Fünf Neuzugänge zieht es an den Birkendrust

VfR Rüblinghausen treibt Planungen für kommende Spielzeit weiter voran

+
Der Kader der 1. Mannschaft des VfR Rüblinghausen, hier nach dem Stadtpokalsieg in Oberveischede, bekommt fünf Neuzugänge.

Rüblinghausen - Nachdem der VfR Rüblinghausen mit der Verpflichtung von Sebastian Wasem auf der Cheftrainer-Position zu Jahresbeginn die Weichen für die Zukunft gestellt hat, konnte in den letzten Monaten auch die Kaderplanung für die kommende Spielzeit vorangetrieben werden.

Hierbei verfolgt der VfR Rüblinghausen, wie bereits in den letzten Jahren, den Ansatz, Jugendspieler aus dem erfolgreichen A-Jugendbereich an den Verein zu binden und ihnen für Ihre fußballerische Zukunft zielführende Perspektiven zu bieten. 

Insgesamt werden in der kommenden Saison acht A-Jugendliche in den Seniorenbereich eingebaut. Jannick Arens, Ole Dirlenbach, Jonas Kalisch, Moritz Melcher und Lennard Stracke wurden bereits in den ersten Monaten des laufenden Jahres in den Trainingsbetrieb der 1. Mannschaft eingebunden und werden in den Bezirksligakader eingebaut. Tom Ackerschott und Hendrik Harnischmacher werden berufs- und studienbedingt die 2. Mannschaft unterstützen. Kevin Spörl befindet sich nach einer langwierigen Verletzung wieder im Aufbautraining. „Ich freue mich, dass die A-Jugendlichen den eingeschlagenen Weg gemeinsam mit dem VfR gehen wollen. Ich bin von dem Leistungspotential überzeugt und bin gespannt wie Sie sich in der aktuellen Mannschaft integrieren“, so der künftige Sportliche Leiter Steffen Willmes.

Punktuelle Verstärkung

Zusätzlich zu dem eigenen Nachwuchs wird der Kader des Bezirksligisten durch fünf neue Spieler ergänzt. Tino Crico, der die VfR-Familie bereits aus seiner Jugendzeit kennt, wechselt vom direkten Nachbarn Spvg. Iseringhausen. „Mit Tino bekommen wir einen Spieler, der den VfR bereits aus seiner Jugend kennt und sich der Herausforderung Bezirksliga stellen möchte. Diese Möglichkeit möchten wir ihm geben und freuen uns auf einen motivierten Spieler“, äußert sich Steffen Willmes. 

Der 26-jährige Dennis Schürholz, der aus einer beruflichen Weiterbildungszeit kommt, hat bereits im Trainingsbetrieb der 1. Mannschaft mitgewirkt und kann auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden. Seine bisherige Seniorenzeit hat er beim SC Drolshagen verbracht. 

Für den Offensivbereich konnten Amin Aloui, Samir Selimanjin und Timo Dreisbach gewonnen werden. Amin Aloui hatte bereits vor den Beschränkungen durch die Corona-Pandemie im Trainingsbetrieb mitgewirkt und sich für einen Verbleib in der kommenden Saison entschieden. "Mit ihm erhalten wir einen Mittelfeldspieler, der in den vergangenen zwei Spielzeiten für den FC Altenhof aufgelaufen ist und auf mehreren Mittelfeldpositionen eingesetzt werden kann", so Willmes. 

Verstärkung im Offensivbereich

Als weiteren Neuzugang für die Offensive konnte Samir Selimanjin von RW Lennestadt für das Konzept des VfR Rüblinghausen begeistert werden. Der großgewachsene Stürmer hat seinen Torinstinkt in den vergangenen Spielzeiten in der Kreisliga A unter Beweis gestellt. 84 Tore konnte er in 93 Begegnungen verbuchen. „Bereits in der Vergangenheit ist der Kontakt zwischen dem VfR und Samir entstanden. Wir sind sehr froh, dass er sich dazu entschieden hat den VfR Rüblinghausen ab der kommenden Saison zu unterstützen. Mit seiner Spielweise erweitert er unsere Möglichkeiten und bietet neue Varianten für unser Offensivspiel“, teilt Steffen Willmes mit. 

Als letzter Spieler aus dem Quintett stößt Timo Dreisbach von Fortuna Freudenberg zum VfR. „Nach dem gescheiterten Wechsel in der vergangenen Saison können wir Timo in der kommenden Saison am Birkendrust begrüßen. Wir haben mit Timo gute Gespräche geführt und freuen uns, dass wir jetzt in der kommenden Saison etwas verspätet zusammenkommen. Durch seine höherklassige Erfahrung bei den Vereinen Sportfreunde Siegen und TuS Erndtebrück und der Bezirksligaerfahrung bei Fortuna Freudenberg und TSV Weisstal wird er uns neue Impulse geben“, führt Steffen Willmes an. 

Zusätzlich befinden sich Jonas Quast und Thomas Burghaus nach schweren Kreuzbandverletzungen im Aufbautraining und werden wieder langsam an den Fußballalltag herangeführt. 

Der künftige Trainer Sebastian Wasem freut sich auf den Start der Saison.

Der künftige Trainer Sebastian Wasem freut sich auf den Start: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Jungs und habe in den Gesprächen vorab bereits mitnehmen können, dass die Jungs große Lust auf ihre neue Aufgabe beim VfR haben. Ich bin der Meinung, dass wir für die nächste Saison mit einer Mischung aus jungen, aber auch etwas erfahreneren Spielern gut aufgestellt sind.“ 

Mit dem Trainer der 2. Mannschaft Michael Burghaus, dem A-Jugendtrainerteam Luca Cordes und Evgenij German sowie dem neuen Torwarttrainer Sascha Hoffmann geht der VfR Rüblinghausen ab der kommenden Saison mit einem neu formierten Team die zukünftigen sportlichen Aufgaben an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare