Start am 10. Mai in Allendorf

3. "Sauerland Trailrun-Challenge" vereint acht Lauf-Events

+
Die Siegerehrung der Männer. „Sauerland Trailrun-Kings“ wurden Andreas Feldmann und Ulrich Thiele, rechts Peter Schneider.

Altenhundem/Kreis Olpe. Als Peter Schneider, Inhaber von Sport Schneider in Altenhundem und selbst begeisterter Trailrunner, vor knapp vier Jahren die Idee hatte, die wichtigsten Geländeläufe des Sauerlandes unter einem Label zu vereinen, lief er bei den Veranstaltern offene Türen ein. In diesem Jahr stehen bei der dritten Auflage der „Sauerland Trailrun-Challenge“ erneut acht Top-Events auf dem Terminkalender.

Noch eine Laufserie? Ja, aber was für eine. 2016 rief Peter Schneider, Inhaber von Sport Schneider aus Altenhundem, die „Sauerland-Trailrun-Challenge“ ins Leben. In diesem Jahr gibt es erneut acht Veranstaltungen, die unter diesem Label zusammengefasst wurden.

Los geht es am Donnerstag, 10. Mai, in Allendorf mit dem „Himmelfahrtslauf“, es folgen der „Hollenmarsch“ in Bödefeld (26. Mai), der „Biggesee-Marathon“ in Attendorn (23. Juni), der „Hohe-Bracht-Berglauf“ in Bilstein 1. September), der „P-Weg“ in Plettenberg (8. September), der „Herbstwaldlauf“ in Fretter (22. September), der „Rhein-Weser-Panoramalauf“ in Oberhundem (14. Oktober) und als krönender Abschluss mit Ehrung der Gesamtsieger der „Rothaarsteig-Marathon“ in Fleckenberg (20. Oktober). Andreas Feldmann und Ulrich Thiele teilten sich im vergangenen Jahr den 1. Platz bei den Männern, Sonja Gabriel gewann bei den Frauen, Carmen Otto (Sport Schneider Trail-Team Altenhundem) wurde Zweite.

"Kein Lauf wieder der andere"

Initiator Peter Schneider zog eine positive Bilanz für 2017 und richtet den Blick nach vorn: „Den Reiz oder auch die Highlights dieser Laufserie versteht man, wenn man sich die Haupterkennungsmerkmale der verschiedenen Läufe anschaut. Da ist keiner wie der andere, obwohl alle in der gleichen Region stattfinden. Jeder Lauf hat seinen besonderen Charme. Die wohl schönsten Läufe im Sauerland, zusammengefasst in einer Challenge - das hat sich als Erfolg herausgestellt.“ 

Jeder habe eine Gewinnchance, da es einerseits Punkte für die Erfolge in der jeweiligen Altersklasse, andererseits Treuepunkte für die Teilnahmen gebe. "Neben Ruhm und Ehre gibt es etwa 950 Euro in bar und Gutscheine für Laufschuhe sowie andere Artikel und natürlich das streng limitierte Sauerland-Trailrun-Challenge-Leadershirt“, berichtet Schneider.

Zurückgelegt werden können Strecken zwischen 5 und 101 Kilometern, wobei eine Halbmarathondistanz zum Pflichtprogramm für die Wertung gehört. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.sauerland-trailrun-challenge.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare