: Runde 3 bis 17. März

Für reichlich Spannung ist gesorgt

+
Thomas Will (l.) und Jens Selter losten im Gasthof Schnütgen in Kirchveischede die kommenden Runden im Altligapokal um den Krombacher-Cup aus.

Kirchveischede/Kreis Olpe. Erwartungsvolle Gesichter schauten am vergangenen Dienstagabend im Gasthof Schnütgen in Kirchveischede auf Thomas Will und Jens Selter.  Das bewährte Team – Staffelleiter und Repräsentant von Sponsor und Namensgeber – loste im Beisein des FLVW-Kreisvorsitzenden Joachim Schlüter die kommenden Runden im Altligakreispokal um den Krombacher-Cup aus. Und die Gäste im Saal wurden nicht enttäuscht.

So kommt es beispielsweise in der Runde 3 des Ü32-Pokals zum Spiel zwischen GW Elben und 2017er-Finalist SpVg Olpe, dessen Sieger dann in Runde 4 zum Gewinner der Partie SV Ottfingen gegen RW Hünsborn (Pokalverteidiger) reisen muss. Thomas Wills Heimatverein muss im Ü40-Viertelfinale bei Seriensieger und Cupverteidiger SV 04 Attendorn „ran“, und in der Runde der letzten Acht des Ü50-Pokals treffen die Wendschen Rivalen Hünsborn und Gerlingen aufeinander.

Der Verband, so Altliga-Staffelleiter Thomas Will habe ihn „etwas in Schwierigkeiten gebracht“ hinsichtlich seiner Terminplanung für 2018: „Die Westfalenmeisterschaft findet recht früh statt, sodass die dritte Runde Ü32 schon bis zum 17. März ausgespielt werden muss. Das ist eine Woche nach dem Hallen-Masters.“ Will hoffte mit leichtem Schmunzeln auf den Lippen, dass „bis dahin die Schneemassen weg sind“.

Bei der Planung für 2018 habe er versucht, alle Ferientermine und wichtigen Veranstaltungen zu berücksichtigen, was bis auf ein Wochenende auch gelungen ist: Am Samstag, 22. Sepember, ist die 1. Ü32-Runde vorgesehen. An diesem Tag wird aber in Grevenbrück Kreisschützenfest gefeiert. „Der Spieltermin wird verlegt“, versprach der Rahrbacher. Rücksicht auf die Fußball-WM nimmt das Ü40-Finale, das am Samstag, 2. Juni, erst um19 Uhr angepfiffen wird.

Wie immer gilt, dass die Orte des Endspiels oder der Endrunde (Ü50) erst nach den Halbfinalspielen kurzfristig festgelegt werden.

Um im Frühjahr 2019 „Luft zu haben“, hat Thomas Will die dritte Runde des Ü32-Pokals 2018/2019 auf den 10. November gelegt und „hofft, dass es vom Wetter her klappt und gespielt werden kann“.

Folgende Paarungen wurden ermittelt:

Ü32 Runde 3/Achtelfinale (bis 17. März 2018)

1. SG Elspe/Oberelspe – RW Ostentrop/Schönholthausen
2. VfR Rüblinghausen – RSV Listertal
3. GW Elben – SpVg Olpe
4. SV Ottfingen – RW Hünsborn (TV)
5. SG Serkenrode/Fretter – SG Drolshagen/Hützemert
6. SG Bonzel/RW Lennestadt – FC Finnentrop
7. SG Bleche/Belmicke – SV Rothemühle
8. FC Möllmicke – SC LWL 05

Ü32 Runde 4/Viertelfinale (bis 21. April) 

1. Sieger Spiel 5 – Sieger Spiel 8
2. Sieger Spiel 4 – Sieger Spiel 3
3. Sieger Spiel 7 – Sieger Spiel 1
4. Sieger Spiel 2 – Sieger Spiel 6

Ü32 Runde 5/Halbfinale (bis 19. Mai) 

1. Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 3
2. Sieger Spiel 4 – Sieger Spiel 2

Ü32 Finale (Samstag, 9. Juni)

Ü40 Runde 3/Viertelfinale (bis 14. April) 

1. SG LOK – SG Drolshagen/Hützemert
2. SG Elspe/Oberelspe – SG Bonzel/RW Lennestadt
3. SG Serkenrode/Fretter – VSV Wenden
4. SV 04 Attendorn (TV) – SV Rahrbachtal

Ü40 Runde 4/Halbfinale (bis 5. Mai) 

1. Sieger Spiel 3 – Sieger Spiel 2
2. Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 4

Ü40 Finale (Samstag, 2. Juni, 19 Uhr)

Ü50 Runde 3 (Viertelfinale/Rückspiel bis 16. Mai)

1. TuS Rhode – VSV Wenden
2. SV Rahrbachtal – SG Elspe/Oberelspe
3. SG Serkenrode/Kückelheim-Salwey – SV Ottfingen (TV)
4. RW Hünsborn – FSV Gerlingen

Ü50 Endrunde (30. Mai/Mittwoch vor Fronleichnam)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare