"Erste" trifft auf Wietmarschen - "Zweite" muss gegen Höntrop ran

Zwei Heimspiele an Karneval: RC Sorpesee hofft auf volles Haus

+
Katharina Schallow und Lara Drölle wollen gemeinsam mit ihren Mannschaftskameradinnen das nächste Erfolgserlebnis einfahren.

Sundern. Für die Damen-Teams des RC Sorpesee stehen am Samstag, 10. Februar, die nächsten Aufgaben auf dem Programm und wie es der Spielplan so will, kommt es zu einem doppelten Heimauftritt der ersten und zweiten Mannschaft. Bereits um 16 Uhr trifft RCS II im Schulzentrum Sundern auf den TB Höntrop, um 19 Uhr folgt die "Erste", die den SV Wietmarschen empfängt.

Die "Zweite" um Trainer Falk Metzler möchte versuchen, mit einem weiteren Heimsieg die Erfolgsserie gegen Topteams der Verbandsliga fortzusetzen. Dazu braucht die Mannschaft natürlich jede Unterstützung von der Tribüne, die sie bekommen kann.

Ganz genauso verhält es sich mit der ersten Mannschaft des RCS: "Wie der Auftritt gegen den SSF Fortuna Bonn am vergangenen Wochenende gezeigt hat, ist mit dem orkanartigen Rückenwind der Blauen Wand immer etwas drin", sagt Trainer Julian Schallow. Das soll auch an diesem Samstag wieder das Motto sein, wenn mit dem SV Wietmarschen ein Team aus dem unteren Tabellendrittel in Sundern auf die Jagd nach wichtigen Punkten gehen wird. 

Die Mannschaft von Trainer Matthias Haarmann rangiert derzeit auf Platz 12, hat aber nach dem klaren 3:0-Heimerfolg in der vergangenen Woche aufhorchen lassen. Welches Potenzial in der kampfstarken Truppe aus der Grafschaft Bentheim steckt, zeigte das Team beispielsweise beim Erfolg gegen Tabellenführer Aligse. 

So ist das Team vom Sorpesee gewarnt und wird die Partie im Schulzentrum wie in der vergangenen Woche mit Vollgas angehen. Für alle Anhänger des Teams ist die Partie die perfekte Einstimmung auf den Karnevalsabend. Wie es gute Tradition ist, dürfen Kostüme für den Abend bereits auf der Tribüne eingetragen und begutachtet werden. Für die nötige Stimmung und Verpflegung ist in der RCS-Cafeteria in jedem Fall gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare