Favoritensiege bei den Australian Open

+
Robin Söderling feiert seinen Sieg gegen den Tschechen Jan Hernych.

Melbourne - Robin Söderling und Andy Murray haben bei den Australian Open ohne Probleme das Achtelfinale erreicht. Ersterer bleibt damit nach wie vor ungeschlagen. Doch es gab auch ein überraschendes Aus.

Der an Nummer vier gesetzte Schwede Söderling setzte sich am Samstag gegen den Tschechen Jan Hernych mit 6:3, 6:1, 6:4 durch und ist im Jahr 2011 damit nach wie vor ungeschlagen. In der Vorbereitung auf das erste Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison hatte Söderling die Veranstaltung in Brisbane gewonnen.

Vorjahresfinalist Murray bezwang den Spanier Guillermo Garcia-Lopez ebenfalls ohne Probleme 6:1, 6:1, 6:2. Auch der an Nummer sieben gesetzte Spanier David Ferrer siegte gegen den Litauer Richard Berankis klar in drei Sätzen mit 6:2, 6:2, 6:1.

40 Grad im Schatten, Schweiß und Bälle: So heiß sind die Australian Open

Sexy Australian Open: Die heißesten Bilder

Sexy Australian Open: Die heißesten Bilder

Das Aus kam dagegen überraschend für den an Nummer zehn gesetzten Russen Michail Juschni, der dem erst 20 Jahre alten Kanadier Milos Raonic mit 4:6, 5:7, 6:4, 4:6 unterlag. Auch der an Nummer 13 notierte Franzose Jo-Wilfried Tsonga musste völlig unerwartet die Koffer packen. Tsonga verlor gegen den Ukrainer Alexander Dolgopolow, der in der zweiten Runde den Mettlacher Benjamin Becker ausgeschaltet hatte, mit 6:3, 3:6, 6:3, 1:6, 1:6.

Bei den Damen steht die an Nummer zwei gesetzte Russin Vera Swonarewa nach einem 6:3, 7:6 (11:9) gegen die Tschechin Lucie Safarova in der Runde der besten 16. Auch Kim Clijsters erreichte das Achtelfinale, indem sie das französische Geburtstagskind Alize Cornet 7:6 (7:3), 6:3 niederrang. “Es war ein schweres Spiel. Ich hoffe, sie konnte ihren Geburtstag hier draußen in der Rod Laver Arena trotzdem ein bisschen genießen“, sagte Clijsters.

Kohlmann/Becker im Achtelfinale gegen Bryan-Brüder

Das deutsche Doppel Michael Kohlmann/Benjamin Becker hat bei den Australian Open in Melbourne das Achtelfinale erreicht. Die Kombination aus Herten und Orscholz gewann gegen die Slowaken Filip Polasek/Igor Zelenay 6:4, 6:4. In der nächsten Runde warten auf die Beiden nun allerdings die hoch favorisierten Weltranglisten-Ersten und Titelverteidiger Bob und Mike Bryan aus den USA.

Ebenfalls im Achtelfinale stehen die Wimbledon-Sieger Philipp Petzschner und Jürgen Melzer. Die deutsch-österreichische Kombination setzte sich 6:3, 6:1 gegen Michael Berrer (Stuttgart) und Florian Mayer (Bayreuth) durch. Sie treffen in der nächsten Runde in Björn Phau (Weilerswist) erneut auf einen Deutschen. Phau spielt mit dem Serben Janko Tipsarevic zusammen.

dpa/sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare