1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Schalke 04

Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder kommentiert Gerüchte zu Trainer Thomas Reis

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Schalke 04 und Bochums Trainer Thomas Reis sollen im Sommer über einen Vertrag verhandelt haben. Sportdirektor Rouven Schröder hat das Gerücht kommentiert.

Gelsenkirchen - Er wirkte sichtlich genervt von der aktuellen Berichterstattung über seine Person. Thomas Reis stand im Sommer vor einem Wechsel vom VfL Bochum zu Aufsteiger FC Schalke 04. Gespräche sollen stattgefunden, Reis bei seinem Arbeitgeber seinen Wechselwunsch hinterlegt haben. Der jedoch machte sowohl Reis als auch Schalke einen Strich durch die Rechnung. So heißt es zumindest in übereinstimmenden Berichten.

Schalke: Thomas Reis zu S04? Sportdirektor Rouven Schröder kommentiert Gerüchte

Thomas Reis hingegen will davon nichts wissen. Der Trainer des aktuellen Tabellenletzten der Fußball-Bundesliga dementierte auf der Pressekonferenz am Donnerstag all das, was derzeit auf ihn einprasselt. „Ich weiß, dass ich nie rausfinden werde, wer die Informanten sind. Das würde mich mal interessieren. Ich nehme es brutal persönlich“, sagte der 48-Jährige.

Während Reis die Geschichte zwischen Schalke 04 und seiner Person abstreitet, beharrt die Bild auf ihren Standpunkt: Reis wollte zu Schalke, Schalke wollte Reis. Nur der VfL Bochum wollte genau diesen Wechsel verhindern. Mittlerweile untermauern sowohl die WAZ, Sky, Sport1 und auch Radio Bochum die Berichterstattung der Bild.

Thomas Reis soll Ausstiegsklausel in Bochum verlangt haben - und dementiert

Und was sagt Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder? Der ließ sich nicht in die Karten blicken am Freitag auf der Pressekonferenz vor der Auswärtsaufgabe am 5. Spieltag in Stuttgart. Angesprochen auf die Stellungnahme von Thomas Reis am Donnerstag, antwortete Schröder kurz und knapp: „Gestern habe ich natürlich nicht so viel mitbekommen, da war ich wegen anderen Dingen unterwegs.“ Er verwies damit auf den Deadline Day.

Und weiter: „Als Schalke 04 äußern wir uns grundsätzlich nicht über andere Vereine. Das ist, glaube ich, wichtig. Und entscheidend ist auch, dass wir langsam anfangen, über Stuttgart zu sprechen, sonst sitzen wir noch länger hier.“

Schalke gegen Bochum am 6. Spieltag: Duell könnte Entscheidung herbeiführen

Bochums Trainer Thomas Reis habe im Mai eine Ausstiegsklausel verlangt, als es in die Verhandlungen ob einer Vertragsverlängerung ging. Die hätte es Reis möglich gemacht, im Sommer zu Schalke 04 gehen zu dürfen, sollte ein lukratives Angebot hineinflattern. Laut Bild hatten zumindest Reis und Schalke 04 auf einen „lukrativen Vertrag“ ausgehandelt.

Das Ende ist bekannt: Thomas Reis blieb in Bochum und verlor mit dem letztjährigen Aufsteiger bislang alle seiner vier Bundesligaspiele. Schalke 04 holte hingegen Frank Kramer, der ebenso in der Kritik steht nach einem schwachen Saisonstart. Brisant: Am 6. Spieltag treffen Thomas Reis und Frank Kramer aufeinander. Je nach Ausgang des Spiels könnte möglicherweise ein Trainerposten frei werden.

Auch interessant

Kommentare