Online-Petition bei S04

„Noch ist nicht aller Tage Abend“: Fans von Schalke kündigen neue Rangnick-Pläne an

Ralf Rangnick hat dem FC Schalke 04 eine Absage erteilt. Die Fans jedoch hoffen weiter und kündigen neue Wege an, den Wunschkandidaten doch noch zu verpflichten.

Hamm - Die Hoffnungen beim FC Schalke 04 keimten in der vergangenen Woche von Tag zu Tag auf. Besonders im S04-Fanlager herrschte Aufbruchstimmung nach über einem Jahr Pleiten, Pech und Pannen in Gelsenkirchen. Am Samstag folgte dann der herbe Rückschlag: Ralf Rangnick erteilte Schalke 04 eine Absage und wird nicht das Amt des Sportvorstands antreten. Doch die Fans denken nicht ans Aufgeben.

NameRalf Rangnick
Geboren29. Juni 1958, Backnang
Größe1,81 Meter
EhepartnerinGabriela Rangnick

Schalke: „Wir kämpfen weiter“ - S04-Fans machen Hoffnung wegen Ralf Rangnick

Noch am Donnerstag nahm der Schalker Aufsichtsrat die Verhandlungen mit Ralf Rangnicks Berater Marc Kosicke auf. Anschließend sprachen die Verantwortlichen von „konstruktiven“ Gesprächen. Zwei Tage später jedoch folgte die Absage. „Leider sehe ich mich aufgrund der zahlreichen Unwägbarkeiten innerhalb des Vereins derzeit nicht in der Lage, die sportliche Verantwortung beim S04 zu übernehmen“, hatte Ralf Rangnick verlauten lassen.

Aufsichtsrat und Ralf Rangnick konnten sich nicht auf eine Zusammenarbeit einigen. Besonders der Schalke-Transfer von Danny Latza soll bei Rangnick bitter aufgestoßen sein. Zumal der 62-Jährige nach Informationen der Bild geplant hatte, mit der jüngsten Mannschaft aller Zeiten wieder aufsteigen zu wollen. Die Verpflichtung des 32-jährigen Latza soll dem Bericht zufolge einer Ohrfeige geglichen haben für Rangnick.

Schalke: Sprecher der Pro-Rangnick-Gruppe schreibt Verpflichtung nicht ab

Das Kapitel Ralf Rangnick und Schalke 04 scheint abgehakt - oder doch nicht? Ulrich Paetzel, Sprecher der Pro-Rangnick-Gruppe, hat nun Stellung zur Absage bezogen. „Noch ist nicht aller Tage Abend. Wir kämpfen weiter. Und bieten allen Verantwortlichen an, zu helfen und seine Verpflichtung zu ermöglichen“, schrieb er via Twitter.

Die Pro-Rangnick-Gruppe gibt den Kampf um Schalke 04 nicht auf.

Auch die Schalke-Fans haben noch nicht aufgegeben. Noch vor einer Woche wurde eine Online-Petition für eine Verpflichtung von Ralf Rangnick gestartet. Innerhalb weniger Stunden hatten mehrere tausend Fans unterschrieben. Unmittelbar hatte der Initiator der Petition sich zu Wort gemeldet mit einem Appell an alle Schalke-Fans.

Schalke: Initiator der Online-Petition kündigt neue Maßnahmen an

„Man kann jeden enttäuschten Fan verstehen. Aber ihr müsst zwischen den Zeilen lesen. Rangnick steht „DERZEIT“ nicht zur Verfügung“, schrieb er in seinem Aufruf. „In ein, zwei Wochen kann das anders sein. Glaubt es uns, wir sagen das nicht nur so.
Es liegt nicht an Rangnick, sondern an Buchta“, fügte Florian Pusch.

Der Hauptschuldige am Scheitern der Rangnick-Verpflichtung scheint gefunden bei den Schalker Fans, die die Hoffnung noch nicht aufgegeben haben. „Weitere Dinge sind in Planung. Geduldet euch, alles zu seiner Zeit. Wichtig ist: Nicht resignieren! Die Sache fängt jetzt erst an“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare