Krönung eines erfolgreichen Jahres

Sarah Lehne aus Arnsberg ist zweifache Deutsche Taekwon-Do-Meisterin

Taekwon-Do-Kämpferin Sarah Lehne (m.) holte bei den Deutschen Meisterschaften in Lünen zwei Goldmedaillen.

Arnsberg/Lünen. Die 24-jährige Masterstudentin Sarah Lehne gewann bei der 51. ITF-D Taekwon-Do Meisterschaft in Lünen zwei Goldmedaillen. In den Disziplinen Einzel-Tul (1. Dan) und Einzel-Kampf der Damen bis 56 Kilogramm entschied die Arnsbergerin die Finals jeweils für sich und wurde zweifache Deutsche Meisterin.

Sarah Lehne krönt damit zum Ende der Saison für sich ein sportlich sehr erfolgreiches Jahr mit einer Europameisterschaft in Sofia im April und der Weltmeisterschaft in Dublin. 

Bevor die Wettkämpfe in Lünen begannen, wurde die 24-Jährige für ihre besonderen Leistungen bei der Europameisterschaft in Sofia von den Bundestrainern Harry Vones und Brahim Triqui sowie vom Großmeister Kim-Lan Ung (2. Vorsitzender des ITF-D und Mitglied des Technischen Komitees des ITF-Weltverbandes) besonders geehrt. 

Sarah Lehne wurde in Sofia Vizeeuropameisterin in der Kategorie Tul 1. Dan, Europameisterin mit dem Damenteam im Mannschaftsformenlauf (Team-Tul), Vizeeuropameisterin in der Einzeldisziplin Kampf der Frauen bis 56 Kilogramm und erreichte den dritten Platz mit dem Damen-Team im Mannschaftskampf. 

Den nächsten Wettkampf bestreitet die Arnsbergerin am heutigen Samstag, 25. November, bei der Deutschen Meisterschaft im Leichtkontakt auf der „Wako Pro Gala“ in Lünen über fünf Runden. Gegnerin ist Nadine Kürten in der Kampfklasse bis 55 Kilogramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare