Bis Juli 2021

Schalke verleiht Verteidiger mit „großem Potenzial“ ins Ausland an einen Erstligisten

Die Leihe in der vergangenen Rückrunde verlief vielversprechend. Nun soll der Linksverteidiger weitere Erfahrungen sammeln - im Ausland bei einem Erstligisten.

  • Schalke 04 leiht Linksverteidiger Jonas Carls für ein weiteres Jahr aus.
  • Der 22-Jährige sammelte zuletzt außerhalb des Schalker Kaders Erfahrungen beim Drittligisten Viktoria Köln.
  • Nun folgt der Sprung zu einem portugiesischen Erstligisten (Update vom 28. Juli, 13.26 Uhr).

Update vom 28. Juli, 13.26 Uhr: Ein halbes Jahr lang hatte Schalkes Linksverteidiger Jonas Carls Erfahrungen in Deutschlands dritter Liga bei Viktoria Köln gesammelt. Nach 17 Spielen mit fünf Torbeteiligungen endete im Juli die erfolgreiche Leihe. Nun steht der nächste Schritt für Carls bevor - jedoch nicht in Gelsenkirchen.

Wie der FC Schalke 04 am Dienstag bekannt gab, wird Jonas Carls bis zum 30. Juni 2022 an den portugiesischen Erstligisten Vitória Guimarães ausgeliehen. Beim Liga-Siebten soll Carls weitere Spielpraxis sammeln. „Jonas hat großes Potenzial, benötigt aber regelmäßige Einsätze, um sich noch weiter zu entwickeln. Diese Möglichkeit kann ihm Vitória Guimarães bieten“, wird Sportvorstand Jochen Schneider zitiert.

Jonas Carls war im Sommer 2017 vom 1. FC Nürnberg zum FC Schalke 04 gewechselt. Im Mai 2019 unterschrieb der Linksfuß einen Profivertrag bei den Knappen, für die er bislang einmal in der Bundesliga zum Einsatz kam.

Schalke 04: Jonas Carls für die Rückrunde an Viktoria Köln ausgeliehen

Update 22. Januar, 15.25 Uhr: Schalke 04 hat den nächsten Spieler verliehen. Jonas Carls wird bis zum Ende der laufenden Saison für Drittligist Viktoria Köln auflaufen. Der Linksverteidiger steht bei den Königsblauen noch bis Sommer 2022 unter Vertrag.

Schalkes Jonas Carls wechselt per Leihe zu Viktoria Köln.

"Jonas hat sich in den vergangenen Wochen und Monaten stets vorbildlich verhalten, auch wenn er in unserer Lizenzmannschaft nicht zum Einsatz kam", sagt Sportvorstand Jochen Schneider. "Mit dem Wechsel zu Viktoria Köln erhoffen wir uns gemeinsam mit Jonas, dass er deutlich mehr Spielpraxis bekommen wird."

Nach Bentaleb: Nächster Abgang bei Schalke 04 steht bevor

Gelsenkirchen - Schalkes Linksverteidiger Jonas Carls soll kurz vor einer Leihe zu Viktoria Köln stehen, wie die Bild berichtet. Beim Drittligisten soll der 22-jährige Carls bis zum Sommer Spielpraxis sammeln.

Der 1,79 Meter große Verteidiger stammt aus der Jugendakademie von Bayer Leverkusen. Nach seiner eineinhalbjährigen Zwischenstation in der Reserve des 1. FC Nürnberg wechselte Carls im Sommer 2017 zunächst in die U23 der Königsblauen, wo er anschließend in 53 Oberliga-Partien mit überzeugenden Leistungen auf sich aufmerksam machte.

Jonas Carls: Erster Profi-Einsatz für Schalke 04 unter Huub Stevens

Seine Belohnung: Die Berufung in den Profi-Kader durch Interims-Trainer Huub Stevens. Das schließende Bundesliga-Debüt ließ nicht lange auf sich warten. Am 20 April 2019 beorderte Huub Stevens Jonas Carls gleich in die Startelf gegen die TSG Hoffenheim (2:5).

Im vergangenen Sommer wurde Carls dann mit einem bis 2022 gültigen Profi-Vertrag ausgestattet. „Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen ersten Profi-Vertrag beim FC Schalke 04 unterschrieben habe. Damit ist ein Kindheitstraum für mich in Erfüllung gegangen“, so der Linksfuß im Mai 2019.

Jonas Carls: Schalkes Linksverteidiger wartet auf weiteren Profi-Einsatz

Seitdem hatte er das Nachsehen hinter Stammspieler Bastian Oczipka und Barcelona-Leihgabe Juan Miranda und wartet nach wie vor auf seinen ersten Einsatz in dieser Saison im deutschen Oberhaus. Zudem warf ihn eine Bänder-Verletzung in der Saisonvorbereitung zurück.

Nun soll Carls der abstiegsbedrohten Viktoria Köln zum Erfolg verhelfen. Der Aufsteiger steht mit 21 Zählern nur knapp über dem Strich. Nach Steven Skrzybski, Fabian Reese, Mark Uth und wohl auch Nabil Bentaleb ist Carls der fünfte Winter-Abgang bei Schalke 04.

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare