Offizielle Amtsübergabe zur nächsten Jahreshauptversammlung

Simon Machula wird neuer sportlicher Leiter der SG Finnentrop/Bamenohl

Simon Machula (l.) löst André Ruhrmann als sportlicher Leiter der SG Finnentrop/Bamenohl ab.
+
Simon Machula (l.) löst André Ruhrmann als sportlicher Leiter der SG Finnentrop/Bamenohl ab.

Nachdem die SG Finnentrop/Bamenohl in den Kaderplanungen zur neuen Saison bereits weit fortgeschritten ist, werden auch im Vorstand die Weichen für die Zukunft gestellt. So freut sich der Verein mitteilen zu können, dass Simon Machula die Funktion des sportlichen Leiters von André Ruhrmann übernehmen wird. Die offizielle Amtsübergabe soll zur nächsten Jahreshauptversammlung erfolgen, wobei die operative Übergabezeit spätestens zur neuen Saison abgeschlossen sein soll.

Bamenohl - Diese personelle Veränderung konnte vom SG-Vorstand von langer Hand geplant werden. So hat der scheidende sportliche Leiter André Ruhrmann seine Vorstandskollegen bereits im Frühherbst des vergangenen Jahres informiert, seine zur nächsten Jahreshauptversammlung turnusmäßig endende Vorstandstätigkeit aus familiären Gründen nicht verlängern zu wollen.

In der Zwischenzeit wurden unzählige Telefonate und Konsolidierungsgespräche geführt, mit dem Ziel, auf dieser strategisch wichtigen Position die bestmögliche Nachfolge und einen nahtlosen Übergang sicherstellen zu können. Mit Simon Machula bleibt die SG nun auch im Vorstand seiner Linie treu und setzt auf ein Eigengewächs mit viel Potenzial.

Der 28-jährige Weringhauser ist bereits seit über 20 Jahren Mitglied der SG und aktuell noch Spieler der zweiten Mannschaft. Machula durchlief alle Jugendmannschaften und war darüber hinaus sieben Jahre als Jugendtrainer aktiv. Als Seniorenspieler sammelte Machula neben der SG auch Erfahrungen beim FC Cobbenrode und TuS Lenhausen, wodurch er bei künftigen Entscheidungen verschiedene Blickwinkel mitbringt. In der jüngeren Vergangenheit absolvierte Machula erfolgreich die Trainer-B-Lizenz, um sich für die Zeit nach dem aktiven Fußball aufzustellen.

Simon Machula ist seit zwei Jahren als Beisitzer im Sport-Ressort der SG aktiv, wo er bereits in Entscheidungen eingebunden wurde und so umfangreiche Einblicke in seinen zukünftigen Verantwortungsbereich als Leiter des Ressorts erhalten hat. So war und ist Machula vollumfänglich in die Kaderplanungen und Spielergespräche zur Saison 21/22 involviert, sodass auch den Spielern und Trainern diese Entscheidung bereits frühzeitig kommuniziert wurde.

Der scheidende sportliche Leiter André Ruhrmann, der das Amt nach seiner aktiven Zeit als Fußballer im Sommer 2018 von seinem Vorgänger Fabian Schmidt übernommen hat, bleibt dem Verein weiterhin in der Funktion des Teammanagers und Teamentwicklers erhalten. Ruhrmann ist indes froh, dass Machula für seine Nachfolge gewonnen werden konnte: „Simon ist ein absoluter Macher. Er hat bereits viele Jahre an der Basis des Vereins mitgearbeitet und mitgestaltet und weiß, worauf es ankommt. Mit seiner Strukturiertheit und Fußball-Fachkompetenz bringt er wesentliche Eigenschaften mit um die sportlichen Geschicke in einem Verein mit drei Seniorenmannschaften mitsamt Trainer- und Betreuerstab leiten zu können. Ich wünsche Simon ein glückliches Händchen und die nötige Weitsicht bei seinen Entscheidungen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare