„Er war ein wundervoller Künstler“

Country-Sänger erschießt sich versehentlich selbst - Drama bei Videodreh

+
Justin Carter starb bei einem tragischen Unglück.

Der aufstrebende Musiker Justin Carter starb in Texas beim Dreh seines eigenen Videos - es war ein tragischer Unfall. Er wurde nur 35 Jahre alt. 

Houston - Er war ein aufstrebender Country-Sänger. Erst vor Kurzem hatte er einen ersten Plattenvertrag abgeschlossen, wollte auf große Tour gehen. Doch ein tragisches Unglück bereitete dem Leben des jungen Mannes ein jähes Ende.

Tragischer Unfall kostete Justin Carter das Leben

Justin Carter starb bei einem Musikvideo-Dreh in Houston im amerikanischen Bundesstaat Texas. Er wurde nur 35 Jahre alt. Wie seine Mutter Cindy McClellan gegenüber Fox News berichtet, starb der Musiker durch die Waffe, die er beim Dreh als Requisite bei sich trug. Versehentlich löste sich ein Schuss  und  „traf meinen Sohn im Augenwinkel“, sagt die Mutter. Der „liebevolle“ Sänger Justin Carter hinterlässt zwei Töchter, so McClellan.

Justin Carter: Die Musik war seine große Leidenschaft

„Er liebte die Musik einfach, er war sehr talentiert“, beschreibt die Mutter den Sänger. So arbeitete er hart an seiner Karriere. Erst kürzlich konnte er erfolgreich einen Plattenvertrag abschließen und wollte demnächst einige Konzerte geben. Eine Tour durch zehn Städte war laut der Mutter geplant. Er war der neue Stern am Country-Himmel. Doch Musik war nicht nur Justin Carters große Leidenschaft. Der Sänger wollte mit seiner Musik und dem baldigen Erfolg auch seine Familie versorgen, berichtet McClellan. Seine letzte Single veröffentlichte er gemeinsam mit Nu Breed - „Love Affair“.

Der Sänger, der durch das Unglück ums Leben kam, soll nicht vergessen werden. Seine Plattenfirma will auch die weiteren Produktionen von Justin Carter veröffentlichen, berichtet abc13.com. Und auch seine Familie hat angekündigt, die Erinnerungen an den Sänger präsent zu halten. „Er war ein wundervoller Künstler, er hatte die Stimme, er war ein Gesamtpaket, und wir versuchen diese Legende am Leben zu halten“, sagte die Mutter McClellan gegenüber FoxNews. Der Sänger sollte in seinem Heimatort San Antonio beerdigt werden.

Im April 2019 starb auch ein Star-Komponist. Seine Film-Musik kennt wirklich jeder. Er schrieb ein musikalisches Meisterwerk für einen Film, der sich in Deutschland großer Beliebtheit erfreut. 

Ein englischer Comedian scherzte während eines Auftrittes über seinen Tod. Kurz darauf brach er tatsächlich vor den Augen des Publikums zusammen und verstarb

Auch ein anderer Musik-Star starb vor Kurzem und ein Star der 80er Jahre. Die Todesursachen wurden angedeutet. Rammstein ist zwar noch quicklebendig, schockte mit ihrem neuen Musikvideo jedoch ebenso die Massen.

Ein besonders tragischer Unfall kostet Ende März eine komplette Band das Leben: „Die Welt lag ihnen zu Füßen.“

chd

Video: Aus Versehen erschossen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare