Olpe Nachwuchspilot startet in der DTM Trophy

Weiterer Karrieresprung für "JPS"

Olpe Jan Philipp Springob 2020 DTM Trophy
+
Zu Jan Philipps Gegnern zählt neben anderen Youtube-Star Felix von der Laden im Audi R8 LMS GT4. Foto: Bremotion

Olpe/Spa - Jan Philipp Springob, kurz "JPS" genannt, steht vor einem weiteren Karrieresprung in seiner noch jungen, aber schon erfolgreichen Motorsportkarriere.

Das Mercedes-AMG Customer Racing Team "Bremotion" von Patrick Brenndörfer aus Mühlheim bei Frankfurt am Main startet  in der DTM Trophy. Die neue Rennserie findet im Rahmen von Deutschlands höchster Motorsportliga, der DTM, statt. Eingesetzt wird ein Mercedes-AMG GT4 für Nachwuchsstar Jan Philipp Springob.

Der Olper wurde 2017 und 2018 deutscher Kartmeister und fährt seit 2019 für Bremotion. Gleich in seinem Debütjahr im GT-Sport wurde er Dritter der Junior-Wertung in der ADAC GT4 Germany. 

Die DTM Trophy ist der nächste Schritt des Förderpiloten der ADAC-Stiftung Sport auf der Karriereleiter zum Profirennfahrer. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Die Rennen finden ohne Boxenstopp statt, somit fahre ich erstmals ganz allein und muss bei Rennstrategie und Fahrzeugsetup keine Kompromisse eingehen“, freut sich der 19-Jährige. „Mein Ziel ist ein Ergebnis in den Top 3 der Meisterschaft“.

In der DTM Trophy fahren seriennahe GT-Rennfahrzeuge mit Heckantrieb von unter anderem Audi, BMW, Aston Martin, Mercedes-AMG, Porsche und McLaren  gegeneinander. Ähnlich wie beim großen Vorbild DTM wird pro Rennwochenende am Samstag und am Sonntag je ein Rennen über 30 Minuten Distanz ausgetragen. 

Zu Jan Philipps Gegnern zählt neben anderen Youtube-Star Felix von der Laden im Audi R8 LMS GT4.

Unterstützt werden Jan Philipp Springob und Bremotion unter anderem von Eibach Federn aus Finnentrop. 

Die 2020er-Tournee startet am ersten August-Wochenende (1. und 2. August)auf der legendären Ardennen-Achterbahn von Spa-Francorchamps, gefolgt von Lausitzring (21. bis  23. August), zwei Mal Nürburgring (11. bis 13. und 18. bis 20. September), Zolder (16. bis 18. Oktober) und dem großen Finale auf dem Hockenheimring (6. bis 8. November).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare