Starkes Zeichen

„Nein zu Hass und Rassismus“: Skiclub Oberhundem bekennt Farbe

Der Skiclub Oberhundem unterstützt die Initiative #PinkgegenRassismus.
+
Der Skiclub Oberhundem unterstützt die Initiative #PinkgegenRassismus.

Der Skiclub Oberhundem bekennt Farbe und unterstützt die Initiative #PinkgegenRassismus, die 2020 ins Leben gerufen wurde und in diesem Jahr von sieben verschiedenen Stadt- und Kreissportbünden aus Nordrhein-Westfalen gefördert und umgesetzt wird. 

Oberhundem - „Als anerkannter Stützpunktverein ‚Integration durch Sport‘ ist es uns ein besonderes Anliegen, hier auf vielfältige Weise mitzuwirken“, so Petra Weschollek, Trainerin der Kinder und Jugend im SCO. Auch die angehenden Sporthelferinnen des SC Oberhundem positionieren sich ganz klar für Vielfalt, Offenheit und Toleranz und sagen NEIN zu Hass und Rassismus. „Hier im Skiclub sind alle davon überzeugt, dass Sport im Verein eine unschätzbare Chance bietet, sich auf Augenhöhe zu begegnen und im gemeinsamen Tun zusammenzuwachsen. Dort, wo der Sport im Vordergrund steht, haben Anfeindungen keinen Platz.“

Als erste Aktion wurde mit viel Spaß und Engagement ein Film gedreht, in dem vor allem die Kinder- und Jugendabteilung Ski Inline vollen Einsatz zeigte. Auf kindgerechte Art und Weise hatten sich die Eltern mit ihren Kindern zuvor mit dem Thema auseinandergesetzt. Die Jugendlichen hatten in einem Video-Meeting aktiv diskutiert. So war es nicht verwunderlich, dass selbst die Jüngste ein klares Statement lieferte: „Man darf niemanden ausgrenzen.“ (Hermine R., 5 Jahre).

Ebenfalls ließ es sich Melina Schöttes, Langlauf-Spezialistin und Aushängeschild des Skiclubs, nicht nehmen bei diesem Projekt mitzuwirken. Sie zeigte eine sportliche Einlage auf den Skirollern und berichtete von ihren positiven Begegnungen mit Sportlerinnen und Sportlern aus aller Welt, die sie bei den internationalen Wettbewerben kennen und schätzen lernt. Die Athletin äußerte sich wie folgt zum Thema: „Ich bin froh und dankbar, dass mir in meinem Sport noch kein Rassismus begegnet ist. Wir verstehen uns alle gut, egal wer woher kommt oder wer welche Sprache spricht. Der Langlauf verbindet uns. Ich finde diese Aktion klasse, wünschte aber, dass wir irgendwann darauf verzichten könnten.“

Der fertige Film wird auf YouTube zu sehen und auf der Homepage des Skiclub Oberhundem verlinkt sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare