Erst gute, dann schlechte Nachrichten

Neuer Verletzter beim FC Schalke? Innenverteidiger musste Training abbrechen

+
Salif Sané (links), hier mit Innenverteidiger-Kollege Benjamin Stamboulu beim Derby, musste das Training auf Schalke vorzeitig abbrechen.

Der FC Schalke musste morgens schon auf Steven Skrzybski verzichten, am Dienstagnachmittag hat ein Verteidiger das Training abgebrochen – und musste zum Arzt.

Update, 18.31 Uhr: Am Vormittag gab es noch Entwarnung, jetzt hat sich das Schalke-Lazarett wieder vergrößert. Salif Sané musste das Training vorzeitig abbrechen am Nachmittag.

Die Bild berichtete zuerst von dem Vorfall. Demnach musste Sané nach einem Trainingsunfall mit Verband und Eisbeutel am rechten Knöchel vom Platz gefahren werden. Der Innenverteidiger sei dann zur Untersuchung gebracht werden.

Ein Ergebnis steht noch aus, wirklich gut hört sich das aber nicht an. Währenddessen haben die Schalker aber wohl auf dem Transfermarkt ein gutes Ergebnis erzielt. So steht Yevhen Konoplyanka offenbar vor einem Wechsel zu Besiktas. Der Transfer sei schon fix, heiß es.

Schalke hat ein paar verletzte Spieler weniger – dafür fehlt Skrzybski

Update vom 20. August, 11.47 Uhr: Der FC Schalke 04 hat ein paar Verletzte weniger. Zumindest ist ein Quartett zurück im Training, Stürmer Steven Skrzybski muss hingegen kürzertreten.

So kann der FC Schalke 04 aber zumindest wieder auf die Dienste von Mark Uth, Nassim Boujellab, Keeper Markus Schubert sowie Alessandro Schöpf zurückgreifen. Am Dienstag nahmen die vier am Training teil und dürften bald wieder für mehr Entlastung sorgen.

Währenddessen ist für Skrzybski Pause angesagt. Der 26-Jährige ist verletzt und laboriert an einer Oberschenkelverletzung. Zuletzt sorgte aber ein anderes Thema für Aufregung beim FC Schalke 04. Torwart Alexander Nübel hat sich zwar nicht verletzt – dafür aber offenbar mit seinem Ausrüster verkracht.

Mercan darf vorerst bei den Profis bleiben - Trio fällt aus

Gelsenkirchen - Schalke 04 hat einen Zugang - wenn auch aus den eigenen Reihen. Wie der Klub nun offiziell bekanntgegeben hat, wird Mittelfeldspieler Levent Mercan "bis auf Weiteres bei den Profis bleiben". "Das ist der Plan", sagte Trainer David Wagner im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung am Sonntag.

Für den 18-Jährigen, der in der Vorsaison noch für die U19 der Königsblauen unter Coach Norbert Elgert auflief und in dieser Spielzeit eigentlich zum U23-Kader in der Regionalliga gehört, ist es durchaus als Anerkennung und Belohnung für seine positiven Auftritte im Rahmen der Vorbereitung zu erkennen. Nicht selten hinterließ Mercan in den Testspielen einen guten Eindruck. Beim 5:0-Erfolg in der 1. Runde des DFB-Pokals bei der SV Drochtersen/Assel gehörte er sogar zu den Torschützen.

Schalke mit vielen Verletzten

Zur königsblauen Wahrheit gehört allerdings auch, dass die personelle Situation wenige Tage vor dem Bundesliga-Auftakt am Samstagabend bei Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) alles andere als rosig ist.

Weitere Neuverpflichtungen lassen weiter auf sich warten, dazu meldete Schalke vor dem Pokal-Duell mit Mittelfeldspieler Nassim Boujellab (Bruch der Kieferhöhle) und Keeper Markus Schubert (muskuläre Verletzung im rechten Hüftbeuger) zwei weitere Verletzte.

"Da gilt es nicht zu jammern, sondern die Situation anzunehmen" sagte Wagner: "Es kommen ja alle nach und nach in den nächsten Wochen zurück."

Schalke siegt - Fans protestieren gegen Tönnies

Schon für das Duell bei den Fohlen rechnet der 47-Jährige mit der Rückkehr von Innenverteidiger Salif Sané sowie Offensivspieler Benito Raman. Mark Uth, Alessandro Schöpf, Ozan Kabak, Rabbi Matondo und Jonas Carls dürften dann noch kein Thema sein.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare