Ex-Torwart

Schalke 04 setzt auf die interne Lösung: Er soll neuer Sportdirektor werden

Seit November des vergangenen Jahres ist der Posten des Sportdirektors beim FC Schalke 04 unbesetzt. Nun setzt Königsblau wohl auf eine interne Lösung.

Hamm - Aktuell steht das Leben still beim FC Schalke 04. Besiegelter Abstieg in Bielefeld, Fan-Ausschreitungen mitsamt Hetzjagd der Spieler über das Vereinsgelände und Einstellung des Trainingsbetriebs bis einschließlich Sonntag. Anschließend will sich der Verein, wenn denn möglich, mit Anstand aus der Bundesliga verabschieden und die Planungen für die Zukunft vorantreiben. Offenbar ist eine wichtige Entscheidung gefallen.

NameMathias Schober
Geboren8. April 1976, Marl
Größe1,91 Meter
Beitrittsdaten2007 (FC Schalke 04), 2001 (Hamburger SV, Hansa Rostock), 1994 (FC Schalke 04)

Die Position des Sportvorstands hat der FC Schalke 04 mit Peter Knäbel bereits abgedeckt. Der vakante Posten des Sportdirektors bei S04 jedoch ist noch offen. Nun scheint auch hier eine interne Lösung gefunden worden zu sein. Wie die WAZ berichtet, soll Ex-Torwart Mathias Schober künftig diese Rolle übernehmen. Der 45-Jährige gilt demnach als Top-Favorit auf Schalke. Dass Schober neuer Sportdirektor werden soll, bestätigt zudem Sky.

Schalke: Interne Lösung! Mathias Schober soll neuer Sportvorstand werden

Mathias Schober hatte seine aktive Fußballer-Karriere im Jahr 2012 beendet. Der ehemalige Torhüter gab in der Saison 1996/97 sein Profi-Debüt und feierte im folgenden Sommer den UEFA-Cup-Sieg. Nach den Stationen Hamburger SV und Hansa Rostock kehrte Mathias Schober 2007 nach Gelsenkirchen zurück.

Mathias Schober war bislang Leiter der Knappenschmiede und arbeitete dort bereits mit Peter Knäbel zusammen. Aktuell ist er Mitglied der „Taskforce Kaderplanung“ auf Schalke und ist mitverantwortlich für die Zusammenstellung der Mannschaft für die kommende Saison. Mit Danny Latza hat S04 bereits den ersten erfahrenen Akteur verpflichtet. Zudem gilt Serdar Dursun nach wie vor als heißer Transfer-Kandidat auf Schalke.

Schalke: Posten des Sportdirektors seit November 2020 unbesetzt - Mathias Schober soll es machen

Der Posten des Sportdirektors auf Schalke ist seit November vergangenen Jahres unbesetzt. Damals war Michael Reschke entlassen worden. Nun setzt S04 offenbar auf eine interne Lösung. Auf das Duo Peter Knäbel als Sportvorstand und Mathias Schober als möglichen Sportdirektor warten wegweisende Entscheidungen in den kommenden Wochen.

Aktuell ruht der Trainingsbetrieb auf Schalke. Wer in den letzten vier Partien überhaupt noch das königsblaue Trikot tragen wird, ist völlig ungewiss. Ein Trio soll sich nun offenbar dazu entschieden haben, nicht mehr auflaufen zu wollen nach den Fan-Ausschreitungen unter der Woche.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa | Caroline Seidel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare