Nachfolger gesucht

Alles neu auf Schalke? Trikotausrüster Umbro und S04 trennen sich vorzeitig - Klarheit bei Abstieg

Der FC Schalke 04 muss sich um einen neuen Trikotausrüster kümmern. Die britische Marke Umbro und S04 haben sich auf eine vorzeitige Trennung geeinigt.

Hamm - Die Zukunft des FC Schalke 04 wird von Woche zu Woche klarer. Der Gang in die 2. Liga steht wohl unmittelbar bevor, zu groß ist bereits der Rückstand auf das rettende Ufer. Königsblau muss zweigleisig planen und hinter den Kulissen nicht nur am neuen Kader für die kommende Saison arbeiten, sondern auch Verträge mit bereits vorhandenen und neuen Sponsoren abschließen. Mit Veltins bleibt ein Partner von Schalke treu. Ein anderer springt vorzeitig ab. Das soll aber nur indirekt mit der sportlichen Misere zu tun haben.

VereinFC Schalke 04
CheftrainerChristian Gross
StadionVeltins Arena (Gelsenkirchen)
Plätze62.271

Schalke: Trikotausrüster Umbro springt ab - Adidas wohl kein Kandidat

Der FC Schalke 04 und Trikotausrüster Umbro gehen getrennte Wege. Das berichtet der Kicker. Die 1924 von den Humphreys Brothers gegründete britische Marke war erst 2018 in Gelsenkirchen eingestiegen und hatte mit Schalke bis 2023 einen Vertrag abgeschlossen. Bei der Veranstaltung „mitGEredet digital“ erklärte Alexander Jobst, die Zusammenarbeit mit dem Trikotausrüster würde vorzeitig beendet werden.

Als Grund nannte Alexander Jobst die nicht zufriedenstellenden Trikotverkäufe der Schalker. „Sowohl von unserer Seite als auch von Umbros haben sich die Erwartungen nicht erfüllt“, erklärte Schalkes Marketingvorstand. Für die kommende Saison muss sich S04 jedoch noch nicht im einen neuen Trikotausrüster kümmern. Statt 2023 steigt Umbro 2022 vorzeitig aus dem Vertrag mit Schalke aus. „Wir haben uns jetzt mit Umbro darauf verständigt, ein Jahr vorher aufzuhören“, so Jobst, der betonte, dass Umbro auch im Falle eines Abstiegs an Bord bleibt.

Schalke: Trikotausrüster Umbro springt 2022 ab - Vertrag gilt auch bei Abstieg

Völlig aus dem Nichts kommt die Entscheidung von Umbro nicht. Das internationale Geschäft und damit die große Bühne ist für Schalke 04 außer Reichweite. Im Falle eines Abstiegs in die 2. Liga ist der direkte Wiederaufstieg alles andere als gesichert. S04 steht vor zahlreichen wegweisenden Partien. Das Revierderby gegen den BVB am Samstag (18.30 Uhr/live im TV und Live-Stream) könnte zum Knackpunkt werden. Nicht mit in der Schalker Aufstellung stehen wird erneut Klaas-Jan Huntelaar.

Schalke und Trikotausrüster Umbro gehen getrennte Wege.

Klar ist schon jetzt, dass sich Königsblau um einen neuen Trikotausrüster für die Saison 2022/23 kümmern muss. Dafür nicht in Frage kommen wird wohl Ex-Partner Adidas, von dem sich Schalke 04 nach jahrzehntelanger Zusammenarbeit getrennt hatte. Aktuell gehört das S04-Trikot zu den teuersten der Bundesliga.

Rubriklistenbild: © Rhr-Foto/Tim Rehbein/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare