Chefcoach der Königsblauen

Schalke: Trainer Wagner nur noch wegen bestimmter Klausel im Amt?

David Wagner hat auf Schalke eine Job-Garantie, aber die Trainer-Personalie polarisiert. Eine Trennung wäre schlichtweg zu teuer für den klammen Klub.

  • Trainer David Wagner geriet nach dem freien Fall des FC Schalke 04 immer mehr in die Kritik.
  • Jahrhunderttrainer Huub Stevens hält David Wagner weiterhin für den richtigen Trainer (Update vom 25. Juni, 12.08 Uhr.
  • Eine vorzeitige Trennung von Wagner kann sich Schalke offenbar schlichtweg nicht leisten (Update vom 12. August, 10.34 Uhr).

Update vom 12. August, 10.34 Uhr: Früh hat Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider (49) klar gemacht, dass Königsblau mit David Wagner (48) als Trainer in die Saison 2020/21 geht. Allerdings polarisiert die Personalie im eErein wie auch unter den Fans weiterhin.

Name:David Wagner
Geboren:19. Oktober 1971 in Geinsheim, Trebur
Vertrag auf Schalke bis:30.06.2022
Bisherige Trainerstationen:FC Schalke 04, Huddersfield Town, TSG 1899 Hoffenheim U17, TSG 1899 Hoffenheim U19

Das „Problem“ dabei: Wagner als Trainer freizustellen, würde Schalke nach Informationen der Sport Bild viel Geld kosten. Bei einer vorzeitigen Trennung von Wagner, der noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, müssten die klammen Königsblauen aufgrund der „Feuer-Klausel“ noch das gesamte Gehalt (2,5 Millionen Euro pro Jahr) zahlen - bei Schulden von knapp 200 Millionen Euro undenkbar.

Vielmehr will Wagner versuchen, sich aus der Schusslinie zu nehmen. Sein Wunsch nach einem neuen Torwart für Schalke wird dabei wohl nicht erfüllt.

Ist David Wagner noch der richtige Trainer für Schalke? So denkt Huub Stevens

Update vom 25. Juni, 12.08 Uhr: Huub Stevens, Jahrhunderttrainer von Schalke 04 und Mitglied des Aufsichtsrates, ist für einen Verbleib von Trainer David Wagner ausgesprochen. Im Kicker sagte der 66-Jährige, der dem Klub im Vorjahr für einige Monate aus der Patsche geholfen und den Abstieg vermieden hatte, auf die Frage, ob Wagner der Richtige sei: "Ich denke schon."

Stevens hat die Trainer-Karriere seines ehemaligen Spielers Wagner von Anfang an verfolgt, auch als dieser in England bei Huddersfield Town arbeitete. Als Schalkes Vorstand vor einem Jahr über Wagner nachdachte, sei auch er nach seiner Meinung gefragt worden, so Stevens. "Ich sagte, warum nicht? Und das sage ich auch heute."

Trainer David Wagner steht auf Schalke bis Sommer 2022 unter Vertrag.

Nach der guten Bundesliga-Hinrunde mit Platz fünf und 30 Punkten hatte Stevens nicht damit gerechnet, dass die Mannschaft im neuen Jahr so weit abrutschten könne. "Natürlich habe ich auch mal Kontakt zu David. Man spricht mal miteinander. Aber auch nicht mehr als das", sagte der Niederländer.

David Wagner auf Schalke in der Kritik: Sein Job ist in Gefahr, wenn …

Update vom 3. Juni, 9.56 Uhr: Auch in der kommenden Saison heißt der Trainer von Schalke 04 David Wagner. Das hat Sportvorstand Jochen Schneider jüngst klargestellt und ein vorzeitiges Aus des in der Kritik stehenden Chefcoachs dementiert. Doch wie lange hat diese Jobgarantie tatsächlich Gültigkeit?

Nein, will die Sport Bild wissen. Denn sollte Schalkes Absturz in der Rückrunde anhalten, ist die Zeit von Trainer Wagner auf Schalke trotz seines bis 2022 gültigen Vertrages vorzeitig vorbei.

Es heißt, dass Wagner in dieser schwierigen Zeit auch Rat und Tipps von Jahrhunderttrainer und Aufsichtsratsmitglied Huub Stevens erhält. Dass Wagner vorzeitig zurücktritt - wie 2019 bei Huddersfield Town - schloss Schneider aus. "Er ist genauso wie ich voller Tatendrang. Wir wissen, wo wir stehen und wo genau wir ansetzen müssen", erklärte Wagner.

"Wagner raus": Schalkes Trainer steht heftig in der Kritik - auch bei den Spielern

Update vom 2. Juni, 9.49 Uhr: Wohin führt der Weg von Schalke 04? Hätte Königsblau nicht eine derart erfolgreiche Hinrunde gespielt, so wäre der Abstieg sicherlich erneut ein Thema in Gelsenkirchen. Nach Niederlagen gegen die Abstiegskandidaten FC Augsburg, Fortuna Düsseldorf und Werder Bremen wächst weiter die Kritik, besonders an Trainer David Wagner. Auch intern soll es brodeln. Die gewählte Mauertaktik von Wagner trifft auf wenig Anklang bei den Spielern, wie der Kicker berichtet.

Trainer David Wagner steht wohl auch bei den Spielern in der Kritik

Das destruktive Auftreten der Schalker verfehlt derzeit jegliche Wirkung. Besonders die auch sonst so wenig kreative Offensive der Knappen leidet immens darunter. Innerhalb seiner Mannschaft soll David Wagner nur noch wenige Anhänger auf seiner Seite haben. "Wir müssen so arbeiten, dass wir wieder Aussicht auf Erfolg haben, und diese Arbeit sehe ich bei ihm", erklärte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider jüngst der WAZ und sprang damit seinem Trainer erneut zur Seite. 

Dennoch gehe es jetzt nur noch darum, die mittlerweile verkorkste Saison 2019/20 "einigermaßen vernünftig", zu beenden, so Schneider. "Soweit das überhaupt möglich ist", fügte er an.

Schalke 04: Trainer-Wechsel von Fans gefordert - Huub Stevens im Stadion

Update vom 30. Mai, 16.19 Uhr: Schafft Schalke 04 die Wende im Heimspiel gegen Werder Bremen? Königsblau igelte sich von Beginn an gegen den Abstiegskandidaten von der Weser ein und lag zur Pause mit 0:1 gegen Bremen zurück - abermals nach einem schlampigen Ballverlust, dieses Mal von Jean-Clair Todibo.

Die Fans wüten derweil erneut in den sozialen Netzwerken - vor allem Richtung Trainer David Wagner. Die Forderung dort einmal mehr: "Wagner raus."

"Wagner die größte Trainernull aller Zeiten auf Schalke. Er toppt sogar noch Neubarth", heißt es in einem Kommentar auf Twitter. Ein anderer User schreibt: "Wenn #Wagner wirklich ernst meint, dass man aktuell nicht in der Lage wäre mehr als 18% Ballbesitz zu haben, dann soll er bitte einfach gehen!"

Und wer kommt? Pikant: Während der Live-Übertragung bei Sky wurde Huub Stevens (66) eingeblendet. Der Jahrhunderttrainer des FC Schalke 04 war wohl eher in seiner Funktion als Aufsichtsratsmitglied im Stadion - und nicht als möglicher Nachfolger von David Wagner. Wobei sich einige genau dieses Szenario offenbar wünschen.

"Huub auf der Tribüne macht schon Trainingsplan für morgen", scherzte ein User auf Twitter. Ein weiterer stellte nur fest, das Stevens angefressener sei als Wagner. In einem weiteren Tweet meinte der gleiche Nutzer Richtung Stevens: "Wir brauchen dich."

Stevens hat nach seiner Rettung in der Vorsaison jedoch ausgeschlossen, noch einmal auf die Trainerbank zurückzugeben. Zumal Sportvorstand Jochen Schneider zuletzt eine Jobgarantie für Wagner aussprach.

Wagner zur Jobgarantie von Schneider: "Es hat mich nicht verwundert …"

Update vom 29. Mai, 14 Uhr: David Wagner muss sich vorerst keine Sorgen um seinen Job machen: Sportvorstand Jochen Schneider sprach dem in der Kritik stehenden Trainer von Schalke 04 eine Jobgarantie aus - auch für die kommende Saison.

Wie reagierte Wagner darauf? "Ich habe das vernommen, aber es hat mich nicht verwundert, weil wir täglich in Kontakt sind", erklärte der Chefcoach der Königsblauen am Tag vor dem Heimspiel gegen Werder Bremen (Samstag, 15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker sowie live im TV und Stream). "Auch wenn er recht damit hat, den roten Faden mit der neuen Saison wieder aufzunehmen, wollen wir diese Saison noch so zu Ende spielen, dass wir noch ein paar Punkte mitnehmen."

Wagner auf Schalke vor dem Aus? Sportvorstand Schneider spricht Trainer Jobgarantie aus

Update vom 28. Mai, 13.11 Uhr: Nun also doch: Schalke 04 wird trotz der anhaltenden Negativserie an Trainer David Wagner über den Sommer hinaus festhalten. "Wir werden die richtigen Schlüsse aus dieser Krise der vergangenen Monate ziehen, im Sommer die notwendigen Entscheidungen treffen und mit Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison mit David Wagner unseren roten Faden wieder aufnehmen und gestärkt aus der Situation hervorgehen", erklärte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider bei Sky.

Nach der 0:3-Blamage gegen den FC Augsburg am vergangenen Wochenende wurde die Kritik an der Arbeit Wagners auf Schalke lauter. Das 1:2 am Mittwochabend gegen Fortuna Düsseldorf tat ihr Übriges dazu. Besonders die defensive Spielweise stieß bei vielen Experten und Fans bitter auf. "Der Ansatz war in der Situation okay. Wir sind in Führung gegangen", sagte Schneider noch am Mittwoch. Ein Bekenntnis zu Wagner vermied Schalkes Sportvorstand jedoch noch. Das änderte sich am Donnerstagmittag. Zwar betonte Schneider, dass die "aktuelle sportliche Situation niederschmetternd ist" und er Verständnis für jeden habe, der seinen Unmut darüber äußert. Dennoch kann die Kritik an der sportlichen Situation "nicht an einzelnen Personen festgemacht werden. Es ist uns alle nicht gelungen, den Erwartungen gerecht zu werden", sagte Schneider.

David Wagner (Schalke 04) vor dem Aus? Schneider vermeidet Bekenntnis

Update 22.36 Uhr: Das war nichts. Schalke 04 blieb auch im zehnten Spiel in der Bundesliga ohne Sieg. Die 1:2-Niederlage in Düsseldorf war die dritte in Folge. Der Ton gegenüber Trainer David Wagner, der sich bei der Fortuna für einer Mauer-Taktik entschied, wird öffentlich rauer. Einige fordern sein Aus. Wie geht es mit dem Chefcoach nun weiter? Wie wird er auf Schalke gestärkt?

"Indem wir ganz offen sprechen und die Fragen diskutieren", antwortete Sportvorstand Jochen Schneider nach Pleite bei Sky: "Es ist für mich keine Kritik am Trainer, sondern an uns alle. Wir müssen es alle besser machen und können uns so nicht präsentieren wie in den letzten drei Spielen. Wir müssen diesen Negativlauf schleunigst beenden."

Steht Wagner daher nun am Samstag im Heimspiel gegen Werder Bremen besonders in der Pflicht? Ja ist es sogar ein Endspiel für Wagner? "Es ist eine gute Leistung Pflicht - von allen", wiegelt Schneider ab: "Es ist nicht richtig, das alleine am Trainer festzumachen. Dazu gehören alle im Verein. In erster Linie ist es Pflicht, am Samstag eine bessere Leistung zu zeigen."

Sollte das nicht gelingen, werden sie nicht nur extern eine Trainer-Diskussion im Coach Wagner führen.  Ein Bekenntnis hört sich jedenfalls anders an.

David Wagner auf Schalke vor dem Aus? Trainer reagiert auf Kritik

Update 20.28 Uhr: Neun Spiele ohne Sieg. Eine lange Durststrecke für Schalke 04 - weshalb Trainer David Wagner (48) immer mehr in den Fokus gerät. Vor der Auswärtsaufgabe bei Fortuna Düsseldorf hat sich der Coach zu der Kritik an seine Arbeit geäußert."

Schalkes Trainer David Wagner hats ich zu der Kritik gegen ihn geäußert.

"Wenn man auf Schalke ist und wir seit neun Spielen nicht gewonnen haben, ist Kritik eine Situation, der man sich stellen muss", sagte Wagner vor den Anpfiff des Spiels in Düsseldorf bei Sky: "Es ist wichtig zu wissen, warum wir in dieser Phase sind." Der Coach der Schalker hatte bereits im Vorfeld auf die Personalprobleme in den vergangenen Wochen und Monaten verwiesen.

Wagner weiter: "Auf der einen Seite habe ich Verständnis dafür, dass Kritik aufkommt. Auf der anderen Seite gibt es simple Erklärungen. Dass wir einige Baustellen haben, ändert nichts daran, dass wir erfolgreich Fußball spielen müssen."

David Wagner auf Schalke vor dem Aus? Kapitän Omar Mascarell stärkt Trainer den Rücken

Update vom 27. Mai, 9.39 Uhr: Zurzeit steht Omar Mascarell Schalke 04 aufgrund einer Verletzung nicht zur Verfügung. Der Ausfall des Kapitäns wiegt schwer, betonte Trainer David Wagner vor dem anstehenden Duell mit Fortuna Düsseldorf. Mit Mascarell fehlt Königsblau eine Konstante im derzeit so brüchigen Mittelfeld. Auch deshalb bleibt der sportliche Erfolg auf Schalke im Jahr 2020 bislang aus - und Wagner gerät mehr und mehr in die Kritik.

Schalkes Kapitän Omar Mascarell stärkt Trainer David Wagner den Rücken.

"Wir Spieler stehen zu 100 Prozent hinter ihm", springt Mascarell in der Sport Bild seinem Trainer zur Seite. Wohl wissend, dass zumindest ein Punkt gegen die Fortuna am Mittwochabend (20.30 Uhr/live im TV und Live-Ticker) ein Muss ist für Schalke 04. "Hier glaubt jeder an seinen Plan und seine Ideen", so der Kapitän weiter, der sich und seine Teamkollegen in die Pflicht nimmt. Wagner sei ein "Top-Coach", so Mascarell. "Unsere aktuell schwierige Situation liegt nicht am Trainer, wir als Mannschaft sind gefordert."

David Wagner auf Schalke immer mehr in der Kritik - auch im Netz

Update vom 24. Mai, 14.22 Uhr: Der Fehlstart nach der Corona-Pause ist perfekt. Nach der 0:4-Packung im Derby beim BVB hat Schalke 04 auch sein erstes Geister-Heimspiel verloren. Gegen den FC Augsburg unterlagen die offensiv abermals harmlosen Königsblauen mit 0:3.

In den sozialen Medien kippt vor dem nächsten Krisen-Duell am Mittwoch bei Fortuna Düsseldorf (20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker sowie live im TV und Stream) dabei immer mehr die Stimmung gegen David Wagner - getreu dem Motto #Wagnerraus. Steht der Trainer auf Schalke vor dem Aus? Von den Verantwortlichen gab es zuletzt stets Rückendeckung, aber auf Twitter und Co. mehren sich die Stimmen, dass Wagner nicht (mehr) der richtige sei.

Ein simples "Wagner RAUS" war der Kommentar eines Nutzers. Ein anderer regte an: "Rafft jetzt auch der Letzte, dass Wagner weg muss?"

User @markl164 schrieb, dass er "eigentlich kein Freund davon" sei, "den Trainer in der selben Saison wieder zu entlassen. Doch das wird nicht mehr lange gut gehen", meinte er mit Blick auf Wagner und Schalke 04.

Der Nächste meinte. "Es musste so kommen. So berechenbar alles. Tschüss 👋 Hr. Wagner." User "@keeev00" fragte derweil, wer Wagner "heute wieder verteidigen" möchte: "So schlecht wie heute war Schalke seit 20 Jahren nicht! Aber Hauptsache keine weitere Trainerentlassung."

David Wagner auf Schalke in der Kritik - und vor dem Aus? Jochen Schneider spricht Machtwort

[Erstmeldung vom 21. Mai] Hamm - Die Bilanz ist Besorgnis erregend. Seit acht Spielen in der Bundesliga ist der FC Schalke 04 ohne Sieg. In diesen Partien erzielten die Königsblauen lediglich zwei eigene Treffer, holten in dieser Phase gerade einmal vier Punkte. Zuletzt hab es zum Re-Start nach der Corona-Pause eine deftige 0:4-Packung im Revierderby beim BVB.

Dabei gerät auch David Wagner (48) immer mehr in der Kritik. Der Trainer scheint - so lassen es zumindest Kommentare in den sozialen Medien vermuten - nicht mehr gänzlich unumstritten zu sein bei den Anhängern und Sympathisanten von Schalke 04.

David Wagner auf Schalke vor dem Aus? Trainer muss sich Kritik gefallen lassen

Aber warum? Wagner werden vor allem immer wieder die gleichen Dinge vorgeworfen - und zwar:

Schalkes Trainer David Wagner gerät in Kritik.

Vor allem letztgenannter Punkt steht aktuell oft im Zentrum der Kritik an den Trainer von Schalke 04: So erfolgreich die Königsblauen in der ersten Hinrunde unter Wagner agierten: Die Konkurrenz haben die Idee dahinter entschlüsselt - und Wagner könnte darauf nicht reagieren, habe keine Alternative parat. Er sei taktisch zu sehr limitiert. Auch die Corona-Pause habe er nicht nutzen könne, um Schalke - vor allem fußballerisch - wieder auf Kurs zu bringen.

David Wagner auf Schalke vor dem Aus? Klub will keine Trainer-Diskussion

Auch der mächtige Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies (63), der die Diskussion über die Ausgliederung der Profi-Abteilung auf Schalke wieder befeuerte, nahm Wagner ebenso wie die Truppe in die Pflicht. Er meinte nach der Derby-Packung bei Sky: "Wir werden uns die Nase putzen. Jetzt sind der Trainer und die Truppe gefragt. Fertig." Um es schon im Heimspiel gegen Augsburg (Sonntag, 13.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker sowie live im TV und Stream)

Eine Diskussion über Trainer David Wagner oder gar ein mögliches Aus wollte der Klub-Boss damit nicht anregen. Die will Schalke auch gar nicht führen. "Vor drei Monaten wurde seine Arbeit von allen gelobt - und zwar vollkommen zu Recht. Seitdem ist David kein anderer Trainer geworden", sagte Sportvorstand Jochen Schneider (49) der Sport Bild. Dabei betonte er: "Die guten Klubs zeichnen sich aus, Ruhe zu bewahren, auch wenn es sportlich mal eine Delle gibt. Das gehört zum Fußball dazu."

Womit Schneider nicht Unrecht hat. Richtig ist aber auch, dass Wagner und der Schalker Kader bald wieder liefern und den sprichwörtlichen Bock umstoßen müssen. Sonst hat Schalke die Diskussionen um Trainer Wagner schneller, als es Schneider und Co. lieb ist.

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/AP-Pool/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare