TuS Sundern richtet Stadtmeisterschaften aus

Spaß mit T-Shirt-Staffel

Viele glückliche Gesichter gab es unter den Gewinnern der diesjährigen Stadtmeisterschaften in Sundern.

„Auf die Plätze - fertig - los“ hieß es jetzt unzählige Male bei den Sunderner Stadtmeisterschaften im Schwimmen. Die Schwimmabteilung des TuS Sundern richtete diese Meisterschaften aus.

Dabei hatten die heimischen Schwimmer selbst 312 Einzelmeldungen und 6 Staffelstarts zu bewältigen.

„Alles lief super und die Stimmung war gut. Von Jahrgang 1962 bis Jahrgang 2007 waren viele Altersklassen vertreten“, so die Bilanz des TuS. Die Freizeitschwimmer mussten für den begehrten Stadtmeisterpokal einen Drei-Kampf absolvieren und die Leistungsschwimmer den Vier-Kampf. Bei den Freizeitlern Jahrgang 98 und jünger wurde Elisa Besiri Stadtmeisterin vor Antonia Leitinger. Bei den Jungen in der Altersklasse gewann Christoph Winkelmeyer vor Luis Leitinger und Julius Klute. Bei den Freizeitschwimmerinnen Jahrgang 96 und älter gewann Carolina Hoff-Gerke vor Petra Frieling. Bei den Männern wurde Ralf Gräser Stadtmeister. Bei den Leistungsschwimmerinnen Jahrgang 98 und jünger gewann Leonie Schake vor Amelie Hofmann und Tamara Schein. Bei den Jungen dieser Altersklasse gewann Bastian Schulte vor Mattis Grünebaum und Noah Collins.

Pokal für beste Leistungssteigerung

Im Jahrgang 97 und älter wurde Alena Grünebaum Stadtmeisterin vor Christin Schulte und Mona Stein. Bei den Männern dieser Altersklasse gewann Fritz Sauer vor Niklas Pöttgen und Bastian Schulte. Den Pokal für die beste Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr erhielt Melanie Puteanus. Sie verbesserte sich um unglaubliche 527 Punkte.

Spaßfaktor war wie im letzten Jahr die T-Shirt Staffel. Sechs Staffeln hatten sich gemeldet. Gewonnen hat die Staffel vom SC Hagen-Wildewiesen in der Besetzung Robin und Thomas Brand, Thomas Baehr und Leonard Arnold. Platz zwei belegte die Staffel der SKS Windschattenschwimmer in der Besetzung Katrin Wiethoff, Jessica Salmen, Marc Sebald und Dominik Vormweg. Auf Platz drei kämpfte sich das Team „3 Enten und 1 Küken“ in der Besetzung Ina und Anna Puteanus, Lena Werthschulte und Silke Loerwald.

Alle Teilnehmer erhielten Urkunden und Gutscheine. Die Gewinner erhielten zudem von regionalen Firmen gesponserte Sachpreise.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare