Spieler kann sich Wechsel vorstellen

Ex-Schalke-Talent vor Rückkehr zum S04 in der 2. Liga? „Wäre jederzeit bereit“

Schalke muss für die 2. Liga planen. Insbesondere in der Offensive braucht es Verstärkungen. Ein ehemaliger S04-Angreifer bietet dem Klub jetzt seine Hilfe an.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 bastelt bereits am Kader für die kommende Saison und kann angesichts der sportlichen Lage reinen Gewissens für die 2. Liga planen. Jetzt hat sich ein ehemaliges Top-Talent der Schalker selbst ins Gespräch gebracht. Und tatsächlich könnte der Krisenklub aus dem Ruhrgebiet auf dieser Position frischen Wind gebrauchen.

SpielerDonis Avdijaj
PositionAngriff
Aktueller VereinAEL Limassol (Zypern)

Schalke-Rückkehr? Donis Avdijaj liebäugelt mit Wechsel zu seinem Jugendverein

Einst als Jahrhunderttalent gehandelt, ist Donis Avdijaj inzwischen ein wenig von der Bildfläche verschwunden. Seit seinem ablösefreien Transfer von Schalke 04 zu Willem II Tilburg (Niederlande) im Jahre 2018 hat der Angreifer bereits vier weitere Wechsel vollzogen. Seit der Winterpause kickt Avdijaj in Zypern für den Erstligisten AEL Limassol.

Zwar hat Avdijaj seine neue Aufgabe auf der Insel im östlichen Mittelmeer gerade erst angetreten, allerdings befasst sich der 24-Jährige gedanklich bereits mit einer Rückkehr nach Deutschland - konkret: zu seinem Jugendverein Schalke 04. Das machte er in einem Interview mit der Bild-Zeitung deutlich.

„Für Schalke wäre ich jederzeit bereit, völlig egal, in welcher Liga“, wird Donis Avdijaj dort zitiert. Damit spielt der Stürmer auf den drohenden Abstieg der Knappen in die 2. Liga an, die sich im Unterhaus zwar sportlich umorientieren, aber in jedem Fall nach wie vor ihre Offensive in den Griff bekommen müssten. Die Königsblauen werden sich in dem Zusammenhang zwingend mit Neuzugängen für den S04-Kader auseinandersetzen, zumal Schalke nur bestimmte Spieler bei einem Abstieg in die 2. Bundesliga erhalten bleiben.

Wäre Avdijaj für S04 eine Verstärkung? Liga in Zypern nicht auf der Höhe

Ob Avdijaj für Schalke eine Verstärkung wäre? Das ist aktuell nicht leicht zu prognostizieren, jedenfalls müsste sich der sechsfache Nationalspieler des Kosovo vorerst in Zypern unter Beweis stellen. Schließlich entspricht der Gesamt-Marktwert der ersten Liga Zyperns gerade einmal der Hälfte des gesamten Marktwerts der 3. Liga in Deutschland.

Avdijaj selbst hat zwar nach Einschätzung von transfermarkt.de mit 700.000 Euro den höchsten Marktwert seines Teams, in den bisher vier Einsätzen für AEL Limassol gelang ihm bislang aber noch kein Treffer. Und auch zuvor lief es nicht gerade rund für ihn. Dem FC Emmen hatte Avdijaj nach nur wenigen Monaten den Rücken gekehrt.

Schalke-Rückkehr? Donis Avdijaj will Fehler wiedergutmachen

Fehler gesteht sich der 24-Jährige aber auch selbst ein. „Meine Karriere war bisher eine Achterbahn. Ich glaube, dass Fehler passieren können – mir, genau wie einem Verein“, zog Avdijaj eine Parallele zu Schalke und führt weiter aus: „Man hat immer die Chance, es wieder gutzumachen. Und erstarkt zurückzukehren“, betont der Mann, der in der A- und B-Jugend für S04 76 Tore in 73 Spielen erzielte.

Während Avdijaj selbst für eine Rückkehr gesprächsbereit scheint, ist unklar, ob sich der Klub tatsächlich mit einer Rückholaktion seines einstigen Problemkinds beschäftigt. Vieles hängt in Gelsenkirchen ohnehin an der Besetzung des Sportvorstand-Postens ab. Das Gerücht um eine Rückkehr von Ralf Rangnick zu Schalke hat bereits einen Machtkampf innerhalb des Vereins ausgelöst.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare