Elf Talente im Kader

Vor dem Saisonstart: Team Sauerland NRW will in die Top 3 der Rad-Bundesliga

+
Mit der Teampräsentation in Sundern startete das Team Sauerland NRW offiziell in die Saison.

Sundern/Hochsauerland - Mit elf jungen Talenten ist das Team Sauerland NRW jetzt offiziell in seine vierte Radsportsaison gestartet. Vor rund 200 Gästen im Kommunikationszentrum "Orange World" des Hauptsponsors SKS in Sundern präsentierte die Mannschaft ihren aktuellen Bundesliga-Kader und das Rennprogramm, das in Kürze mit der Rhodos-Rundfahrt Fahrt aufnimmt.

"Wir als Hauptsponsor sind total begeistert und voll dabei", so SKS-Geschäftsführer Michael Beste anlässlich der Präsentation. "SKS GERMANY, die Fahrradbranche und das Sauerland passen wunderbar zusammen. Wir können uns keine bessere Kombi vorstellen und möchten die erfolgreiche Zusammenarbeit noch viele weitere Jahre aufrechterhalten und ausbauen."

Auch in der neuen Saison setzen die Teamverantwortlichen um Jörg Scherf, Heiko Volkert, Wolfgang Oschwald und Sven Schrankel wieder auf bewährte Formationen: So gibt es mit Lars Kulbe (18) aus Bielefeld und dem ehemaligen Bahnweltmeister Lucas Liss aus Unna nur zwei Neuzugänge im Team Sauerland, die die bereits eingespielten Youngster des Vorjahres verstärken werden.

Berechtigte Hoffnung setzt das Team dabei auf die Durchstarter des vergangenen Jahres: Mit Johannes Hodapp, Per Münstermann und Michael Giesselmann führen die drei Erstplatzierten der Bundesliga-Nachwuchswertung 2018 den Kader an. Große Ambitionen verfolgt das Team Sauerland auch mit Jon Knolle, der trotz einiger schwerer Stürze mehrfach sein Talent beweisen konnte. Nicht fehlen dürfen auch wieder die Sauerländer Eigengewächse, die Zwillinge Louis und Joann Leinau aus Arnsberg, die sich in den ersten drei Jahren als zuverlässiges Gespann erwiesen haben – unter anderem Louis Leinaus mit seiner guten Form während der Deutschland Tour im Weltklassefeld der WorldTour-Fahrer.

"Sauerland-Rundfahrt" als Saisonhöhepunkt

Nach dem sechsten Platz in der Rad-Bundesliga 2018 peilt das Team in diesem Jahr eine Top-3-Platzierung an. Die Grundlagen hierzu sind mit dem Saisonstart bei der Mallorca-Rundfahrt und dem anschließenden Trainingslager Ende Januar bereits gelegt. Am 7. April startet die Bundesligasaison beim Eifelklassiker "Rund um Düren". "Wir setzen auch in dieser Saison wieder auf aktive Fahrweise, Siege und Platzierungen", gibt Teammanager Jörg Scherf die Devise aus. Auch mit Blick auf die Deutschland Tour, wo das Team wieder alles daransetzt, eine der begehrten Wild-Cards zu holen. Im Rennkalender der neuen Saison stehen zudem die Tour of Japan, Rund um Köln, der Münsterland Giro, Frankfurt und viele weitere internationale Rennen.

Höhepunkt für die Profis ist das Bundesliga-Finale bei der "Sauerland-Rundfahrt durch Südwestfalen": Diese führt am 23. September wieder als Heimspiel von Neheim nach Winterberg und verspricht mit der Hirschberger Wand in Warstein und neuer Zielankunft auf dem Kahlen Asten für jede Menge Spannung und Höhenmeter.

Neben den jungen Talenten ist in diesem Jahr weiterhin das Jedermann-Team in SKS-Farben unterwegs. Dass diese Zusammenstellung funktioniert, zeigt der Zuwachs in den Hobbyreihen. Mit Ramona Plett, Thomas Steffen und Rafael Hennes verdoppelt sich diese beliebte Sparte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare