Schallow erwartet "hohe Hürde"

RC Sorpesee reist zum ersten Auswärtsspiel des Jahres zum TV Cloppenburg

+
Ein Sieges-Tänzchen wollen die RCS-Volleyballerinnen auch nach dem Spiel beim TV Cloppenburg aufs Parkett legen.

Sundern/Cloppenburg. Für die Volleyballerinnen des RC Sorpesee steht am Sonntag das erste Auswärtsspiel des Jahres an. Die Mannschaft von Trainer Julian Schallow reist zum TV Cloppenburg - und muss dort nach Angaben des Coaches "eine hohe Hürde" nehmen.

Bereits um 9.30 Uhr treffen die Spielerinnen und Fans des RC Sorpesee in Langscheid zusammen, um gemeinsam die lange Auswärtstour zum TV Cloppenburg zu starten. Für beide Teams verlief der Auftakt ins Volleyballjahr sehr unterschiedlich, sodass sich das junge Team von der Sorpe ganz plötzlich auch beim Gründungsmitglied der Dritten Liga West in der Favoritenrolle wiederfindet. 

Der TVC erhielt nach den starken Leistungen im Anschluss an das umkämpfte 2:3 in der Hinrunde in Sundern Dämpfer gegen Münster und Hildesheim, die das Team hinter den ASV Senden auf Platz zehn der Tabelle zurückfallen ließen. Für Trainer Julian Schallow sind die jüngsten Ergebnisse der Cloppenburger Volleyballerinnen aber schnell erklärt: "Das Team hatte mit Ausfällen zu kämpfen, das wird im Heimspiel gegen uns ganz anders aussehen." Alles andere als eine eindeutige Partie erwartet das Trainerteam also und weiß zudem um die Problematik der langen Anreise.

RCS hofft auf Unterstützung

Nichtsdestotrotz sind die Gäste aus dem Sauerland im neuen Jahr glänzend aus den Startblöcken gekommen. Beim 3:0 gegen Hildesheim und vor allem beim umkämpften 3:0-Erfolg gegen Lintorf zeigten die RCS-Mädels bereits eine ansprechende Leistung und finden immer besser in den Rhythmus der Rückrunde. So gibt es natürlich schon den Plan, sich auch in Cloppenburg durchzusetzen und die Siegeswelle noch ein klein wenig zu reiten. "Mit der passenden Unterstützung von draußen können wir das schaffen", ist sich RCS-Außen Laura Kemper sicher. 

Tatsächlich sind die Fans der Sauerländerinnen laut Julian Schallow häufig das Zünglein an der Waage bei Spielen "ihrer" Mädels und scheuen auch weite Touren nicht. Um die Auswärtstour zu einem gemeinsamen Event zu machen, hat der RCS einen Reisebus gechartert und startet um 9.30 Uhr von der Freien Schule am See in Langscheid in Richtung Cloppenburg. "Für 15 Euro kann man dabei sein, wenn die Damen vom See versuchen ihre Siegesserie zu wahren", heißt es vom Verein. Anmeldungen zur Tour - solange der Vorrat an freien Plätzen reicht - werden unter finke.franziska@outlook.com entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare