Schalkes Gegner am Samstag

So ist die personelle Lage bei 1899 Hoffenheim

+
TSG-Coach Julian Nagelsmann.

Bei 1899 Hoffenheim herrscht nach dem Aus in der Champions League große Enttäuschung. Dennoch sei die TSG voll auf Schalke fokussiert. Ein Defensivspieler fehlt lange.

Zuzenhausen - Trainer Julian Nagelsmann vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim rechnet trotz der Enttäuschung über das frühe Aus in der Champions League mit einer ansprechenden Leistung seiner Schützlinge im nächsten Ligaspiel.

"Meine Spieler sind enttäuscht, aber sie haben im Training einen sehr guten Eindruck gemacht. Wir sind voll fokussiert auf Schalke", sagte der 31-Jährige vor der Partie am Samstag (18.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) gegen die Königsblauen.

Verzichten muss Nagelsmann, der über das Aus in der europäischen Königsklasse "so geknickt war wie noch nie in meiner Trainerkarriere", auf Defensivspieler Havard Nordtveit. Der Norweger steht wegen eines Ödems für unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung.

Alles zu 1899 Hoffenheim auf heidelberg24.de*.

Dafür darf Nagelsmann auf die baldige Rückkehr dreier Langzeitverletzter hoffen. Dennis Geiger (Oberschenkel) spielt am Freitag bereits für die U23 der Kraichgauer, Nadiem Amiri (Mittelfußfraktur) soll nächste Woche komplett mit dem Team trainieren. Zudem hofft Nagelsmann auf ein Comeback von Benjamin Hübner (Gehirnerschütterung) noch im Dezember.

Stürmer Joelinton sei dagegen jetzt schon wieder eine Option. "Der ist jetzt wieder bereit, die Flüssigkeit ist wieder weg aus der Muskulatur. Er wird Schalke 04 wahrscheinlich schon wieder weh tun können", sagte Nagelsmann. sid/dpa

*heidelberg24.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare