Zurück in die Spur

FCL will 8:0-Pleite wiedergutmachen

+
Jan-Peter Stein und der FC Altenhof wollen gegen Salchendorf erneut zählbares holen.

Kreis Olpe – Aufsteigerduell in der Bezirksliga: die Reserve von Hünsborn empfängt Türk Geisweid zum Kellerduell der Bezirksliga 5. Beide Teams haben die gleiche Punkteausbeute sowie eine ähnliche Tordifferenz und hoffen auf ihren ersten Dreier in der neuen Umgebung.

Westfalenliga 2 

Beide Westfalenligisten ausdem Osten des Kreises Olpe sind in ihren Partien auf Wiedergutmachung aus. Der FC Lennestadt will das 8:0 beim DSC Wanne-Eickel wettmachen, während die SG Finnentrop/Bamenohl ihr unglückliches Ausscheiden im Westfalenpokal, bei dem man dem klassenhöheren RSV Meinerzhagen mindestens ebenbürtig war, verdauen muss. Tabellarisch könnte es bei beiden Teams hingegen nicht besser aussehen. Gemeinsam führen sie die Liga an. Gegen TuS Hordel beziehungsweise den SV Sodingen soll der Abstand auf Platz 3 mindestens gehalten werden. Der FSV Gerlingen, aktuell auf dem Relegationsplatz, will auf seinen Sieg vom vergangenen Spieltag gegen YEG Hassel aufbauen. Gegen Iserlohn trifft die Hennecke-Elf auf eine Mannschaft, die in der aktuellen Spielzeit noch kein Spiel gewinnen konnte.
  • Hordel – Finnentrop/Bamenohl 
  • Iserlohn – Gerlingen (beide Sonntag, 15 Uhr) 
  • Lennestadt – Solingen (Sonntag, 15.30 Uhr) 

Landesliga 2 

Wann kommt er nun, der erste Sieg? Diese Frage stellen sich wohl viele Fans aus der Kreisstadt. Die Könige des Unentschiedens der vergangenen Saison sammeln wieder fleißig Punkte, aber eben nur einzeln. Deshalb steht die Spielvereinigung Olpe aktuell nur auf Platz 14. Bei RW Erlinghausen müsste so langsam der erste Sieg her, um sich nicht im Ligakeller festzuspielen – eine schwierige, aber durchaus machbare Aufgabe.
  • Erlinghausen – Olpe (Sonntag, 15 Uhr) 

Bezirksliga 4 

Nach einem tollen Start steht die SG Serkenrode/Fretter aktuell auf dem zweiten Platz der Bezirksliga 4. Mit dem VfB Marsberg empfängt die SG jedoch die beste Offensive der Liga. Somit ist Vorsicht geboten.
  • Serkenrode/Fretter – Marsberg (Sonntag, 15 Uhr) 

Bezirksliga 5 

Kracher am Siepen: Der SVO empfängt den SV 04 Attendorn zum Duell auf Augenhöhe. Der FC Altenhof und der SC LWL hingegen wollen ihren Aufwärtstrend nach den jeweils ersten Siegen in der aktuellen Spielzeit bestätigen. Altenhof gastiert bei Germania Salchendorf, die bisher lediglich eine Niederlage verkraften mussten. Der SC LWL trifft auf Aufsteiger Neunkirchen.
  • Ottfingen – Attendorn 
  • Hünsborn II– Geisweid 
  • Salchendorf – Altenhof 
  • Rüblinghausen – Niederschelden 
  • Neunkirchen – LWL (alle Sonntag, 15 Uhr) 

Kreisliga A 

Die Favoriten aus Rothemühle und Attendorn straucheln. Nutznießer sind der SV Heggen, der FC Lennestadt II und RW Lennestadt/Grevenbrück, die jeweils mit 12 Punkten von der Tabellenspitze grüßen. Vor allem in den beiden Partien SVR gegen RW Lennestadt/Grevenbrück und SV Heggen gegen FC Kirchhundem wird sich zeigen, wer sich längerfristig im oberen Tabellendrittel halten kann. Doch auch am Tabellenende geht es heiß her: Der Letzte, FSV Helden, empfängt den Zweitletzten, FC Langenei/Kickenbach, und der Drittletzte, SG Hützemert/Schreibershof, gastiert beim Viertletzten, TuS Lenhausen.
  • Lennestadt II – LWL II (Sonntag, 13.15 Uhr) 
  • Heggen – Kirchhundem 
  • Rothemühle – Lennestadt/Grev. 
  • Helden – LaKi 
  • Kirchveischede/Bonzel – Elspe 
  • Dünschede – Möllmicke 
  • Türk Attendorn – Dahl-Friedr. 
  • Lenhausen – Hützemert/Schreibershof (alle Sonntag, 15 Uhr)

Kreisliga B 

Immer noch ungeschlagen führt die Reserve von Finnentrop/Bamenohl die Liga an. Ihr dicht auf den Versen ist das Trio Gerlingen II, Listerscheid und Vatanspor Meggen. Letztere treffen am morgigen Sonntag auf dem Sportplatz Halberbracht aufeinander. Der VSV Wenden II, bisher punkt- und sieglos, will dagegen im Heimspiel gegen den TV Rönkhausen seine ersten Zähler sammeln.
  • Saalhausen/Oberh. – Rahrbachtal 
  • Wenden II – Rönkhausen 
  • Meggen – Listerscheid 
  • Bleche/Germing. – Rhode/Bigget. 
  • Elben – Brachthausen/Wirme
  •  Ostentrop/Schönh. – Gerlingen II 
  • LOK – Albaum/Heinsberg (alle Sonntag, 15 Uhr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare