„Familie“ SG Wenden feiert 40-jähriges Bestehen in KAS-Sporthalle

Sportgemeinschaft hebt ihre Gründer bei Fest besonders heraus

wenden konrad-adenauer-schulzentrum sporthalle 40 jahr feier sg wenden
+
Der SG-Vorsitzende Holger Keller (r.) überreichte den Gründungsmitgliedern (v.l.) Jonas Koch, Marlies Verbücheln, Renate Grafe und Marth Jung bei der Feier kleine Geschenke.

Wenden. Etwa 200 Mitglieder fanden sich in der Sporthalle der Konrad-Adenauer-Schule in Wenden ein, um den 40. Geburtstag der SG Wenden zu feiern. Einleitend präsentierten die SG-Turnerinnen turnerisch-tänzerische Elemente mit Musik. Nach begrüßenden und dankenden Worten des Vorsitzenden Holger Keller gab es in der Halle  sportliche Aktivitäten.

Kleine Gruppenwettkämpfe und Staffetten wie Pendelstaffel, Tauziehen, Mattenrutschen u.v.m.  fanden regen Zuspruch bei Kindern und Erwachsenen. Zudem gab es  für jeden die Möglichkeit, interessante Sportgeräte (SlashPipe) und  Stationen auszuprobieren. 

„Es ist zwar kein echtes Jubiläum, doch die Mitglieder haben in der Jahreshauptversammlung den Wunsch nach Feier geäußert. Zudem gibt es noch Gründungsmitglieder, die aktiv am Vereinsleben teilnehmen“, so der Vorsitzende Holger Keller. Und Gründer waren mit Renate Grafe, Hildegard Remm, Helmut Stracke, Marlies Verbücheln, Martha Jung und Franz-Josef Koch, der Einladung gefolgt. 

Nicht nur der Sport wurde am Ehrentag der SG Wenden gelebt, sondern auch das gemütliche Beisammensein mit zahlreichen Gesprächen über den Sport, das Vereinsleben, das Ehrenamt, vergangene Zeiten und vieles mehr. Alte Fotos, alte Zeitungsartikel und Filmmaterial zauberte so manches Grinsen auf die Gesichter. 

Peter Vogelsang und Lambert Stoll überbrachten die Glückwünsche der Gemeinde Wenden sowie des Gemeindesportverbandes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare