200 Fahrer nahmen am Superkartslalom teil

Spannung auf Parcours

Die Jugendmannschaft des AMC Velmede ging in Bruchhausen an den Start.

Bei der ersten Doppel-Veranstaltung der Veranstaltergemeinschaft der Motorsportclubs aus Velmede und Olsberg gingen rund 200 Fahrer in Bruchhausen an den Start.

Die Jugendlichen kamen aus Westfalen und eine Jugendmannschaft sogar aus Cuxhaven.

Unter den Vereinen und aktiven Fahrern hat sich seit der Premiere im Jahre 2012 eine tolle Gemeinschaft gebildet, Am Vormittag beherrschte noch die Nässe des Vortages den Parcours, aber es wurden im ersten Lauf auf Regenreifen gute Zeiten gefahren. Nachdem der Platz abtrocknete, wurden im zweiten Lauf am Nachmittag hervorragende Zeiten auf Slicks gefahren. Man sah einem spannenden, fairen Wettkampf und auf dem 800 Meter langen Parcours fehlte es nicht im Geringsten an Spannung. In zwei getrennten Tageswertungen wurden die Ergebnisse festgehalten. Der Vorjahres-Westfalenpokal-Sieger in Klasse 1, Kai Marvin Möbius aus Wüsten, dominierte das Feld. Er fuhr in beiden Läufen mit Abstand auf den ersten Platz. In Klasse 2 wechselten laufend die Fahrer die Plätze und erst zum Schluss fuhr Niklas Petermann aus Warendorf auf den ersten Platz. Die Mannschaftswertung gewannen die Jugendlichen aus Wüsten vor Velmede. Tagessieger wurde Tim Horstmann und das schnellste Mädchen war Anna Niebäumer, beide vom MC Wüsten.

Die Jugendlichen vom AMC Velmede belegten folgende Plätze: Klasse 1: Julian Hoppe (5. Platz), Eric Engler, (15. Platz), Klasse 2: Kevin Diehl (3. Platz) und Klasse 3: Marcel Schnabel (2. Platz).

Die weiteren Vorläufe der Region West finden im Juni/Juli in Münster, Wüsten und Werl statt. Den Endlauf zur Deutschen Superkartslalom-Meisterschaft richtet die VG des Westfalenpokal Ende Oktober in Rüthen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare