"Hugo" und "Consol" statt "Gazprom"

Die letzte Zeche schließt: Schalke spielt mit besonderen Trikots

+
Auf den Trikots von Suat Serdar und Co. werden im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen die Namen von Steinkohle-Zechen in der Region stehen.

Zum Ende des Steinkohle-Bergbaus im Ruhrgebiet ehrt der FC Schalke 04 die zahlreichen "Kumpel" in der Region. Im Heimspiel gegen Leverkusen laufen die Spieler mit besonderen Trikots auf.

Gelsenkirchen - Wenn der FC Schalke 04 am 19. Dezember zum letzten Heimspiel des Jahres gegen Bayer 04 Leverkusen antritt, steht die Partie ganz im Zeichen des Bergbaus. Zwei Tage später wird mit Prosper Haniel in Bottrop die letzte deutsche Steinkohle-Zeche schließen.

Aus diesem Grund werden die Knappen gegen Leverkusen auch mit ganz besonderen Trikots auflaufen: Statt des Sponsoren-Schriftzuges wird auf der Brust der Schalker Spieler jeweils der Name einer Zeche aus der Region rund um Geldenkirchen stehen, wie Marketing-Vorstand Alexander Jobst auf der Vereinshomepage bekanntgab. Statt "Gazprom" werden dann also "Nordstern", "Hugo" oder "Consol" auf den Jerseys von Guido Burgstaller und Co. zu sehen sein. 

Ein Novum in der Bundesliga

Damit sorgt der Verein für ein absolutes Novum: Noch nie hat ein Bundesligist mit verschiedenen Brustaufdrucken auf dem Trikot gespielt. Dank einer Sondergenehmigung der Deutschen Fußball Liga (DFL) dürfen die Schalker mit den Zechennamen auf der Brust auflaufen. "Wir freuen uns sehr, dass sie uns und den Kumpeln das ermöglicht", wird Jobst auf der Vereinshomepage zitiert.

Aber auch Hauptsponsor Gazprom habe der Aktion laut dem Marketing-Vorstand direkt zugestimmt, als die Königsblauen sie vorgestellt hatten. "Das ist eine große Geste", meinte Jobst. Ebenso hätten auch die anderen Sponsoren ihre Unterstützung zugesichert, sodass auch weitere Werbeflächen - unter anderem die LED-Banden - "im Sinne des Bergbaus" dargestellt werden könnten.

Trikots werden versteigert

Die Fans der Knappen können die besonderen Trikots allerdings nicht kaufen. "Dieser emotionale Abschied vom Bergbau ist für uns keine Marketingaktion, sondern ein würdiger Abschluss der gemeinsamen Geschichte des Bergbaus und des FC Schalke 04", sagte Jobst den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Stattdessen werden die getragenen Jerseys der Spieler im Nachhinein zugunsten der RAG-Stiftung versteigert.

Die speziellen Werbeflächen sind aber nicht die einzige Aktion, die die Königsblauen dem Ende des Steinkohle-Bergbaus im Ruhrgebiet widmen. "Wir haben ein Rahmenprogramm zusammengestellt, das sicherlich nicht nur für die 2000 Bergleute, die wir gemeinsam mit der RAG eingeladen haben, beeindruckend sein wird", erklärte Jobst auf der Vereinshomepage. Rund um das Spiel seien viele Ereignisse geplant, dazu werde der Ruhrkohle-Chor in der abgedunkelten Veltins-Arena das Steigerlied singen. "Es wird ein Tag, für den ich mir wünsche, dass die Stimmung auch vor dem Spiel eher feierlich als traurig ist", sagte der Marketing-Vorstand.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare