Mustafi kommt

„Zweitschlechtester Bundesliga-Profi“: Darum ist Kabaks Abgang für Schalke zu verschmerzen - Kommentar

Transfer-Karussell auf Schalke: Ozan Kabak geht, Shkodran Mustafi kommt. Aus wirtschaftlicher Sicht ein sinnvolles Geschäft. Doch wie geht es im Sommer weiter? Ein Kommentar.

Gelsenkirchen - Nein, dieses Geschäft durfte sich der FC Schalke 04 nicht entgehen lassen. Der hoch verschuldete Krisen-Klub benötigt die 20 Millionen Euro, die der FC Liverpool im Sommer für Ozan Kabak überweisen wird, dringend.

VereinFC Schalke 04
Gründung4. Mai 1904
Mitglieder160.023 (1. September 2019)
SportvorstandJochen Schneider

Ozan Kabak verlässt Schalke, Shkodran Mustafi kommt - Die Folgen der Transfers

Zugleich ist der sportliche Verlust überschaubar. Kabak hat sein Potenzial schon unter Beweis gestellt, in dieser Spielzeit geht der 20-Jährige aber mit dem Kollektiv unter. Der „Kicker“ listet ihn mit einer Durchschnittsnote von 4,75 gar als zweitschlechtesten Bundesliga-Profi der laufenden Saison.

Die Fußstapfen, in die Innenverteidiger Shkodran Mustafi auf Schalke treten wird, sind also von überschaubarer Größe. Dass sein Engagement im Ruhrgebiet von längerer Dauer sein wird, ist dennoch höchst fraglich. Verpasst S04 den Klassenerhalt, sucht Mustafi wieder das Weite – wie auch wohl die anderen Winter-Neuzugänge.

Ozan Kabak verlässt Schalke, Shkodran Mustafi kommt - Geldregen wäre nur Tropfen auf dem heißen Stein

Schalkes Transferaktivitäten ruhen einzig auf dem letzten Fünkchen Hoffnung, die Konkurrenz mit einer Serie doch noch einfangen zu können.

Den Vorwurf, nicht alles versucht zu haben, möchte sich Sportvorstand Jochen Schneider nicht gefallen lassen. Sollte dieser finanzielle Kraftakt aber nicht das königsblaue Wunder vom Klassenerhalt bringen, verschlechtern sich die Startbedingungen des Traditionsklubs in Liga 2 noch einmal.

Kabak geht, Mustafi kommt. Kann der FC Schalke 04 so den Abstieg verhindern?

Einen Plan, wie es nach einem Abstieg weitergehen soll, sind die Verantwortlichen den Fans bislang schuldig geblieben. Sicher ist aber: Verpasst Schalke die Rettung, ist auch das Geld für Ozan Kabak aufgrund der finanziellen Schräglage beim S04 nur noch ein Tropfen auf den heißen Stein.

Rubriklistenbild: © dpa / picture.alliance / Schalke Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare