1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Webber warnt - Vettel optimistisch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Budapest - Seit zwei Rennen stand Red Bull nicht mehr ganz oben auf dem Siegertreppchen. Pilot Mark Webber empfiehlt dem Team, ruhig zu bleiben. Weltmeister Sebastian Vettel ist optimistisch.

Sebastian Vettels Stallkollege Mark Webber hat das Red-Bull-Team nach dem jüngsten Abwärtstrend vor Aktionismus im Formel-1-Titelrennen gewarnt. “Wir dürfen nicht überreagieren, müssen positiv bleiben“, sagte der Australier am Donnerstag in Budapest.

Die Formel 1 2011: Alle Fahrer und ihre Autos

Vor dem elften Saisonrennen in Ungarn führt Weltmeister Vettel die WM klar an, Webber ist mit 77 Punkten Rückstand Zweiter. In den vergangenen beiden Rennen sahen sich die Verfolger jedoch zunehmend auf Augenhöhe mit Red Bull. “Wir tun, was wir können. Wir müssen schneller werden, daran arbeiten wir“, sagte der 34 Jahre alte Webber.

Vettel rechnet mit einem schnellen Ende seines Formtiefs. “Ich habe da keine Bedenken. Die Leute sind drauf und dran, das Auto schneller zu machen“, sagte der Red-Bull-Pilot am Donnerstag auf dem Hungaroring. Beim Großen Preis von Ungarn will der Weltmeister seine WM-Führung wieder ausbauen.

“Ich will gewinnen. Ich bin nicht hier, um Zweiter, Dritter oder Vierter zu werden“, sagte der 24-Jährige.

dpa

Auch interessant

Kommentare