Kreispokal-Halbfinale: beide Spiele finden in Attendorn statt

SV Türk fordert Cupverteidiger heraus

Uli Keine und Jens Selter losten während des Masters in Meggen das Halbfinale im Kreispokal aus. Foto: Hartmut Poggel

Meggen/Kreis Olpe – Der Attendorner Jens Selter meinte es recht gut mit den Hansestädter Fußballvereinen. Beide Halbfinalspiele im Kreispokal („Krombacher-Pokal“) finden in Attendorn statt.

Dabei trifft Außenseiter SV Türk Attendorn (Kreisliga A) auf den Pokalverteidiger und großen Favoriten SG Finnentrop/Bamenohl (Westfalenliga).

Weniger eindeutig ist die Favoritenrolle im zweiten Spiel zwischen SV 04 Attendorn (Bezirksliga) und der SpVg Olpe (Landesliga).

SG-Trainer Ralf Behle wollte nach der Auslosung nichts von einem Selbstläufer wissen: „Auch diese Partie muss erst einmal gespielt werden.“

Gespielt werden müssen die Habfinals bis Donnerstag, 7. Mai. Der Sieger des Spiels Türk Attendorn gegen SG Finnentrop/Bamenohl ist am Mittwoch, 20. Mai, auch Ausrichter des Finales.

Der Kreispokalsieger nimmt teil am ebenso attraktiven wie lukrativen Westfalenpokal, wovon vor allem die Olper erzählen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare