Mehrjährige Landes- und Bezirksligaerfahrung

Ronny Stosik übernimmt FSV Helden

Ronny Stosik (l.) und Martin Körper, 1. Vorsitzender des FSV Helden, freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Helden - Ronny Stosik wird zur neuen Saison Trainer des FSV Helden. Er folgt damit auf Constantin Pantel, der das Traineramt zu Beginn der Rückrunde interimsweise vom zurückgetretenen Alexander Rotthoff übernommen hatte.

Der 32-jährige Stosik lebt in Attendorn und kommt vom FC Kirchhundem an die Heldener Schulstraße. Beim FCK ist er in der aktuell unterbrochenen Saison als spielender Co-Trainer aktiv und stand zuvor bereits als Spieler auf dem Platz. Außerdem kann er auf mehrjährige Landes- und Bezirksligaerfahrung beim SV 04 Attendorn und bei RW Lennestadt-Grevenbrück zurückschauen. Nun wird Stosik, der im letzten Jahr die C-Lizenz erworben hat, das erste Mal allein als Trainer für eine Mannschaft verantwortlich sein.

Der FSV Helden freut sich, dass Ronny Stosik als Trainer gewonnen werden konnte und ist sich sicher, dass er die Mannschaft weiterentwickeln und auch auf dem Platz die junge Mannschaft führen wird, sodass in der kommenden Saison wieder erfolgreicherer Fußball in der FSV-Arena gespielt wird.

Gleichzeitig bedankt sich der Verein bei Constantin Pantel, dass dieser im Februar in einer schwierigen Situation die Verantwortung für die erste Mannschaft übernommen hatte, auch wenn dies aufgrund der Coronakrise anders verlaufen ist als geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare