Schalke-Abschied

Geis wechselt in die Zweite Liga

+
Johannes Geis verlässt Schalke 04 Richtung Köln.

Der bei Schalke 04 aussortierte Johannes Geis hat einen neuen Klub. Der Mittelfeldspieler wechselt in die Zweite Liga.

Gelsenkirchen - Johannes Geis hat einen neuen Klub gefunden. Der 25-Jährige verlässt Schalke 04 ein halbes Jahr vor Vertragsende und wechselt zum 1. FC Köln, wie die Klubs am späten Sonntagabend vermeldeten. Beim Zweitligisten unterzeichnete er einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison.

Der Mittelfeldspieler hatte nach seiner Rückkehr aus Sevilla einen schweren Stand unter Cheftrainer Domenico Tedesco. In der Winterpause hatte der Coach ihn endgültig aussortiert. Eine Rückkehr zu den Profis der Königsblauen, für die er zuletzt am 13. Mai 2017 in einem Pflichtspiel auf dem Platz gestanden hatte, schloss er aus. Geis hätte kaum Chancen gehabt, sich gegen die Konkurrenz auf seiner Position durchzusetzen.

Geis will mit Köln aufsteigen

"Das Ziel für die verbleibende Saison ist klar: Wir wollen aufsteigen. Auf diese Herausforderung habe ich richtig Lust und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir das erreichen", erklärt Geis, der bereits im Trainingslager der Kölner im Castillo Hotel Son Vida auf Mallorca weilt. Am Montag soll er dort erstmals mit seinen neuen Kollegen auf dem Platz stehen. 

FC-Trainer Markus Anfang wird zitiert: "Er hat sich im Laufe der Jahre, und von Station zu Station immer weiterentwickelt. Er ist ein richtig guter Kicker mit einem unheimlich starken Willen." Der Zweitligist reagierte mit der Verpflichtung von Geis auf die verletzungsbedingten Ausfälle im zentralen Mittelfeld. 

Köln reagiert auf Ausfälle

"Auf unserem Weg zurück in die Bundesliga haben wir die Verantwortung, alles zu unternehmen, um auf Kurs zu bleiben", sagt Geschäftsführer Armin Veh: "Mit Johannes haben wir einen Spieler dazu bekommen, der uns mit seiner Qualität sofort weiterhelfen kann."

Geis kam 2015 von Mainz 05 zu Schalke 04 und absolvierte in den ersten beiden Jahren 46 Partien für Königsblau in der Bundesliga, 13 im Europapokal und zwei im DFB-Pokal. Nach seiner Ausleihe in der Saison 2017/18 an den FC Sevilla kam er nicht mehr für die Schalker Profis zum Einsatz.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare