Formel 1: Spatenstich für neue US-Strecke

Hermann Tilke ist der deutsche Formel-1-Stammarchitekt
+
Hermann Tilke ist der deutsche Formel-1-Stammarchitekt

Austin/USA - Die Arbeiten an der neuen Formel-1-Rennstrecke in den USA nehmen weiter Gestalt an. Am neuen Kurs ist mal wieder ein Deutscher maßgeblich beteiligt.

Wie auf der offiziellen Homepage der “Königsklasse“ am Montag berichtet wurde, erfolgte der Spatenstich für den 5,5 Kilometer langen Kurs in Austin im US- Bundesstaat Texas.

Die Formel-1-Weltmeister der vergangenen 41 Jahre

Die Formel-1-Weltmeister seit 1969

Die Formel-1-Weltmeister seit 1969

Mit der Abnahme des Streckendesigns durch den Internationalen Automobilverband FIA im Dezember hätten die Amerikaner zwei Monate vor der Planung gelegen.

Die Strecke, an der auch der deutsche Formel-1-Stammarchitekt Hermann Tilke mitarbeitet, wird in Wandering Creek entstehen, südöstlich von Austin. Die Formel 1 kehrt 2012 wieder in die USA zurück.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare