Entscheidung gegen LOK im Elfmeterschießen

JSG RHID-F im Kreispokalfinale

Die JSG RHID-F um Kapitän Paul Krengel (r.) entschied die von Schiedsrichter Wolfgang Lemme geleitete Halbfinalpartie im B-Jugend-Kreispokal gegen Emre Ünver und die JSG LOK im Elfmeterschießen für sich.

Kreis Olpe – Die B-Jugend der Jugendspielgemeinschaft Rüblinghausen/Hillmicke/Iseringhausen/Dahl-Friedrichsthal erreichte durch einen Sieg im Elfmeterschießen am heimischen Birkendrust gegen die Jugendspielgemeinschaft Lütringhausen/Oberveischede/Kleusheim das Finale des Olper Kreispokals. Der Titelverteidiger schaffte somit zum dritten Mal hintereinander den Einzug ins Pokalfinale.

Der Bezirksligist tat sich schwer gegen den bisher ungeschlagenen Kreisligisten JSG Lütringhausen/Oberveischede/Kleusheim. Beide Teams konnten während des gesamten Spiels die Nervosität aufgrund der Wichtigkeit des Derbys nicht ablegen. Den größten Aufreger gab es Mitte der ersten Halbzeit. Vor dem vermeintlichen Führungstreffer des Gastes war der Ball knapp im Seitenaus. Erst nach dem erzielten Treffer erkannte Schiedsrichter Wolfgang Lemme die Aussituation sowie das Fahnenzeichen und entschied entsprechend auf Einwurf. 

Im weiteren Spielverlauf waren große Chancen Mangelware. Erst gegen Ende des Spiels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunächst hatte Peter Feldmann von der JSG LOK das Siegtor auf dem Fuß, verzog aber fünf Meter vor dem Tor. In der letzten Spielminute umkurvte Michel Franz Schneider von der JSG RHID-F den Torwart, schaffte es aber nicht, den Ball aus spitzem Winkel im Netz unter zu bekommen. 

Somit musste das Entscheidungsschießen herhalten, welches die JSG RHID-F nach dem insgesamt 16. Schützen mit 8:7 für sich entscheiden konnte. Im Finale wartet nun die JSG Ottfingen/Wenden/Altenhof, welche sich mit 5:2 gegen die JSG Drolshagen/Olpe/Rhode durchsetzen konnte. Das Finale findet am Samstag, 23. November, um 16 Uhr in Gerlingen statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare