Wettbewerb mit monatlicher Ehrung

Sportler jetzt melden

Joachim Schlüter (l.) verlieh mit Michael Thielmann schon dem zweiten Fußballer nach Mike Siedesstein vom TuS Rhode den FLVW Fair-Play-Preis. Foto: harpo

Elspe. Der FLVW verfolgt mit dem Wettbewerb das Ziel, den Fairplay-Gedanken verstärkt ins Bewusstsein der Sportlerinnen und Sportler zu rücken und zu vermitteln, dass dieser positive Auswirkung auf das Miteinander hat.

Fortsetzung von Seite 1

Vereine besitzen durch Trainer, Betreuer und Spieler soziale Kompetenz, die einen erheblichen Einfluss auf die Entwicklung junger Menschen hat.

Vor allem junge Sportler orientieren sich gerne an Vorbildern aus ihrem sportlichen Umfeld. Deshalb ist es von großer Bedeutung, dass diese verantwortungsvolle Funktion wahrgenommen und ausgefüllt wird. Fairness ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Sports.

Im Rahmen des Wettbewerbs gibt es monatlich eine Ehrung des Fairplay-Siegers für die „fairste Aktion des Monats im FLVW-Spielbetrieb“.

Als Preis für die Sieger stellt der FLVW jeweils zwei Eintrittskarten für ein attraktives Bundesliga-Heimspiel der Revierclubs Borussia Dortmund, FC Schalke 04 oder VfL Bochum zur Verfügung.

Unter allen Meldern werden zum Jahresende zwei Bundesliga-Eintrittskarten verlost.

www.flvw-fairplay-sieger.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare