Herren starten am 6., Damen am 20. September

Staffeln sind eingeteilt: So sehen die überkreislichen Fußball-Ligen in der Saison 2020/21 aus

Hasan Dogrusöz und die SG Finnentrop-Bamenohl gehen ab Sonntag, 6. September, in der Oberliga Westfalen auf Tore- und Punktejagd.
+
Hasan Dogrusöz (am Ball) und die SG Finnentrop-Bamenohl gehen ab Sonntag, 6. September, in der Oberliga Westfalen auf Tore- und Punktejagd.

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) hat in seiner Sitzung vergangene Woche die überkreisliche Staffeleinteilung der Männer und Frauen für die Saison 2020/2021 vorgenommen.

Keine Absteiger, nur Aufsteiger – das klare Votum des außerordentlichen Verbandstages am 9. Juni stellte den VFA vor einige Herausforderungen. Wegen der gestiegenen Mannschaftszahlen in den Ligen wurden weitere Staffeln eingerichtet. „Wir haben versucht, zum einen die Wünsche der Vereine zu berücksichtigen und zum anderen den Spielplan zu entzerren und zu weite Fahrten zu vermeiden“, erläutert VFA-Vorsitzender Reinhold Spohn.

Anzahl der Bezirksliga-Staffeln erhöht 

Die Zahl der Bezirksliga-Staffeln wird von zwölf auf 14 erhöht. In der Landesliga wird es wie bislang auch vier Staffel geben. Die Westfalenliga geht unverändert mit zwei Staffeln an den Start und die Oberliga Westfalen bleibt eingleisig.

Die überkreislich spielenden Frauenteams treten in einer Westfalenliga- sowie drei Landesliga- und sieben Bezirksligastaffeln an. Vorbehaltlich regionaler oder überregionaler behördicher Anordnungen, startet der Spielbetrieb bei den Herren am 6. September. In den überkreislichen Frauenligen rollt der Ball wieder ab 20. September. 

VfB Marsberg aus "Bundesliga des Sauerlands" umgruppiert

Für die allermeisten Vereine aus dem Sauerland hat die neue Staffeleinteilung keine Auswirkungen, sie bleiben in ihren angestammten Ligen und treffen dort zumeist auf altbekannte Gegner. Als Aufsteiger wurde die SG Finnentrop-Bamenohl erwartungsgemäß in die Oberliga Westfalen eingruppiert, in der 2020/21 ganze 21 Teams an den Start gehen. Auf die SG wartet mit 40 Spieltagen also eine regelrechte Mammut-Saison.

Die Aufsteiger aus den beiden heimischen Bezirksligen (FC Arpe/Wormbach und SV 04 Attendorn) treten in der kommenden Spielzeit in der Landesliga 2 an und treffen dort mit Hüsten, Brilon, Wenden, Langenholthausen, Hünsborn, Erlingausen, Drolshagen und Olpe auf einige weitere Teams aus dem Sauerland. 

Wenig Freude dürfte die neue Staffeleinteilung den Spielern und Verantwortlichen des VfB Marsberg bereitet haben: Das "Urgestein", das jahrelang in der "Bundesliga des Sauerlands" (Bezirksliga 4) gespielt hat, wurde in die neu gegründete Staffel 13 umgruppiert, wo die Marsberger auf Gegner aus den Kreisen Paderborn, Gütersloh und Soest treffen. 

Die überkreislichen Ligen im Überblick (Vereine aus dem HSK und Kreis Olpe sind fett markiert):

Oberliga Westfalen 

  1. TuS Erndtebrück 
  2. SV Westf. Rhynern 
  3. SC Preußen 06 Münster II 
  4. SV Schermbeck 
  5. Hammer SpVg. 
  6. FC Gütersloh 2000 
  7. SF Siegen 
  8. 1. FC Kaan-Marienborn 
  9. SG Wattenscheid 09 (Absteiger Regionalliga) 
  10. TSG Sprockhövel 
  11. TuS Haltern (zurückgezogen aus Regionalliga) 
  12. SC Westfalia Herne 
  13. FC Eintracht Rheine 
  14. ASC 09 Dortmund 
  15. RSV Meinerzhagen 
  16. TuS Ennepetal 
  17. Holzwickeder SC 
  18. SC Paderborn 07 II 
  19. TSV Victoria Clarholz (Aufsteiger WL 1) 
  20. SpVg. Vreden (Aufsteiger WL 1)
  21. SG Finnentrop-Bamenohl (Aufsteiger WL 2)

Westfalenliga 2

  1. DSC Wanne-Eickel 
  2. FC Iserlohn 46/49 
  3. SV Hohenlimburg 
  4. FC Lennestadt 
  5. FC Brünninghausen 
  6. BV Westfalia Wickede 
  7. SC Neheim 
  8. SV Wacker Obercastrop (Aufsteiger LL 3) 
  9. SV Sodingen 
  10. FSV Gerlingen 
  11. SV RW Deuten (Aufsteiger LL 4) 
  12. BSV Schüren 
  13. TuS Bövinghausen (Aufsteiger LL 3) 
  14. SV Concordia Wiemelhausen 
  15. DJK TuS Hordel 
  16. YEG Hassel 
  17. FC Borussia Dröschede (Aufsteiger LL 2) 
  18. SpVg. Hagen 11 (Aufsteiger LL 2)

Landesliga 2

  1. FC Arpe Wormbach (Aufsteiger BL 4) 
  2. VfL Bad Berleburg 
  3. SV Hüsten 09 
  4. SV Brilon 
  5. FSV Werdohl 
  6. VSV Wenden 
  7. TuS Langenholthausen 
  8. SC Obersprockhövel 
  9. Rot-Weiß Hünsborn 
  10. BSV Menden 
  11. RW Erlinghausen 
  12. SC Drolshagen 
  13. SV 04 Attendorn (Aufsteiger BL 5) 
  14. SpVg. Olpe 
  15. TSV Weißtal (Aufsteiger BL 5) 
  16. SC Berchum/Garenfeld (Aufsteiger BL 6) 
  17. RW Lüdenscheid (Aufsteiger BL 6)

Bezirksliga 4

  1. TuS Voßwinkel 
  2. SuS Langscheid/Enkhausen 
  3. BC Eslohe 
  4. SG Bödefeld/Henne-Rartal (Aufsteiger KLA HSK) 
  5. SG Serkenrode/ Fretter 
  6. TuRa Freienohl 
  7. FC Assinghauen-Wiemeringhausen-Wulmeringhausen 
  8. SF Birkelbach 
  9. TuS Sundern 
  10. SG Winterberg Züschen (Aufsteiger KLA HSK) 
  11. SV Oberschledorn/Grafschaft 
  12. TuS Erndtebrück II 
  13. TuS Allagen (umgruppiert von BL 7 in BL 4) 
  14. SV Schmallenberg/Fredeburg 
  15. TuS Rumbeck (Aufsteiger KLA Arnsberg) 
  16. TuS Oeventrop (Aufsteiger KLA Arnsberg)

Bezirksliga 5

  1. SC Listernohl-WL 
  2. Kiersper SC 
  3. RW Hünsborn II 
  4. SG Freier Grund (vorher SpVg. Neunkirchen (Siegen-Wittgenstein) 
  5. FC Altenhof 
  6. VfR Rüblinghausen 
  7. FC Eiserfeld 
  8. TuS Plettenberg 
  9. FC Türk Geisweid 
  10. SV Ottfingen 
  11. SV Germania Salchendorf 
  12. Fortuna Freudenberg 
  13. TuS Neuenrade (umgruppiert von BL 4 in BL 5) 
  14. SuS Niederschelden 
  15. RW Lennestadt/Grevenbrück (Aufsteiger KLA Olpe) 
  16. SV Rothemühle (Aufsteiger KLA Olpe) 
  17. SG Mudersbach/Brachbach (Aufsteiger KLA Siegen-Wittgenstein) 
  18. VfL Klafeld-Geisweid (Aufsteiger KLA Siegen-Wittgenstein)

Bezirksliga 13

  1. SC Borchen (umgruppiert von BL 3 in BL 13) 
  2. Delbrücker SC II (Paderborn) (umgruppiert von BL 3 in BL 13) 
  3. TuS Sennelager (Aufsteiger KLA Paderborn) 
  4. SV GW Anreppen (umgruppiert von BL 3 in BL 13) 
  5. BV Bad Lippspringe (umgruppiert von BL 3 in BL 13) 
  6. SF DJK Mastbruch (umgruppiert von BL 3 in BL 13) 
  7. TuRa Elsen (Paderborn) (umgruppiert von BL 3 in BL 13) 
  8. SC RW Verne (Aufsteiger KLA Paderborn) 
  9. SC Ostenland (Aufsteiger KLA Paderborn) 
  10. TSV Wewer (Aufsteiger KLA Paderborn) 
  11. SV Atteln 21 (umgruppiert von BL 3 in BL 13) 
  12. VfB Marsberg (umgruppiert von BL 4 in BL 13) 
  13. FSV Bad Wünnenberg/Leiberg (umgruppiert von BL 4 in BL 13) 
  14. TuS Viktoria Rietberg (umgruppiert von BL 7 in BL 13) 
  15. RW Mastholte (umgruppiert von BL 7 in BL 13) 
  16. SV 03 Geseke (Aufsteiger KLA Lippstadt)

Frauen-Landesliga 1

  1. DSC Arminia Bielefeld II 
  2. BSV Werther 
  3. TuRa Löhne (Aufsteiger BL 1) 
  4. TuS Belecke (Aufsteiger BL 2) 
  5. Herforder SV Borussia Friedenstal II 
  6. Hövelhofer SV 
  7. SC Enger 
  8. SV Germania Stirpe 
  9. Phönix 95 Höxter 
  10. TuS Wadersloh (Aufsteiger BL 2) 
  11. SV Thülen 
  12. TuS Sennelager 
  13. SC Borchen 
  14. SV Ottbergen-Bruchhausen

Frauen-Landesliga 2

  1. SC Drolshagen 
  2. SV Germania Salchendorf (Aufsteiger BL 3) 
  3. SG Albaum/Heinsberg (Aufsteiger BL 3) 
  4. BSV Heeren 
  5. SV Eintracht Dorstfeld (Namensänderung DJK Eintracht Dorstfeld ) 
  6. SV Fortuna Herne (Aufsteiger BL 4) 
  7. FC Borussia Dröschede 
  8. FC Iserlohn 
  9. SV Oesbern 
  10. SSV Buer 07/28 
  11. SpVgg. Herne-Horsthausen 
  12. SV Hohenlimburg 
  13. SC Union BO-Bergen (Aufsteiger BL 4) 
  14. SuS Scheidingen (umgruppiert von LL 3 in LL 2)

Frauen-Bezirksliga 3

  1. TuS Oeventrop 
  2. SG Hickengrund (Aufsteiger KLA Kooperation Südwestfalen) 
  3. SpVg. Bürbach 
  4. SV Fortuna Freudenberg II 
  5. FC Finnentrop 
  6. SV Schameder 
  7. LTV Lüdenscheid 
  8. SF Sümmern 
  9. RW Ostentrop/Schönholthausen 
  10. FC Bor. Dröschede II, zurückgezogen am 9. Juli 2020, (1. Absteiger) 
  11. SV Hohenlimburg II 
  12. TuS Medebach (Aufsteiger KLA Kooperation Südwestfalen) 
  13. SV Oesbern II (Aufsteiger KLA Kooperation Südwestfalen) 
  14. FFC Lüdenscheid 2018 (Aufsteiger KLA Kooperation Südwestfalen)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare