Gemeinde Wenden "sportstark"

Gemeindesportverband ehrt Deutsche Meister

+
Fünf Deutsche Meister auf einen Blick (v.l.): Michael Eichert, Ronny Brüse, Andreas Quast, Thomas Schönauer und Jörg Heiner.

Wenden – Lambert Stoll, Vorsitzender des Gemeindesportverbandes Wenden, war am Dienstag im Rathaus zu Recht stolz: „Welche Gemeinde im Kreis kann schon Deutsche Meister ehren?“, fragte er in die Runde

Gleich fünf Athleten holten nationale Titel und unterstrichen eindrucksvoll den Anspruch Wendens, „die erfolgreichste Sportgemeinde im Kreis Olpe“ zu sein. Zahlreiche weitere Einzelsportler und Teams mit herausragenden Erfolgen unterstreichen dies.

Deutsche Meister sind Jörg Heiner und Thomas Schönauer (beide SG Wenden); Heiner im Halbmarathon M45, Schönauer mit Heiner und Mark Fekadu M45-Mannschaftsmeister Halbamarathon. Andreas Quast ist Karatemeister (AK ab 38), zudem mit Ronny Brüser und Michael Eichert, alle Shotokan Wenden, Mannschaftsmeister ab 21 Jahren.

 „Als richtig und wichtig“, bezeichnete es auch Bürgermeister Bernd Clemens, „Sportler, dieLeistungen erbracht haben, zu ehrren“. Gleiches gelte für Ehrenamtler, ohne deren Einsatz im Hintergrund viele Leistungen nicht möglich seien. Clemens sagte „Dank für die großartigen sportlichen Momente“, die die Aktiven de Gemeinde beschert hätten: „Sie haben diese Auszeichnungen wahrlich verdient. Man sieht das jahrelange harte Training hinter Ihren Erfolgen nicht. Sie verzichten auf vieles, was für Gleichaltrige selbstverständlich ist.“ Der Bürgermeister bezeichnete es als gemeinsames Anliegen von Gemeinde und Sportverband, „den Nachwuchs für den Sport zu begeistern“. Zugleich forderte er die Vereinsvertreter auf, sich noch stärker als bisher schon in Schulen und Kindergärten zu engagieren: „Es ist noch Raum für Kooperationen. Gehen Sie in unsere Schulen und bringen Sie Ihre Kompetenzen ein. Dort finden Sie die Talente “, so Bernd Clemens, mit denen die Vereine zukunftsfähig gemacht und „der Ruf der Gemeinde als leistungsstarke Sportgemeinde“ gefestigt werde. 

Ohne sie läuft in den Vereinen wenig: die ehrenamtlichen Funktionäre.

Mit Elmar Knott (Tennisclub Hünsborn) erhielt ein „Urgestein im besten Sinne des Wortes“ (Lambert Stoll) den Ehrenamts-Sonderpreis, ausgelobt von der Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen und übergeben von Vorstand Marco Heinemann. Knott wurde für sein Engagement ebenso geehrt wie Sarah Backwinkel (Voltigierfreunde Südsauerland), Wolfgang Walther (Sportschützen Ottfingen), Peter Hufnagel (SV Ottfingen)), Hubertus Ochel (VSV Wenden) und Frank Schneider (FC Möllmicke).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare