Besondere Auszeichnung

Filmbranche ehrt "Bond-Girl" Queen Elizabeth

+
Queen Elizabeth II. ist "das bislang unvergesslichste Bond-Girl" und bekommt den Ehren-Bafta

London - Normalerweise ehrt sie die Stars, diesmal war es umgekehrt: Persönlichkeiten aus der Kino-Branche haben Queen Elizabeth (86) für ihr Engagement für den Film ausgezeichnet.

Der Schauspieler und Regisseur Kenneth Branagh (52, „Viel Lärm um Nichts“) überreichte der britischen Königin den Preis am Donnerstag auf Schloss Windsor, wie die Britische Akademie für Film- und Fernsehkunst (Bafta) auf ihrer Internetseite mitteilte.

Der Vorsitzende John Willis beschrieb Elizabeth II. als „das bislang unvergesslichste Bond-Girl“. Er spielte damit auf ihren überraschenden Auftritt neben James-Bond-Darsteller Daniel Craig (45) in einem kurzen Film zur Eröffnung der Olympischen Spiele in London an. In der ersten Filmrolle ihrer mehr als 60 Jahre währenden Amtszeit war die Monarchin in einer Action-Szene von „ihrem“ Geheimagenten 007 im Buckingham Palast mit dem Hubschrauber abgeholt worden. Über dem Stadion sprangen die beiden dann - so schien es zumindest - per Tandemsprung mit einem "Union Jack"-Fallschirm ab.

Während der Ehrung waren laut dem Sender BBC rund 300 Gäste aus der Branche dabei - darunter auch „Star Wars“-Regisseur George Lucas (68).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare