Champions League

0:7-Klatsche bei City - Schalke blamiert sich in Manchester

+
Manchester City - FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 ist nach einer blamablen Leistung im Achtelfinal-Rückspiel aus der Champions League ausgeschieden. Bei Manchester City kassierte die Mannschaft von Cheftrainer Domenico Tedecso eine 0:7 (0:3)-Klatsche. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Champions League: Manchester City – FC Schalke 04 7:0 (3:0)

Manchester City: Ederson - Danilo, Walker, Laporte (72. Delph), Zinchenko - Gündogan - Bernardo Silva, Silva (64. Foden) - Sterling, Agüero (64. Gabriel Jesus), L. Sané

FC Schalke 04: Fährmann – Bruma, S. Sané, Stambouli – Serdar, McKennie (74. Mendyl), Bentaleb, Oczipka – Embolo (69. Skrzybski), Burgstaller (79. Teuchert), Konoplyanka

Tore: 1:0 (35.) Agüero (Foulelfmeter), 2:0 (38.) Agüero, 3:0 (43.) Sané, 4:0 (55.) Sterling, 5:0 (71.) Bernardo Silva, 6:0 (79.) Foden, 7:0 (84.) Gabriel Jesus

Gelbe Karten: Danilo, Zinchenko / Bruma

Schiedsrichter: Clément Turpin (FRA)

So kommentieren Tedesco, Sané und Guardiola das Spiel

+++ Einen Rücktritt hatS04-Coach Domenico Tedesco ausgeschlossen. Er nannte diesen Grund.

+++ Citys Trainer Pep Guardiola hat die Partie folgendermaßen erlebt: "Wir sind im Viertelfinale, das ist ein großes Lob für uns. Es ist nicht einfach, sieben Tore gegen Schalke zu schießen. Nach unseren ersten Toren und den letzten Monaten war es schwer für Schalke. Wir haben dann besser gespielt, sind ruhiger geblieben und hatten ein besseres Passspiel. Ich wünsche Schalke und Domenico alles Gute."

+++ Auch der Ex-Schalker Leroy Sané stand bei Sky Rede und Antwort: "Schalke hat in den ersten 30 Minuten gut verteidigt. Nach dem 1:0 haben wir es sehr sehr gut gemacht und immer besser Räume gefunden. Wir wussten, wir die Situation bei Schalke ist und wo unsere Stärken liegen. Wir wollen unser Spiel immer sehr gut Spielen und so viele Tore wie möglich schießen."

+++ Der Coach der Königsblauen warf auch einen Blick auf das nächste Bundesliga-Spiel gegen Leipzig am Samstag: "Wir müssen uns aufrappeln und zusehen, dass wir schnell wieder die Kräfte generieren. Das Spiel müssen wir extrem schnell abhaken - am besten heute Abend noch. Es bringt nichts, darüber zu grübeln."

+++ Schalkes Trainer Domenico Tedesco hat sich bei Sky zum Spiel geäußert: "Wir sind sang- und klanglos und hochverdient ausgeschieden, das ist sehr schade. Wir haben es 30 Minuten ok gemacht, nach dem 0:1 gab es aber einen extremen Spannungsabbau. Danach haben wir aufgehört, daran zu glauben. Wenn du sieben Tore kriegst, ist das extrem bitter. Spaß hat es heute nur einer Mannschaft gemacht."

+++ Im Parallelspiel hat Juventus Turin übrigens die 0:2-Niederlage aus dem Hinspiel gegen Atletico Madrid egalisiert. Beim 3:0-Sieg erzielte Superstar Cristiano Ronaldo alle drei Tore.

+++ Die Mannschaft ging nach dem Spiel in die Kurve zu den mitgereisten Fans, doch dort erwartete sie kein netter Empfang: Stattdessen bekamen die Spieler Pfiffe zu hören, Mittelfinger zu sehen und Wut zu spüren.

+++ Die Bilder zum Spiel:

Schalker 0:7-Debakel: Aus in der Champions League bei Manchester City

Der Ticker zum Nachlesen

ABPFIFF! Schiedsrichter Turpin hat ein Einsehen mit den Schalkern und pfeift das Spiel pünktlich ab. Die Knappen blamieren sich im Achtelfinal-Rückspiel bis auf die Knochen und kassiert in Manchester eine 0:7-Klatsche - die höchste Europapokal-Niederlage der Vereinsgeschichte und sogar die höchste deutsche Champions League-Pleite aller Zeiten. In der Addition scheidet S04 mit 2:10 aus der Champions League aus. Eine halbe Stunde lang hielt die Tedesco-Elf gut dagegen, nach dem 0:1 durch Agüero brachen aber alle Dämme. Bei den Hausherren überragte der Ex-Schalker Leroy Sané, der zwei Treffer erzielte und bereitete weitere drei Tore vor. Nun wird spannend, wie die Königsblauen am Samstag gegen Leipzig auf die Packung reagieren.

88. Minute: Traurige Statistik: Schalke hat in den letzten fünf Pflichtspielen nun 21 Gegentore kassiert. Und dabei wohlgemerkt nur vier Treffer selbst erzielt.

86. Minute: Von den Schalkern kommt überhaupt keine Gegenwehr mehr, die Skyblues spielen mit den Königsblauen Katz' und Maus.

84. Minute: Tor für City! Da ist die Nummer sieben, jetzt sieht auch noch Fährmann schlecht aus. Gabriel Jesus schießt aus 16 Metern aufs kurze Eck, der Ball rutscht unter Fährmann ins Tor.

83. Minute: City scheint noch nicht genug zu haben und spielt weiter munter nach vorne. Jesus verzettelt sich aber an der Strafraumgrenze und verliert den Ball an Sané.

80. Minute: Foden legt fast das zweite Tor nach, doch seinen Schuss aus 18 Metern hält Fährmann stark.

79. Minute: Tedesco tauscht zum letzten Mal Personal: Teuchert ersetzt Burgstaller im Sturmzentrum.

79. Minute: Tor für City! Manchester macht das halbe Dutzend voll. Der überragende Sané steckt auf Phil Foden durch. Der umkurvt in seinem ersten Champions League-Spiel abgezockt Fährmann und schiebt ein - 6:0.

77. Minute: Salif Sané spielt Sterling den Ball in die Füße, der steckt auf Gabriel Jesus durch, doch der Schalker Abwehrchef bügelt seinen Fehler wieder aus und klärt.

76. Minute: Ernüchterung ist offenbar auch bei den S04-Fans eingekehrt. Waren sie im ersten Durchgang noch tonangebend im Etihad Stadium, hört man nun aus dem Gästeblock fast nichts mehr.

74. Minute: Zweiter Wechsel bei den Gästen: Mendyl kommt für McKennie ins Spiel.

72. Minute: Guardiola macht seinen dritten Wechsel: Er bringt Delph für Laporte.

71. Minute: Tor für City! 5:0 für die Hausherren. Die kombinieren sich leichtfüßig bis in den Strafraum der Schalker, wo Sané auf Bernardo Silva ablegt, der direkt abzieht. Fährmann ist noch dran, vom Innenpfosten klatscht der Ball aber ins Tor.

69. Minute: Die Schalker wechseln zum ersten Mal: Skrzybski ersetzt Embolo.

69. Minute: Zinchenko bringt bei einem Konter Embolo zu Fall. Mit dem Freistoßpfiff ist der Ukrainer aber gar nicht einverstanden. Er sieht gelb wegen Meckerns.

66. Minute: Wenn die Schalker im Ballbesitz sind, attackieren die Citizens aber weiter aggressiv. Bentaleb wird von drei Skyblues angegriffen und verliert die Kugel.

64. Minute: Doppelwechsel bei den Hausherren: Foden und Gabriel Jesus kommen für David Silva und Agüero in die Partie.

63. Minute: Manchester hat das Tempo etwas reduziert, ohne dabei aber die Kontrolle über das Spiel abzugeben.

61. Minute: Schalke agiert nun doch wieder im 5-4-1 wie in der ersten Hälfte.

59. Minute: Starker Ball auf McKennie, der die Kugel im Sechzehner gut verarbeitet, doch seine Hereingabe blockt Zinchenko.

58. Minute: Die Schalker müssen jetzt aufpassen, dass es kein absolutes Debakel wird. Die leichte Hoffnung auf Besserung aus dem Bremen-Spiel ist nun schon wieder dahin.

55. Minute: Tor für City! Sané spielt Sterling wunderbar im Sechzehner frei, der knallt den Ball ins lange Eck. Wieder schaut sich der Video-Schiri die Szene an, doch er gibt den Treffer - zu Recht.

53. Minute: Der Ball liegt im Schalker Tor, Sané hat zum zweiten Mal getroffen. Der Schiedsrichterassistent hatte die Fahne gehoben, doch der Video-Assistent überprüfte den Treffer noch einmal. Ergebnis: Der ehemalige Knappe stand im Abseits, es bleibt beim 3:0.

52. Minute: Systemwechsel bei Schalke: Die Knappen laufen jetzt im 4-4-2 auf. Bruma verteidigt rechts, McKennie rückt ins rechte Mittelfeld vor und Embolo stürmt neben Burgstaller.

51. Minute: Sané entwischt Bruma auf links, sein Schuss geht aber am langen Pfosten vorbei.

50. Minute: Der Brasilianer wird am Spielfeldrand weiter behandelt, City ist damit vorerst zu zehnt.

49. Minute: Das Spiel ist unterbrochen, Danilo muss am Auge behandelt werden.

48. Minute: Nach einem Foul an McKennie sieht Danilo die erste gelbe Karte für die Gastgeber.

47. Minute: Sterling marschiert durch die Schalker Abwehr und spielt Sané an, dessen Schuss aus 20 Metern blockt Bruma.

ANPFIFF! Es geht weiter, beide Mannschaften gehen unverändert in die zweite Hälfte.

HALBZEIT! 35 Minuten lang hielten die Schalker Manchester größtenteils sehr erfolgreich vom eigenen Tor fern und suchten in Kontern hin und wieder ihr Glück. Dann gab Schiedsrichter Clément Turpin einen strittigen Elfmeter für die Hausherren, den Agüero verwandelte. Danach brachen bei den Königsblauen alle Dämme, zwei weitere Gegentore in den nächsten acht Minuten folgten. Im zweiten Durchgang wird es für das Tedesco-Team nur noch um Schadensbegrenzung gehen, ans Weiterkommen braucht im S04-Lager niemand mehr zu denken.

45+2. Minute: Sterling kommt nach einer feinen Kombination noch einmal zum Abschluss, diesmal hält Fährmann.

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

44. Minute: Damit haben sich die Schalker innerhalb von acht Minuten die zuvor guten 35 Minuten zunichte gemacht. Über die Tore, die die Knappen für ein Weiterkommen bräuchten, braucht man jetzt nicht wirklich spekulieren.

43. Minute: Tor für City! Jetzt wird's bitter. McKennie lässt Sané auf links laufen, der geht in den Sechzehner und schiebt den Ball ins lange Eck.

41. Minute: Erneut schaut sich der Video-Assistent die Szene an. Sterling war beim Anspiel in abseitsverdächtiger Position, doch der Treffer zählt - City führt 2:0.

38. Minute: Tor für City! Sterling wird über rechts geschickt und legt den Ball im Sechzehner per Hacke zurück auf Agüero, der durch die Beine von Fährmann zum 2:0 trifft.

38. Minute: Der nächste Versuch der Gastgeber, doch Fährmann hält Agüeros Schuss aus 15 Metern sicher. Im Gegenzug versucht Stambouli es aus 20 Metern, doch sein Abschluss geht am Tor vorbei.

37. Minute: Damit müssen die Knappen nun drei Tore erzielen, um das Viertelfinale der Champions League zu erreichen.

35. Minute: Tor für Manchester! Agüero lupft den Ball frech in die Mitte, Fährmann war auf dem Weg in die aus seiner Sicht linke Ecke. Damit wird das "Wunder von Manchester" immer schwerer für die Schalker.

34. Minute: Turpin hält Rücksprache mit dem Video-Assistenten, doch es bleibt bei der Entscheidung.

32. Minute: Elfmeter für City! Gündogan chippt den Ball in den Sechzehner, Bernardo geht im Duell mit Bruma zu Boden und Schiedrichter Turpin zeigt auf den Punkt. Bruma sieht zudem gelb. Eine fragwürdige Entscheidung.

31. Minute: Agüero kommt nach einer Freistoßflanke am langen Pfosten zum Kopfball, der bereitet Fährmann aber keine Probleme.

29. Minute: Die Königsblauen kontern erneut über links, aber wieder findet Oczipkas Hereinhabe ihr Ziel nicht.

2 8. Minute: Schalke kann mit dem Ball in den eigenen Reihen aber bislang ebenso wenig anfangen. Zumeist landet der Ball irgendwann bei Fährmann, der ihn dann lang nach vorne schlägt.

26. Minute: Den Hausherren fehlen bislang meistens noch die Ideen und das Tempo - das anspruchsvolle Publikum im Etihad Stadium quittiert das hin und wieder mit Raunen. Die City-Fans sind also ebenso wie ihr Trainer nicht vollauf zufrieden mit dem, was sie sehen.

23. Minute: Im Stadion sind übrigens nur die Schalke-Fans zu hören, die im Block weiterhin mächtig Dampf machen. Von ihrem Team auf dem Platz kann man das (noch) nicht so recht behaupten.

21. Minute: Schalke traut sich über links nach vorne. Oczipkas Flankenversuch wird aber zur ersten Ecke geblockt. Die bringt aber nichts ein.

19. Minute: Fährmann scheint aus seinem Fehler aus dem Hinspiel gelernt zu haben. Fast jeden Rückpass schlägt der Keeper kompromisslos lang nach vorne.

17. Minute: City erhöht jetzt merklich das Tempo und stellt die Schalker vor größere Probleme. Doch bislang bleibt die Abwehr um Salif Sané sattelfest.

16. Minute: Der Ball liegt im Schalker Tor, doch zuvor hatte Schiedsrichter Turpin die Situation wegen eines Stürmerfouls von Sterling an Fährmann abgepfiffen.

15. Minute: Die erste dicke Chance der Hausherren: Sterling wird auf rechts frei gespielt und zieht in den Strafraum, doch seine flache Hereingabe schießt Agüero an den Außenpfosten.

13. Minute: Wenn die Citizens im Ballbesitz sind, befinden sich alle 20 Feldspieler in der Hälfte der Schalker. Doch die Knappen halten die Räume bislang sehr eng und geben Manchester kaum Gelegenheit zu kombinieren.

11. Minute: Guardiola scheint noch nicht sehr begeistert vom Auftritt seines Teams zu sein, er unterhält sich angeregt mit seinem Co-Trainer Mikel Arteta.

10. Minute: Auf der Gegenseite versucht Agüero, in den Strafraum zu dribbeln, aber Sané stoppt ihn.

9. Minute: Einen solchen Ballgewinn gab es gerade auch, aber Burgstallers Pass auf den startenden Konoplyanka kommt nicht an.

7. Minuten: Bereits in der Anfangsphase wird deutlich: City macht das Spiel, Schalke versucht kompakt zu stehen und nach Ballgewinnen schnell zu kontern.

5. Minute: Die fast 3000 mitgereisten Schalke-Fans machen gleich mächtig Stimmung. Mal sehen, ob die Mannschaft daraus Energie schöpfen kann.

4. Minute: Erste Kontermöglichkeit für Schalke: Konoplyanka treibt den Ball in die Hälfte der Citizens, aber Embolos Flanke kann die Abwehr der Gastgeber klären.

3. Minute: Schalke spielt übrigens in den neongrünen Ausweichtrikots, City läuft im traditionellen hellblau auf.

2. Minute: Der erste Abschluss gehört den Hausherren, doch Fährmann packt sicher zu.

1. Minute: Schalke läuft im 5-4-1 System auf. McKennie spielt rechts hinten, Embolo davor. Burgstaller läuft als einzige Spitze auf.

+++ ANPFIFF! Der Ball rollt, es geht los.

20.59 Uhr: S04-Kapitän Ralf Fährmann gewinnt die die Seitenwahl, City hat in der ersten Halbzeit Anstoß.

20.58 Uhr: Die Champions League-Hymne ertönt in Manchester, gleich geht es los.

20.56 Uhr: Entwarnung: Bentaleb läuft gemeinsam mit seinen Mannschaftskollegen ins Etihad Stadium ein.

20.51 Uhr: Eventuell muss der Cheftrainer kurzfristig umstellen. Nabil Bentaleb brach das Aufwärmen nach kurzer Zeit ab und musste behandelt werden.

20.47 Uhr: Schneider sagt, dass die Partie kein "Endspiel" für Domenico Tedeco sei. "Wir wollen eine Leistungssteigerung sehen", erklärte der Manager.

20.44 Uhr: "Wir wollen uns weiter verbessern", sagte der neue Sportvorstand Jochen Schneider vor der Partie bei Sky.

20.37 Uhr: S04 erreichte in der Saison 2010/11 das Halbfinale, kam in den drei Auftritten danach aber nie über die Runde der letzten 16 hinaus. Als Zweiter der Gruppe D (hinter Porto) hat sich Schalke für die K.-o.-Runde qualifiziert.

20.34 Uhr:

Manchester City, Sieger der Gruppe F, steht zum sechsten Mal in Serie in der K.-o.-Phase. Zwei der letzten drei Auftritte in dieser Runde konnten die Engländer gewinnen. Letzte Saison kam City bis ins Viertelfinale, scheiterte dort aber an Liverpool.

20.24 Uhr: Der Flügelflitzer war dennoch eine der prägenden Figuren des ersten Aufeinandertreffens vor drei Wochen. Durch einen Traumfreistoß erzielte er in der 85. Minute das zwischenzeitliche 2:2, nachdem Agüero City zunächst in Führung gebracht und Bentaleb mit zwei Elfmetern das Spiel zugunsten der Hausherren gedreht hatte. Sterling besorgte schließlich in der 90. Minute in Unterzahl den Siegtreffer.

20.17 Uhr: Der Ex-Schalker Leroy Sané hatte im Hinspiel in Gelsenkirchen noch auf der Bank gesessen, diesmal darf er von Anfang an ran.

20.15 Uhr: Citys Trainer Pep Guardiola schickt folgende Elf ins Rennen: Ederson - Danilo , Walker , Laporte , Zinchenko - Gündogan - Bernardo Silva , Silva - Sterling , Aguero , L. Sané. 

20.10 Uhr: Domenico Tedesco ändert seine Startelf im Vergleich zum Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen auf vier Positionen. Wie angekündigt steht Ralf Fährmann für Alexander Nübel im Tor, Caligiuri und Nastasic fallen verletzungsbedingt aus und werden durch Serdar und Sané ersetzt. Zudem rückt Konoplyanka für Skrzybski in die Anfangsformation.

20.05 Uhr: Die Startaufstellung des S04 ist bekannt. Dabei müssen die Knappen auf Matija Nastasic verzichten. Der Serbe habe eine Fußprellung, teilte der Verein mit.

19.41 Uhr: Die S04-Ultras haben einen Fanmarsch zum Stadion durch Manchester organisiert.

19.09 Uhr: Vor dem Spiel plagen die Schalker Personalsorgen auf der rechten Seite. S04-Coach Domenico Tedesco nannte vier Optionen. Unter anderem könnte er sich Rabbi Matondo als Rechtsverteidiger vorstellen.

18.41 Uhr: Manchester City krönte ein dramatisches Hinspiel in Gelsenkirchen mit einer starken Aufholjagd und siegte noch mit 3:2. Schalke droht deshalb das vierte Achtelfinalaus in Folge.

+++ Königsklasse am Dienstag! Herzlich willkommen in unserem Live-Ticker.

Vorbericht: Manchester City gegen FC Schalke 04

Am Montag sollte der Fokus eigentlich komplett auf dem Champions-League-Spiel Manchester City und FC Schalke 04 liegen. Dann kam Stefan Effenberg. Der hatte nämlich behauptet, 2013 sollte er Chefcoach der Knappen werden. Aufsichtsrat-Boss Clemens Tönnies hätte eine Abmachung nicht eingehalten. Der Konter der Knappen folgte auf dem Fuß: Claudia Effenberg hatte den Deal damals platzen lassen. Plötzlich gab es nur noch ein Thema – dass am Dienstag um 21 Uhr noch ein Spiel in der Königsklasse ansteht, rückte in den Hintergrund.

Dabei hat die Partie sportlich einiges zu bieten. Im Hinspiel konnte der S04 überraschenderweise zwei Tore erzielen, unterlag später durch ein Traum-Freistoßtor von Leroy Sane mit 2:3. Chancen malt sich daher Schalke-Stürmer Steven Skrzybski aus. "Wir sind Außenseiter, aber wir haben eine Chance. Es ist schon viel passiert im Fußball", sagte er.

Viel passiert ist vor Abflug aber auch bei den Knappen. Mark Uth und Amine Harit wurden erneut aus dem Kader gestrichen. "Das ist Sache des Trainers", meinte Skrzybski nur. Für die beiden Akteure dürfte es dennoch ärgerlich sein: Die Zeichen stehen nicht unbedingt auf internationale Plätze für die Königsblauen in der Liga – und damit könnte das Gastspiel bei ManCity am Dienstag vorerst die letzte Europareise der Knappen für eine lange Zeit sein.

Lesen Sie auchManchester City - FC Schalke 04 am Dienstag live im TV, Live-Stream und Live-Ticker

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare