1. SauerlandKurier
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Gerichtshof CAS lehnt Pechsteins Weltcup-Start ab

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lausanne - Claudia Pechstein kann endgültig nicht bei den Eissschnellauf-Weltcups in Berlin an diesem Wochenende und in Heerenveen vom 11. bis 13. November starten.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS lehnte einen entsprechenden Eil-Antrag Pechsteins auf eine vorläufige Starterlaubnis ab. Der Cas verneinte den von der 37-Jährigen vorgebrachten “irreparablen Schaden“. Wegen auffälliger Blutwerte ist Pechstein für zwei Jahre gesperrt worden. Das CAS will sein Urteil über den Bestand des erstmals angewandten indirekten Doping-Beweises erst in etwa zwei Wochen fällen. Pechstein sieht daher ihre Olympia-Qualifikationschancen in Gefahr.

Diese Wintersportarten sind olympisch

dpa

Auch interessant

Kommentare