WSV-Sportler springen zum Doppelsieg

Nachwuchs bei Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee erfolgreich

Die Skispringer des Skiklub Winterberg am Finaltag der 36. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee 2018.

Winterberg/Meinerzhagen. In Rahmen der 36. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee, wurden jetzt die finalen Sprungwettkämpfe dieser Sommersprungserie ausgetragen. Das fünfte von insgesamt sechste Springen, an dem insgesamt 71 Spezialspringer und Nordische Kombinierer aus verschiedenen Vereinen aller Altersklassen teilnahmen, fand jetzt in Winterberg statt. Bei strahlendem Sonnenschein waren zahlreiche Zuschauer an die Herrloh-Schanzen sowie an die St.-Georg-Schanze gekommen, um sich von den Leistungen der Sportler mitreißen zu lassen.

In den Altersklassen der Schüler und Schülerinnen 11, saß Charlotte Lauber als erste Athletin des Skiklubs Winterberg auf dem Bakken. Auf der K 32-Schanze erreichte sie mit Sprüngen von 25 Metern und 26 Metern den fünften Platz. Sie war somit ihrer Konkurrentin Henrike Stoor vom SK-Wernigerode um den Titel des besten Mädchens dieser Wettkampfklasse dicht auf den Fersen.

Auf der großen Herrloh-Schanze (K44) ging die 11-jährige Anna Himmelreich an den Start. Sie konnte mit 38 und 39 Metern klar in Führung gehen und sicherte sich Platz eins auf ihrer Heimschanze. Nele Hennecke, die ebenfalls wie ihre Teamkollegin Anna Himmelreich in der Altersklasse der Schülerinnen 12/13 gesetzt ist, wurde mit Weiten von 21 und 22 Metern, an diesem Tag Viertplatzierte.

Bei den Schülern der Klasse 12/13, versuchte Jonah Müller mit Sätzen von 29 und 29,5 Metern mit seiner starken Konkurrenz mitzuhalten. Er errang am Ende Platz zwölf. In der der Altersklasse der Schüler 14/15, die auf der St. Georg Schanze, eine K81, ihr Können unter Beweis stellen durften, gelang es Lukas Nellenschulte, mit überragenden Sprüngen von zweimal 83,5 Metern neben dem Tagessieg auch die Tagesbestweite zu erreichen.

Anna Himmelreich und Lukas Nellenschulte sind die Gesamtsieger der 36. Nord-Westdeutschen Mattenschanzentournee 2018.

Bei den Schülerinnen 14 bis 16 erreichte Jolina Moczarski ebenfalls einen Podestplatz. Sie wurde Dritte und blieb somit Gesamtführende in dieser Klasse.

Franz Enderling, ältester Teilnehmer des Skiklubs Winterberg, holt sich ebenfalls den Tagessieg in seiner Klasse der Herren-AK.

Zum Finale der Mattenschanzentournee gingen dann, einen Tag später, erneut alle Teilnehmer in Meinerzhagen an den Start. Auf den Meinhardus-Schanzen präsentierten sich die jungen Winterberger erfolgreich und ersprangen am Ende dieses Finaltages insgesamt neun Podestplätze. Charlotte Lauber, konnte sich von ihrer Mitstreiterin absetzen. Sie wird auf der K37 Vierte und übernahm in der Gesamtwertung Rang drei und damit das pinke Leibchen des besten Mädchens der Klasse 11m/w.

Gesamtpunktestand verteidigt

Anna Himmelreich verteidigte erneut ihren Gesamtpunktestand überließ aber an diesem Finaltag ihrer Konkurrentin Kim Amy Duschek vom SK-Wernigerode den Sieg. Himmelreich wurde Zweite und damit Gesamtsiegerin der Tour 2018. Nele Hennecke folgte ihrer Vereinskollegin auf das Podest und holte sich in der Tageswertung sowie in der Pokalwertung den dritten Rang. Lukas Nellenschulte gelang es erneut weite Sprünge zu zeigen. Er gewann das Springen und wurde in der Gesamtwertung der Tournee ebenfalls Erster.

Jolina Moczarski musste am finalen Wettkampftag, das über fünf Springen von ihr getragenen Leader-Trikot an Michelle Göbel vom SC Willingen abgeben und wurde in der Pokalwertung mit nur wenigen Punkten Abstand zweite Siegerin dieser Sommersprungserie.

Jonah Müller verfehlte, trotz guter Sprünge, nur knapp das Podest und wurde nach dem sechsten finalen Springen Vierter. In der Tourneewertung erreicht er den sechsten Platz. Franz Enderling, belegt am Ende Rang vier und fünf.

Das nächste Saison-Highlight findet bereits vom 18. bis 21. Oktober statt. Dann gehen in Winterberg die Nachwuchs-Kombinierer sowie Spezialspringer im DSV Schüler-Cup an den Start.

Weitere Informationen hierzu unter www.sk-winterberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare