Sprint am Donnerstag

Biathlon: Furioser Benedikt Doll siegt im Sprint

+
Biathlon: Benedikt Doll aus Deutschland siegte in Annecy.

Die nächste Station im Weltcup 2019/20 im Biathlon ist Annecy. Dabei gelang Benedikt Doll ein perfekter Auftakt ins Wochenende. Der Schwarzwälder gewann den Sprint der Männer.

Annecy / Le Grand-Bornand – Der Knoten ist geplatzt. Das deutsche Team bejubelt in Annecy / Le Grand-Bornand den ersten Sieg im Weltcup 2019/20 im Biathlon.

Benedikt Doll setzte sich beim Sprint der Männer über 10 Kilometer durch und feierte damit den ersten Weltcupsieg in der Saison 2019/20 im Biathlon. Doll kam in Frankreich vor Tarjei Boe aus Norwegen und dem Lokalmatadoren Quentin Fillon Maillet ins Ziel. 

Doll ging mit der Startnummer 16 auf die teils aufgeweichte Strecke im milden Annecy / Le Grand-Bornand. Läuferisch war der Schlussläufer der deutschen Staffel aus Hochfilzen wieder einmal in bestechender Form und legte die zweitschnellste Laufzeit in den Schnee - Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup in Annecy.

Biathlon: "Ich habe mich heute Morgen nicht gut gefühlt"

Im Gegensatz zu den ersten Weltcups in Östersund und Hochfilzen behielt Doll auch am Schießstand die Nerven. Liegend und stehend blieb der 29-Jährige fehlerfrei und holte damit den zweiten Weltcupsieg seiner Karriere. 

"Ich habe mich heute Morgen nicht gut gefühlt und hätte nie gedacht, dass ich ein gutes Ergebnis erzielen kann. Umso glücklicher bin ich, dass es so geklappt hat. Die Formkurve zeigt steil bergauf", sagte ein strahlender Doll im Ziel. 

Biathlon: Lesser verpasst Verfolgung und Massenstart

Nach Doll, der in der Gesamtwertung einen großen Schritt nach vorne macht, war Johannes Kühn als 14. zweitbester Deutscher. Mit zwei Fehlern war für den bislang stärksten deutschen Biathleten nicht mehr möglich. Arnd Peiffer beendete das Rennen auf dem 21. Platz, Philipp Horn wurde 25. und Simon Schempp 32. Damit sind fünf deutsche Starter beim Verfolgungsrennen am Samstag mit dabei. 

Ein Wermutstropfen aus deutscher Sicht war das einmal mehr schwache Abschneiden von Erik Lesser (82. Platz). Der Thüringer verpasste nach drei Fehlern und einer schwachen Laufzeit, die auch der abbauenden Strecke geschuldet war, das Verfolgungsrennen. Auch im Massenstart am Sonntag wird Lesser nicht dabei sein. 

Biathlon: Johannes Thingnes Boe mit ungewohnten Fehlern

Top-Favorit Johannes Thingnes Boe, der beide Sprints im Weltcup 2019/20 im Biathlon gewonnen hatte, lief zwar die schnellste Zeit, schoss aber zwei Fehler und musste entsprechend zwei Mal in die Strafrunde. Der Norweger konnte die zusätzlichen 300 Meter auf Doll nicht herauslaufen und wurde Vierter.

Für Doll gibt es eine weitere gute Nachricht. Das nächste Rennen in Annecy / Le Grand-Bornand ist der Verfolger über 12,5 Kilometer. Am Samstag wird Doll als Erster auf die Strecke gehen und vom Feld gejagt. Die Rückstände aus dem Sprint bilden die Grundlage für den Verfolger.

Der Weltcup-Kalender im Biathlon wird am Freitag fortgesetzt. Dann sind die Frauen im Sprint an der Reihe. chiemgau24.de ist ab 14:15 Uhr im Liveticker mit dabei.

Hier erfahren Sie, wo Sie alle Rennen aus Annecy im Liveticker verfolgen können 

Biathlon der Männer: Das Ergebnis vom Sprint in Annecy

  1. Benedikt Doll (Deutschland) 23:22.1 / 0 Fehler
  2. Tarjei Boe (Norwegen) +9.4 / 0
  3. Quentin Fillon Maillet (Frankreich) +11.3 / 0
  4. Johannes Thingnes Boe (Norwegen) +14.8 / 2
  5. Erlend Bjoentegaard (Norwegen) +15.0 / 0
  6. Johannes Dale (Norwegen) +26.7 /0
  7. Dominik Windisch (Italien) +28.0 / 0
  8. Simon Desthieux (Frankreich) +36.4 / 1
  9. Lukas Hofer (Italien) +37.1 / 1
  10. Julian Eberhard (Österreich) +40.5 / 2 
14. Johannes Kühn (Deutschland) +54.5 / 2

21. Arnd Peiffer (Deutschland) +1:10.3 / 1

25. Philipp Horn (Deutschland) +1:13.0 / 2

32. Simon Schempp (Deutschland) +1:19.5 / 1

82. Erik Lesser (Deutschland) +2:53.0 / 3

Biathlon: Der Ticker zum Sprint der Männer in Annecy

15:26: Ne, das wird nichts. Das ist nur der 80. Platz nach dem zweiten Schießen. Damit ist er nicht im Verfolger dabei und auch nicht im Massenstart am Sonntag. Was für ein bitterer Tag für Lesser.

15:25: Das sind zwei Fehler, drei insgesamt. Das wird ganz eng mit dem Verfolger, für den nur die besten 60 aus dem Sprint qualifiziert sind.

15:24: Nur Erik Lesser noch nicht. Der ist noch auf der Strecke und muss gleich zum Stehendschießen.

15:22: Simon Schempp ist 31. im Ziel. Doll weiter vorne, Kühn ist 14., Peiffer 21. und Horn 24. Alle Deutschen sind damit für den Verfolger qualifiziert.

15:19: Es sind zwar noch einige Athleten auf der Strecke, aber keiner ist auch nur in der Nähe von Benedikt Doll. Dieser Sieg ist dem Deutschen nicht mehr zu nehmen.

15:17: Lesser hat mit der Strecke zu kämpfen., Es wird immer seifiger hier. Unterdessen macht sich Doll bereit für die Siegerehrung.

15:14: Erik Lesser schießt liegend einen Fehler. Das ist kein guter Start ins Rennen.

15:12: Simon Schempp bleibt stehend fehlerfrei, nur ein Fehler insgesamt. Die Formkurve zeigt nach oben.

15:10: Auch Erik Lesser ist jetzt unterwegs. Die hohe Startnummer ist kein Vorteil, die Strecke ist doch sehr aufgeweicht inzwischen.

15:08: "Ich habe mich heute Morgen nicht gut gefühlt und hätte nie gedacht, dass ich ein gutes Ergebnis erzielen kann. Umso glücklicher bin ich, dass es so geklappt hat. Die Formkurve zeigt steil bergauf", sagte ein strahlender Doll im Ziel.

15:06: Simon Schempp schießt einen Fehler liegend und ärgert sich.

15:04: Arnd Peiffer kommt als 22. ins Ziel. Einen Fehler hat er geschossen, läuferisch hat Peiffer noch Luft nach oben. Johannes Kühn liegt weiter auf dem 14. Platz.

15:02: Fillon Maillet ist im Ziel Dritter. Doll bleibt vorne, Tarjei Boe ist Zweiter.

15:00: Der Franzose verliert sogar ein wenig auf Doll. Das könnte für den zweiten Platz reichen, aber Doll verdrängt er nicht.

14:58: Fillon Maillet macht nichts gut auf Doll. der erste deutsche Weltcupsieg ist zum Greifen nahe.

14:57: Arnd Peiffer hat stehend einen Fehler geschossen. Das wird nichts mit den Top Ten.

14:55: Vorsicht vor Quentin Fillon Maillet. Der Franzose ist fehlerfrei und nur 9,5 Sekunden nach dem zweiten Schießen hinter Doll zurück.

14:54: Boe ist im Ziel, er ist Dritter hinter Doll und seinem Bruder Tarjei.

14:53: Nein, Boe wird Doll heute nicht schlagen. 1,9 Kilometer vor dem Ziel liegt der Norweger 15,9 Sekunden hinter Doll, das kann selbst der Super-Läufer nicht aufholen. Doll hat nämlich bislang auch die schnellste Laufzeit hier abgeliefert.

14:51: Boe macht nichts gut bei der nächsten Zwischenzeit. Doll ist hier sogar auf dem Weg zum Sieg!

14:49: Boe schießt auch stehend einen Fehler. Das macht wieder 150 Meter extra. 17,5 Sekunden liegt er hinter Doll. Das könnte für den Deutschen reichen. Das wird ganz ganz spannend.

14:47: Peiffer bleibt ohne Fehler im Liegendanschlag, unterdessen läuft Doll ins Ziel. Er führt! Das könnte das erste Einzel-Podest für die deutschen Herren werden. Wenn nicht sogar mehr.

14:46: Johannes Kühn macht sich ein Top-Ergebnis mit zwei Fehlern im Stehendanschlag zunichte. Doll kommt gleich ins Ziel.

14:44: Während Arnd Peiffer auf dem Weg zum ersten Schießen ist, bleibt Horn stehend fehlerfrei. Das ist wichtig für den Verfolgungslauf, der am Samstag stattfindet.

14:43: Benedikt Doll ist furios unterwegs. Er verliert nichts auf die schnellen Norweger und liegt bei der letzten Zwischenzeit klar in Führung.

14:42: Oha, Johannes Thingnes Boe schießt liegend einen Fehler. Das kennt man so eigentlich nicht vom sicheren Schützen.

14:40 Benedikt Doll jagt die Norweger. Er schießt fehlerfrei und ist zwölf Sekunden schneller als Boe. Das wird ein richtig gutes Ergebnis heute.

14:38: Puh, das wird heute gegen die Norweger ganz schwierig. Auch Tarjei Boe schießt stehend die Null und führt vor Bjoentegaard.

14:38: Starkes Schießen von Kühn. Alle Scheiben sind gefallen, damit sind zwei Deutsche hier vorne mit dabei.

14:37: Auch Philipp Horn hat es erwischt. Das sind zwei Strafrunden für den Deutschen.

14:36: Dämpfer für die Franzosen. Desthieux muss einmal in die Strafrunde, Fourcade gleich zwei Mal. Das kostet pro Runde ca. 20 Sekunden.

14:35: Bjoentegaard ist jetzt beim Stehendschießen. Auch hier räumt er alles ab, das wird ein Top-Resultat heute für den Norweger.

14:33: Jetzt wird es ernst. Johannes Thingnes Boe ist auf der Strecke. Auch Johannes Kühn und Philipp Horn sind unterwegs.

14:31: Doll am Schießstand. Klasse, er kommt ohne Fehler durch und ist auch sehr schnell unterwegs. Das ist die Führung.

14:30: Auch Tarjei Boe bleibt ohne Fehler beim Schießen. Die Top-Athleten liefern hier bislang. Wer heute aufs Podest will, darf sich kaum Fehler erlauben.

14:28: Wahnsinn, was hier los ist. Fourcade trifft alle fünf Scheiben, das Publikum dreht durch vor Begeisterung.

14:27: Erlend Bjoentegaard kommt als Erster fehlerfrei durch. Das ist eine gute Ausgangsposition für den Norweger. Und auch Desthieux schießt ohne Fehler.

14:26: Nichtsdestotrotz werden hier schon einige Fehler geschossen. Bislang ist noch keiner fehlerfrei geblieben.

14:25: Die Bedingungen am Schießstand sind gut heute. Es herrscht kaum Wind, zudem kommt die Strecke den Athleten entgegen. Vor dem Schießstand geht es bergab, da können die Läufer durchschnaufen.

14:23: So, los geht es für Doll. Gute drei Kilometer muss er laufen, ehe es dann zum ersten Schießen geht.

14:20: Mit Fourcade, Desthieux und gleich auch Tarjei Boe sind die ersten Mitfavoriten unterwegs. Gleich geht dann auch der erste Deutsche ins Rennen, Benedikt Doll macht sich bereit.

14:19: Es wird laut hier im Stadion. Simon Desthieux ist auf der Strecke. Direkt dahinter folgt Martin Fourcade.

14:17: Die Strecke hier in Frankreich hat zwei Gesichter. Der erste Teil geht stetig bergauf, dann aber geht es konstant bergab.

14:15: So, das Rennen ist eröffnet. Los gehts hier in Annecy / Le Grand-Bornand.

Vor dem Rennen: Neben Boe haben sich heute die Franzosen sehr viel vorgenommen. Vor heimischem Publikum gehen Martin Fourcade, Simon Desthieux und Emilien Jacquelin als Mitfavoriten an den Start.

Vor dem Rennen: Gleich geht es los, um 14:15 Uhr wird Dmytro Pidrutschniy aus der Ukraine das Rennen eröffnen.

Vor dem Rennen: Kommen wir zu den Bedingungen. Es ist sehr mild heute, knapp 7 Grad zeigt das Thermometer an. Die Piste ist entsprechend weich, das mögen die Athleten eigentlich nicht.

Vor dem Rennen: Die Begeisterung in Annecy / Le Grand-Bornand ist riesig. Die Tribünen sind prall gefüllt, die Stimmung ist schon richtig gut.

Vor dem Rennen: Top-Favorit Johannes Thingnes Boe geht um 14:32 Uhr ins Rennen.

Vor dem Rennen: Werfen wir einen Blick auf die Startliste. Als erster Deutscher geht Doll um 14:23 Uhr auf die Strecke, es folgen Horn um 14:27, Kühn um 14:29, Peiffer um 14:38:30, Schempp um 14:56:30 und Lesser um 15:06.

Vor dem Rennen: Für Deutschland sind heute am Start: Philipp Horn, Erik Lesser, Arnd Peiffer, Johannes Kühn, Simon Schempp und Benedikt Doll.

Vor dem Rennen: Gelaufen wird heute über 10 Kilometer, zwei Mal geht es für die Athleten an den Schießstand. Zunächst wird liegend geschossen, anschließend im Stehen. Jeder Fehler am Schießstand wird mit einer Strafrunde von je 150 Metern Länge sanktioniert.

Vor dem Rennen: Es ist der dritte Sprint des Jahres. In Östersund und Hochfilzen stand jeweils Johannes Thingnes Boe aus Norwegen ganz oben auf dem Podest, auch heute geht er als Top-Favorit ins Rennen.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon in Annecy.

Heute steht der Sprint der Männer an.

Biathlon in Annecy: Der Vorbericht zum Liveticker

Grund für den Optimismus ist das Staffel-Rennen aus Hochfilzen. Beim letzten Rennen in Österreich tankten die deutschen Biathleten jede Menge Selbstvertrauen, nur um wenige Meter schrammte das deutsche Quartett am Sieg vorbei.

Philipp Horn, Johannes Kühn, Arnd Peiffer und Benedikt Doll zeigten in Hochfilzen, dass sie international konkurrenzfähig sind, vor allen Dingen in der Loipe überzeugte das deutsche Team auf ganzer Linie.

Biathlon in Annecy: Peiffer und Kühn als große Hoffnungsträger

Um endlich auch in den Einzelwettbewerben im Weltcup 2019/20 im Biathlon auf dem Podest zu landen, muss bei Horn und bei Doll die Leistung am Schießstand konstanter werden, Peiffer und Kühn schossen in der Staffel jeweils fehlerfrei und waren läuferisch voll auf der Höhe.

Am Donnerstag haben die DSV-Athleten beim Sprint in Annecy die erste von drei Gelegenheiten, für einen versöhnlichen Abschluss im Kalenderjahr 2019 zu sorgen - Hier gibts den kompletten Zeitplan für den Weltcup in Annecy.

Biathlon: Was zeigt Boe vor seiner Baby-Pause?

Doch die Konkurrenz ist groß. Der in Hochfilzen alles überragende Johannes Thingnes Boe will in Annecy auch den dritten Sprint in dieser Saison gewinnen und wird in Frankreich alles in die Waagschale werfen, um so viele Punkte für die Gesamtwertung zu sammeln, wie irgend möglich.

Der Norweger wird aufgrund der Geburt seines ersten Kindes die Weltcup-Rennen in Oberhof und Ruhpolding, die im Januar 2020 stattfinden auslassen, um so wichtiger werden für den Gesamtweltcupsieger der Vorsaison die Rennen in Annecy - Hier erfahren Sie, wie Sie alle Rennen in Annecy im TV, Livestream und Liveticker verfolgen können.

Auch die starken Franzosen gehen mit großer Motivation in ihren Heim-Weltcup, zudem sind die Russen Alexander Loginow und Matwei Eliseev Anwärter aufs Podest.

Für Horn, Peiffer, Kühn, Doll und die weiteren deutschen Starter, Simon Schempp und Erik Lesser, wird der Sprint ein echter Kraftakt, der neben dem reinen Sprintergebnis auch die Grundlage für das Verfolgungsrennen am Samstag ist.

Den Abschluss des Weltcups in Annecy bildet am Sonntag ein Massenstart. Neben den Herren sind auch die deutschen Damen in Frankreich im Einsatz. Das stark veränderte deutsche Team tritt ebenfalls in Sprint, Verfolgung und Massenstart an. chiemgau24.de ist bei allen Rennen im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare