Schulmeisterschaft im Gerätturnen am Gymnasium Maria Königin in Altenhundem

St.-Franziskus-Schule Olpe gewinnt Kreismeisterschaft

Unter optimalen Bedingungen fanden die Schulkreismeisterschaften im Turnen am Gymnasium Maria Königin statt. Unser Bild zeigt die erfolgreichen Mädchen der St.-Franziskus-Schule Olpe (Mitte) und die Teams des Gymnasiums Maria Königin (rechts) und des Gymnasiums der Stadt Lennestadt (links) mit MK-Schulleiter Fabian Borys.

Altenhundem/Kreis Olpe - Erstmalig wurden die Schulkreismeisterschaften im Gerätturnen am Gymnasium Maria Königin veranstaltet. In den Vorjahren wurden die Wettkämpfe in Zusammenarbeit mit dem Kreis Siegen und dem VTB Siegen in der Kreissporthalle Siegen ausgetragen. Da in diesem Jahr eine Zusammenlegung der beiden Kreise nicht mehr möglich war, sprang das Gymnasium Maria Königin als Ausrichter ein.

Miriam Wirtz, die Leiterin der dortigen Turn-AG, führte Gespräche mit dem Ansprechpartner im Kreis Olpe und organisierte die Ausrichtung in Lennestadt. Die Sporthalle des Gymnasiums bietet optimale Bedingungen für einen Turnwettkampf, da sie über alle nötigen Turngeräte und Sicherungsvorkehrungen verfügt.

Am Wettkampftag traten in der Wettkampfklasse III der Jahrgänge 2005 bis 2008 die Mannschaft der St.-Franziskus-Schule, des Gymnasiums der Stadt Lennestadt sowie die Mannschaft des Gymnasiums Maria Königin gegeneinander an. 

Schon früh wurde klar, dass die Mädchen der St.-Franziskus-Schule (Nina Häner (TV Olpe), Valeska Thiersch (SG Wenden), Anna-Marie Sommerhoff, Emily Steinbach (beide TV Olpe) und Charlotte Lamprecht (VTB Siegen) die Nase vorn haben würden; mit den beiden besten Turnerinnen des Tages (Nina Häner und Valeska Thiersch) legte die Mannschaft mit Mennichelli am Schwebebalken, Handstand am Stufenbarren und ausdrucksstarken Küren am Boden hohe Punktzahlen vor, die über den gesamten Wettkampf an allen vier Geräten von keiner anderen Schule erreicht wurden. 

Die Mannschaft des Gymnasiums Maria Königin (2. Platz) um Josefina Hoffe (TV Schmallenberg), Franziska Rameil, Martha Beckmann (beide TV Gleidorf) und Elena Baumhoff (TV LaKi) und des Gymnasiums der Stadt Lennestadt (3. Platz) mit Emma Simon, Helena Vormberg, Elina Padt, Isabella Konstantinidis und Greta Schech (alle TV LaKi) zeigten ebenfalls an allen Geräten saubere und sichere Übungen, mussten aber den SFS-Mädels - mit fast 10 bzw. 20 Punkten mehr - verdient die Goldmedaille und somit das Ticket für die Regierungsbezirksmeisterschaften überlassen. 

Am Ende des Tages blickten alle Mädchen und die betreuenden Lehrpersonen auf einen angenehmen, zügigen und vor allem verletzungsfreien Wettkampftag zurück. Ein besonderer Dank galt Stefanie Schröder und Markus Timme, die sich als Oberkampfrichter zur Verfügung gestellt haben,  und den Trainern der Vereine TV Olpe, VTB Siegen, TV Schmallenberg, TV Gleidorf , TV LaKi und SG Wenden, deren Arbeit letztlich dazu beiträgt, dass es Wettkämpfe auf diesem Niveau an Schulen überhaupt geben kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare