Vier Athleten am Start

LAC reist zu Westfälischen Hallenmeisterschaften in Bielefeld

+
Oliver Ollesch (TSV RW Wenholthausen) hofft vor allem über 200 Meter auf eine gute Platzierung.

Bielefeld/Hochsauerland. Die Westfälischen Hallenmeisterschaften der Leichtathleten in der Altersklasse U20 werden am Sonntag, 28. Januar, in Bielefeld ausgetragen. Für das LAC Veltins Hochsauerland gehen vier Sportler an den Start.

Über 60 und 200 Meter wird Oliver Ollesch (TSV RW Wenholthausen) versuchen, einen der obersten Podestplätze zu erringen. "Auf der Kurzstrecke erreichen die schnellsten Sprinter Zeiten unter 7 Sekunden. Mit seinen 7,08 Sekunden wird er daher kaum in den Kampf um die Plätze 1 bis 3 eingreifen können", berichtet LAC-Pressesprecher Michael Küsgen. Anders sieht es über 200 Meter aus: Hier hat Ollesch mit 22,17 Sekunden die zweitbeste Zeit stehen, sodass es ein spannendes Rennen geben dürfte. 

In ähnliche Bereiche kann auch Marie Berghoff (TuS Oeventrop) vorstoßen, wobei bei ihr die Vorhersagen auf Grund der eingeschränkten Möglichkeiten des Techniktrainings begrenzt sind. So sind bei ihren drei Starts in den Sprungdisziplinen Platzierungen im Bereich von Rang 1 bis 8 möglich. Die größten Chancen unter die drei Erstplatzierten zu kommen, bestehen im Drei- und Hochsprung, wenn sie an ihr Bestleistungsniveau anknüpfen kann. 

Noah Kunisch (SSV Meschede) hat im Kugelstoßen unter anderem zwei Sportler als Konkurrenten, die mit Weiten über 16 Metern zur deutschen Spitze gehören und gut zwei Meter über seiner Bestleistung von 14,48 Metern liegen. So geht es für ihn in den Kampf um die dritte Position und einen Angriff auf die 15-Meter-Marke. 

Über 1500 Meter wird Sarah Schäperklaus (TV Neheim) an die Startlinie gehen. Ihre Konkurrentinnen weisen doch deutlich schnellere Zeiten auf, sodass Sarah vor allem versuchen wird, ihre Bestzeit von 5:22,99 Minuten zu steigern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare