Mannschaftswertung im letzten Bundesligarennen 2020 gewonnen

Team SKS Sauerland NRW schließt Saison auf Podium ab

Radsport Team SKS Sauerland NRW Siegerehrung Ilsfeld-Auenstein
+
Das Team SKS Sauerland NRW bei der Siegerehrung des Rennens in Ilsfeld-Auenstein bei Heilbronn.

Das Team SKS Sauerland NRW hat den letzten Renntag im Jahr 2020 für einen sportlichen Rundumschlag genutzt und die Tagesmannschaftswertung der Rad-Bundesliga in Ilsfeld-Auenstein bei Heilbronn gewonnen.

Hochsauerland – Das Abschlussrennen der Rennserie ging über knapp 165 bergige Kilometer. Im Sprint eines kleinen Feldes siegte Michel Heßmann vom niederländischen Jumbo Visma Team vor seinem Mannschaftskollegen Maurice Ballerstedt und Jakob Geßner (rad-net Rose Team). Christian Koch (Lotto-Kern Haus) ließ sich den Gesamtsieg in der Einzelwertung nicht mehr nehmen, nachdem er den vierten Platz belegte. Bester Sauerländer wurde Abram Stockmann auf dem fünften Platz. Die Berg- und Sprintwertung ging an seinen Bruder Michiel Stockmann.

In der dritten von 18 Runden auf dem 8,1 Kilometer langen Rundkurs hatte sich eine siebenköpfige Spitzengruppe aus dem Feld gelöst, berichten die Verantwortlichen des Teams SKS Sauerland NRW. Treibende Kräfte waren in dieser Gruppe die Sauerland Zwillinge Abram und Michiel Stockmann. Das Feld, in dem zunächst das Team Leopard (Luxemburg) die Tempoarbeit machte und später Lotto-Kern Haus um den Gesamtführenden Christian Koch, ließ die Ausreißer bis auf vier Minuten fahren.

„Duo wehrte sich bis zum Umfallen“

Als nur noch rund 30 Kilometer zu bewältigen waren, zog das Tempo im Feld unter Anleitung der Favoriten von Lotto-Kern Haus mächtig an und der Vorsprung der Ausreißer sank stetig. „Immer mehr Fahrer konnten dem Tempo nicht mehr folgen. Da für Michiel Stockmann immer noch die theoretische Chance des Liga Gesamtsiegs in der Einzelwertung bestand, wehrte sich das Sauerländer Duo bis zum Umfallen“, heißt es weiter.

Erst eingangs der letzten Runde wurde die Spitzengruppe eingeholt. Am letzten Anstieg durch die Weinberge konnte sich kein Fahrer mehr absetzen und am Ende sprinteten rund 25 Fahrer um den Sieg. „Grund für den überlegenen Tagessieg in der Mannschaftswertung war die Tatsache, dass die Sauerländer als einzige Mannschaft noch drei Fahrer in der Spitze halten konnten.“

Tagessiege in der Mannschafts-, Sprint- und Bergwertung

Das Team SKS Sauerland NRW konnte sich nicht nur über die Tagessiege in der Mannschafts-, Sprint- und Bergwertung freuen. Mit der Spitzenleistung im letzten Rennen der Saison 2020 verbesserte sich das heimische Bundesliga-Team auch auf den dritten Rang in der Gesamtwertung. Weiter sicherte sich Michiel Stockmann das Trikot des Gesamtführenden der Berg- und Sprintwertung.

Damit entwickelten sich die beiden Belgier in Sauerländer Farben zu den Leistungsträgern des Teams. „Die Zusammenarbeit mit Abram und Michiel macht einen Riesenspaß. Sie sind menschlich und sportlich ein Gewinn und im Rennen immer für einen Angriff gut. Dazu haben sie einen Riesenmotor“, so Betreuer Lennart Bechheim. Während Teamcoach Wolfgang Oschwald sich intern hauptamtlich um die NRW Talente kümmert, betreut Bechheim den internationalen Teil der Mannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare