Europameisterschaft 2020

Losglück: Deutsche Handballer erwischen leichte EM-Gruppe

+
Hat mit dem DHB-Team für die EM 2020 Norwegen, Österreich und Schweden zugelost bekommen: Bundestrainer Christian Prokop. Foto: Axel Heimken

Die deutschen Handballer wollen bei der EM im kommenden Jahr eine Medaille ins Visier nehmen. Auf dem angestrebten Weg ins Halbfinale stehen nur zwei hohe Hürden im Weg.

Wien - Losglück für Deutschlands Handballer: Der WM-Vierte hat bei der Europameisterschaft 2020 in Norwegen, Österreich und Schweden eine leichte Vorrundenaufgabe erhalten. Das Team von Bundestrainer Christian Prokop trifft in der Gruppe C in Trondheim auf Titelverteidiger Spanien, Lettland und die Niederlande. Das ergab die Auslosung in Wien. "Unser selbstverständliches erstes Ziel muss es sein, dass wir uns für die Hauptrunde qualifizieren und uns alle Chancen für das weitere Turnier erhalten", sagte Prokop.

EM 2020: Gensheimer und Wolff sehen EM zuversichtlich entgegen

Auch Kapitän Uwe Gensheimer und Torwart Andreas Wolff sehen der erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragenen Endrunde vom 9. bis 26. Januar 2020, bei der die jeweils ersten zwei Teams der sechs Vorrundengruppen die Hauptrunde erreichen, zuversichtlich entgegen. "Wir können selbstbewusst in diese Gruppe gehen. Mit Spanien haben wir den Dauerkonkurrenten der vergangenen Turniere erwischt. Lettland und die Niederlande sind vielleicht eher die Außenseiter", sagte Linksaußen Gensheimer. Und Wolff stellte fest: "Das ist eine definitiv machbare Gruppe."

DHB-Sportvorstand Axel Kromer war ebenfalls mit dem Los zufrieden. "Sicherlich haben wir mit Spanien einen historisch guten Gegner. In den anderen beiden Spielen sehen wir uns als Favoriten, ohne einen dieser Gegner zu unterschätzen", sagte er.

DHB-Auswahl: Prokop sieht Deutschland und Spanien als Gruppen-Favoriten

Bei der Heim-WM in Januar hatte sich die DHB-Auswahl zuletzt gegen Spanien knapp mit 31:30 behauptet. Beim EM-Triumph 2016 gab es einen deutlichen 24:17-Finalsieg, bei der EM 2018 eine 27:31-Niederlage. Die letzte Pleite gegen die Niederländer datiert aus dem Jahr 1990, gegen Lettland wurde noch nie verloren. "Mit Spanien zusammen sind wir in dieser Gruppe favorisiert", sagte Prokop.

Auch der weitere Weg ins Halbfinale erscheint machbar, denn in der zweiten Turnierphase geht die DHB-Auswahl im Falle des Weiterkommens auf jeden Fall den Top 3 der WM - Dänemark, Norwegen und Frankreich - und dem EM-Zweiten Schweden aus dem Weg. Härtester Rivale dürfte in Wien dann Kroatien sein. "Mit einer guten Ausgangsposition hätten wir auch in der Hauptrunde sehr gute Möglichkeiten", sagte Kromer.

EM 2020: Gewinner qualifiziert sich direkt für die Olympischen Spiele 2020

Der Gewinner der ersten XXL-EM qualifiziert sich direkt für die Olympischen Spiele 2020. Sollte Weltmeister Dänemark den Titel holen, wäre der EM-Zweite in Tokio dabei. Die deutsche Mannschaft, die bei der EM 2018 nur Rang neun belegt hatte, hat dank ihres guten WM-Abschneidens zumindest schon die Teilnahme an einem der drei olympischen Qualifikationsturniere im April kommenden Jahres sicher.

DHB-Kader

DHB-Mitteilung

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare