TSV-Reserve und SW Andreasberg holen die Pokale

Siege erst nach Elfmeterschießen

Die Kicker aus Andreasberg mit Trainer Klaus Schönhütl gingen als Sieger vom Platz.

Bei hervorragendem Fußballwetter kamen die „Sportfreunde“ des TuS Gevelinghausen und Gäste am vergangenen Wochenende voll auf ihre Kosten. Zum Sportfest waren 16 Mannschaften erschienen.

Der TSV Bigge-Olsberg gewann am Samstag mit der zweiten Mannschaft das Pokalspiel der B-Liga mit einem 5:4 nach Elfmeterschießen, nachdem das Spiel nach regulärer Spielzeit noch 0:0 stand. Ebenfalls ins Elfmeterschießen auf Grund eines Gleichstands mit 2:2 gingen beim A-Liga-Turnier SW Andreasberg gegen TuS Antfeld, dabei entschieden die Andreasberger Kicker den Sieg mit einem 11:9 für sich. Die weiteren Ergebnisse am Samstag waren: TuS Altenbüren II – SG Siedlinghausen/Silbach 2:8, TSV Bigge-Olsberg II – FC Remblinghausen II 4:0 sowie zwei Einlagespiele SV Brilon 1 – SC Neheim 3:0 und SV Brilon U19 – U19 BSV Menden 1:1. Für das faire Spiel sorgten am ersten Turniertag die Unparteiischen Eckhard Schulz, Mathias Gerlach und Andreas Dinkel. Am Sonntag gingen die Spiele aus: SW Andreasberg – FC Ostwig-Nuttlar 3:2, TuS Antfeld – TuS Velmede-Bestwig 2:1 sowie die beiden Einlagespiele SSV Meschede 1 – TuS Warstein 1 3:0 und TSV Bigge-Olsberg 1 – TuS Sundern 1 1:2. Als Schiedsrichter waren sonntags Poothathamby Gengasathan, Görkem Yildiz und Lennart Hohmann auf dem Platz. Die TuS „Sportfreunde“ Gevelinghausen waren zufrieden mit den guten Besucherzahlen. Geschäftsführer Dirk Böning freute sich über die Teilnahme der Topteams.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare